mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Textausgabe via UART


Autor: Ch. H. (hetschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich versuche gerade auf einem Atmega8 eine Konsole nachzubilden. Man 
soll sich mit einem Terminalprogramm wie z.B. PuTTY via serielle 
Verbindung mit dem atmega verbinden und dort Befehle abgeben können und 
eben auch Rückmeldungen vom Controller bekommen.

So weit funktioniert alles schon recht gut, nur ist mir aufgefallen dass 
Fehler auftreten wenn im Programm zu viel Text an den PC gesendet wird.

Ich programmiere in C mit dem AVR Studio und WinAVR. Es treten ab ca. 15 
printf() Befehlen mit im Schnitt etwa 30 Zeichen Fehler auf.
Also vom Compiler gibt keine Fehlermeldungen, aber wenn man sich das 
ganze auf dem Terminal ansieht erscheinen die ersten 10 Meldungen 
richtig und danach kommen seltsame Sachen. Es werden Meldungen 
verschluckt oder teilweise falsch ausgegeben.
Wenn man dann einige printf() Befehle auskommentiert funktioniert alles 
wieder. Es ist dabei egal welche der printf() man nimmt, es funktioniert 
dann.
Ich hatte die vermutung dass der Code zu groß ist, aber daran liegt es 
anscheinend nicht. Kann es am RAM liegen?

Kennt von euch jemand dieses Problem oder hat eine Idee woran es liegen 
könnte?

Vielen Dank und ein schönes WE!

Autor: Michel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig wäre da noch die Baud Rate gewesen. Dementsprechend findest Du 
über die Suche eine lange Liste an Threads die dieses Thema in allen 
Schattierungen behandeln. (Stichwort Fehlerquote, Quartz-Frequenzen)

-gruss Michel

Autor: Ch. H. (hetschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baudrate sind 9600 mit einem 3,6864 Mhz Quartz.
Da sollten ja eigentlich keine Fehler auftreten. Die EInstellungen 
passen auch soweit.

Ich vermute eher dass der Compiler da was versemmelt. Wenn im Code "ein 
Zeichen zu viel" als Ausgabetext steht tritt ein reproduzierbarer Fehler 
auf.
Ändert man im Code die Ausgabetexte tritt ein anderer reproduzierbarer 
Fehler auf. Nur wenn man eine bestimmte Anzahl an Textausgaben 
auskommentiert funktioniert alles.

Die Suchfunktion hat leider noch keine brauchbaren Hinweise geliefert.

MfG, Chris

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "printf_P aus Flash funktioniert scheinbar nicht"

Kannst ja mal probieren ob das hilft

Autor: Ch. H. (hetschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp, so funktionierts prima!!
Dieses Forum is echt super!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.