mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Netzwerkfrage Switch zwischen Router und DSL MOdem


Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mo noch mal.
Kann Mann (Frau) einen Switch zwischen Router und DSL Modem klemmen und
an diesen dann einen Rechner. Ich würde eine Menge Kabel sparen bei mir.
Dank

Autor: eee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Router sollte ja einen WAN Eingang haben und zum LAN verbinden  -  also 
so einfach nicht  -  nein ..

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai wrote:
> Kann Mann (Frau) einen Switch zwischen Router und DSL Modem klemmen und
> an diesen dann einen Rechner. Ich würde eine Menge Kabel sparen bei mir.

Stecken kann man das so schon, der Rechner, der dann "vor" dem Router 
hängt kann aber dann bei handelsüblichen Routern die 
Internet-Verbindung, die der Router aufbaut, nicht mitnutzen. Er kann 
aber (mit anderen Zugangsdaten) über das DSL-Modem eine eigene 
Internet-Verbindung ("PPPoE-Einwahl") aufbauen. Bei T-DSL-Anschlüssen 
sind auf die Weise bis zu 10 gleichzeitige PPPoE-Verbindungen möglich.

Beschreibe doch mal Deine Verkabelung, vielleich ist ja noch eine andere 
Lösung möglich, bei der ohne zusätzlichen Verkabelungsaufwand alle 
Rechner "hinter" dem Router zu liegen kommen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht, der Router muss halt mit zwei Kabeln mit dem Switch verbunden 
werden (sowohl WAN als auch LAN). Allerdings ist umstritten, ob das 
empfehlenswert ist; Dein Modem "sieht" halt auch den restlichen 
Netzwerkverkehr. Und das wird, der unterschiedlichen verwendeten 
Protokolle zum Trotz als Sicherheitsrisiko angesehen.

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum vertauscht Du nicht, bei Deiner vorgesehenen Aufgabenstellung, den 
Router mit dem Switch? Vorausgesetzt, dass der Router einen integrierten 
Switch hat - ansonsten 2 Switche einsetzen - kostet auch nicht die Welt.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Sicherheitsrisiko entsteht in meinen Augen eher durch die 
Direktverbindung des Rechners mit dem Modem - aber ich habe gehört, dass 
es Leute gibt, die das so betreiben ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könte auch sein (z.B. mangels W-lan) aurangierten Router als Switch 
Recyklen.

Oder sein alten Router an 1.Stelle belassen und den neuen über Leitung 
damit verbinden um den als Wlan-Accesspoint zu nutzen.

Selber verwende ich an 1.Stelle nen neuen W-lan Router und dahinter mein 
altbewährten Router mit eingebauten Parallel Printserver...auch das ist 
möglich, muß ein bloß drauf kommen^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.