mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Mega 8 SD Karte hoher Stromverbrauch und Temperatur


Autor: Saschko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hole mir seit geraumer Zeit anregungen aus diesem Forum.
Nun hab ich ein Problem, bei dem ich eure Hilfe benötige.

Bei dem Versuch eine 1GB SD-Karte auszulesen, musste ich plötzlich 
feststellen, das der Stromverbrauxh auf ca. 400mA angestiegen ist, und 
die Karte extrem warm geworden war. Als ich das bemerkte war es 
wahrscheinlich schon zu spät.

Ich versorge den Atmel mit 3,3V und habe die Karte direkt an den SPI 
angeschlossen.

Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man es schaffen kann so ne Karte 
zu zerstören, bzw. wie man sich gegen sowas schützen kann?

Oder kann man die Karte vielleicht sogar noch retten?

Schon mal vielen Dank im Voraus

        Sascha

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Saschko (Gast)

>Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man es schaffen kann so ne Karte
>zu zerstören, bzw. wie man sich gegen sowas schützen kann?

Wahrscheinlich falsch angeschlossen.

>Oder kann man die Karte vielleicht sogar noch retten?

Hmmm, vielleicht.

MFG
Falk

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Karte mit einem PDA oder Handy nicht mehr auslesen bzw. 
beschreiben kannst , ist sie im A....h. Poste doch mal Deine 
PIN-Belegung.

Autor: Saschko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pinbelegung ist OK, ich kann die Karte damit ja eigentlich auch 
ansprechen.

1 CS -> PB1
2 DI -> MISO PB4
3 und 6 GND
4 VCC
5 CLK -> SCK PB5
7 DO -> MOSI PB3

als Kartenconnector habe ich eine alten Stecker von einem 5 1/4" 
Diskettenlaufwerk benutzt. Ist leichter ran zu kommen, als an einen 
alten Isa-Slot ;-)

Jetzt wo ich darüber nachdenke, könnte es passiert sein, dass ich die 
Karte einen Pin zu weit nach links reingesteckt habe. Also:

1 CS -> NC
2 DI -> PB1
3 GND -> MISO PB4
4 VCC -> GND
5 CLK -> VCC
6 GND -> SCK PB5
7 DO -> GND

Und wenn ich mir das so ansehe, dann denke ich, das wird es wohl gewesen 
sein...

Also in Zukunft besser aufpassen, oder den Stecker so verändern, das 
sowas nicht mehr passieren kann.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe. :-)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder bei CSD einen Slot für 1,69€ kaufen. Ist auf dauer billiger als 
andauernd SD Karten zu zerschießen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Benedikt K. (benedikt)

>Oder bei CSD einen Slot für 1,69€ kaufen. Ist auf dauer billiger als
>andauernd SD Karten zu zerschießen.

Noch besser.

http://www.it-wns.de/

Die liefern beliebig kleine Mengen, 1,50 Versandkosten!

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saschko wrote:
> Bei dem Versuch eine 1GB SD-Karte auszulesen, musste ich plötzlich
> feststellen, das der Stromverbrauxh auf ca. 400mA angestiegen ist, und
> die Karte extrem warm geworden war. Als ich das bemerkte war es
> wahrscheinlich schon zu spät.


Womit versorgst Du denn Deine Experimentierschaltungen?

Warscheinlich mit nem 3,3V/100A PC-Netzteil, das alles killt, was ihm im 
Wege steht.

Ein billiges PC-Netzteil kann ganz schön ins Geld gehen.

Ein teueres Labornetzteil mit einstellbarer Strombegrenzung spart 
dagegen viel Geld.

Mir ist schon ewig kein IC abgeraucht, obwohl ich oft mal was verpole 
oder falsch reinstecke.


Peter

Autor: Saschko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein teueres Labornetzteil mit einstellbarer Strombegrenzung spart
> dagegen viel Geld.

Es ist noch schlimmer als Du denkst, ich hab sowas, aber hab die 
Strombegrenzung nicht eingestellt... wie bescheuert kann man sein :-(

> http://www.it-wns.de/

Ist ein klasse Tip, werd da gleich mal bestellen :-)
Und natürlich auch die Strambegrenzung einstellen!!!

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Pinbelegung ist OK, ich kann die Karte damit ja eigentlich auch
> ansprechen.
> 1 CS -> PB1
> 2 DI -> MISO PB4
> 3 und 6 GND
> 4 VCC
> 5 CLK -> SCK PB5
> 7 DO -> MOSI PB3

Das stimmt so aber nicht.

DI -> MOSI (Master Out, Slave In)
DO -> MISO (Master In, Slave Out)

Autor: Saschko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das stimmt so aber nicht.

> DI -> MOSI (Master Out, Slave In)
> DO -> MISO (Master In, Slave Out)

Ich hab das darauf hin noch mal überprüft, und Du hast Recht. 
Interessanterweise komm ich auch andersherum durch den Init Teil( CMD0 
und CMD1)

Allerdings geht es so viel viel schneller und sauberer.

Vielen Dank!!!

Autor: Saschko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinet damit, natürlich,dass die Lösung von Andreas, also Miso und 
Mosi richtig herum viel besser funzt ;-).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.