mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel AVR-ISP und AVRStudio


Autor: Frank Stafke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mir heute den Seriellen AVR-ISP von Atmel gekauft und eine
recht einfache Schaltung (siehe Anhang) auf einem Breadboard gesteckt.
Verbaut habe ich den AT90S2313. Allerdings habe ich die Schaltung etwas
modifieziert da ich kein Keramikresonator mit 10 Mhz bekommen habe.
Stattdesen habe ich XTAL1 und XTAL2 über jeweils einen 33pF Kondensator
an Masse gelegt und dazwischen einen normalen (2-beinigen) Quartz
gesteckt. Der entsprechende Ausschnitt ist als ASCII-Bild hier zu
finden: http://garl.dyndns.org/avr.html

Sobald ich den Atmel ISP mit der Schlatung verbinde leuchtet die LED
erst rot, dann orange, dann grün, geht kurz aus und leuchtet dann
dauerthaft grün.

Wenn ich nun im AVRStudio auf Tools -> STL500/AVRISP/JTAG ICE ->

Autor: Frank Stafke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut mir leid, habe aus versehen auf senden gedrückt :-(

Wenn ich nun im AVRStudio auf Tools -> STL500/AVRISP/JTAG ICE ->
STL500/AVRISP/JTAG ICE gehe, steht in diesem History-Feld nur das:
"Detecting.. FAILED!".

Wo liegt da das Problem?

Autor: Gerd Vergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

1. Der Programmieradapter arbeitet richtig.
Das Ändern der LED-Farbe ist ok, macht meiner auch.
Sollte kein Chip erkannt werden, bleibt die LED rot.

2. den Quarz hast Du richtig angeschlossen, daran liegt es nicht.

3.Jetzt wäre zu klären an welcher Schnittstelle Dein Programmieradapter
hängt ...eine mögliche Fehlerquelle.(COM1 oder COM?) Hast Du die
richtige ausgewählt und im AVR-Studio eingestellt.

4. Was der Adapter auch nicht mag, ist ein langes Kabel, meiner spinnt
ab 1,5 m Kabellänge zwischen PC und Adapter.

5.Sind die Einstellungen im AVR-Studio richtig gesetzt.
Woher kommt die File?
ISP ausgewählt?
Richtigen Controller ausgewählt?

Und zum Schluss noch was ganz anderes, die Beschreibung vom AVR-Studio
ist unter aller ........
Aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

Viel Erfolg

Gerd

Autor: Frank Stafke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

danke für den Tipp mit dem Kabel. Ich hatte ein 2 Meter Kabel
verwendet, nachdem ich dieses durch das Beigefügte 1 Meter Kabel
ausgetauscht hatte kommt AVRStudio nun mit folgendem Fehler:

Setting device parameters, serial programming mode ..OK
Entering programming mode.. FAILED!
Leaving programming mode.. OK

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte neulich ein fast identisches Problem, Schnellschuss-Aufbau mit
nem Mega16 - gleiche Fehlermeldung.

Die Ursache war - wie üblich - eine wirklich knüppeldämliche:
Ich hab schlicht den Reset des Prozessors fest auf +5 Volt geklemmt
(ohne Widerstand dazwischen - musste halt schnell gehen :)). In dem
Falle tut sich der ISP-Adapter einsichtigerweise etwas schwer damit,
den Controller in den "Programming Mode" zu schalten...

Autor: Frank Stafke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Wiederstand (10k) ist drin.
Ich habe eben zu Testzwecken eine LED zwischen RESET und GND gehängt,
die flackert kurz sobald ich z.B. die Sigantur lesen möchte.
Dann hab ich mal mein Multimeter dazugehängt, auch wieder zwischen
RESET und GND. Die Spannung liegt bei 3,1V, sobald ich ich hier
versuche irgendwas mit ISP anzustellen verändert sich die Spannung. Da
mein Multimeter aber wohl nicht schnell genug ist, kann ich nicht genau
sagen wie.
Die LED wird jedoch kurz heller, ich schätze also, das hier, sobald der
ISP sich regt, 5V anliegen.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich muss es andersherum sein. Will sagen: Bei ISP-Transfer gehört
der Reset eigentlich auf 0V. Du hast aber in sofern Recht, als dass
sich an der Stelle mit einem Multimeter rein gar nichts anfängen
lässt.

Bist du sicher, dass der Taktoszillator schwingt?

Autor: Frank Stafke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich prüfen ob der Quartz schwingt?
wie muss die Spannung an RESET genau aussehen während der ISP
dranhängt? Konstant auf 0 oder nur wenn ich auf den µC zugreife?

Autor: Frank Emanuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

ich habe meine AVR-ISP gestern bekommen, habe vorher immer
mit so selbstgebauten Parallel-Brenner gearbeitet, ging eigentlich ganz
gut. Aber mit dem neuen von AVR habe ich das selbe Problem wie du,
bekomme einfach keinen zugriff auf den Prozi.

Als Software nehme ich AVR-Studio 4

Der Brenner wird richtig erkannt

Detecting.. AVRISP found on COM1:
Getting revisions.. HW: 0x01, SW Major: 0x01, SW Minor: 0x0f .. OK

Setting device parameters, serial programming mode ..failed!

Also wenn ich mit dem Oszi auf der ISP-Stecker messe habe ich da
null Erregung, auf dem Reset-Pin habe ich immer 5V, egal was ich
mache.

Denke schon das Ding is im Ar....

Gruss Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.