mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AirSoft Motor ansteuern.


Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

meine AirSoft ist letztens kaputt gegangen und habe das Teil somit 
ausgeschlachtet. Ich würde gerne den Motor ansteuern, weiß aber nicht 
wie viel Ampere man benötigt oder was für einen Widerstand dieser Motor 
hat. Habe mir gedacht, dass ich den Motor über einen MC und einem 
Transistor oder sogar FET ansteuern kann. Auf Grund der Tatsache, dass 
ich keine Daten über diesen Motor habe, außer das dieser 6*1.5V AA 
Batterien benötigt, kann ich den Basis Widerstand für den Transistor 
nicht ausrechnen. Dieser ist ja wichtig.

Kann ich beim Aufbau meines Plans, den Motor beschädigen ? Kurzschluss 
gefahr ? Oder raucht nur den MC bzw. der Transistor ab ?

Bin noch Anfänger, bitte daher um Verstädnis.

Schönen Tag,

Manfred.

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss die Spannung, die aus dem Akku kommt(also vllt. sind alle in Reihe, 
vllt. 3 parallel und 2 in Reihe ...). So viel kannst ihm dann geben. Was 
für nen Sinn soll der µC haben? Braucht man nicht, um einfach nur einen 
Motor laufen zu lassen.
Falls es doch Sinn machen sollte, nimm einen MOSFET, am besten 
Logic-level, denn der schaltet "stromlos".

Daniel

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst einen Feld Effekt Transistor ? Habe das letztens in Physik 
gelernt, dass dieser durch ein elektrisches Feld die Source-Drain 
"Brücke" öffnet.
Somit hat man kein Verlust bzw. es ist Stromlos.

Täusche ich mich da ?

Danke

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich meine einen Feldeffekttransistor. "Stromloses" Schalten bedeutet 
in dem Fall, dass kein Strom ins Gate fließt wie beim bipolaren 
Transistor, der ja einen Basisstrom braucht. Ein FET braucht nur eine 
Spannung von einigen Volt am Gate, dass er schaltet. Das Gate ist 
praktisch ein winziger Kondensator(winzig ist relativ ;) ). Den muss man 
auf einige Volt laden, damit die Drain-Source Strecke leitet. Deswegen 
schrieb ich auch "stromlos" anstatt stromlos, weil natürlich ein kurzer 
Stromimpuls während des Ladens des Gatekondensators fließt. Schaltet man 
den FET mit einer hohen Frequenz ein und aus, wird einiges nan Strom 
benötigt, denn jedes Mal muss der Gatekondensator ja ge- und entladen 
werden... Aber wenn Du en Motor einfach nur ein- und ausschalten willst, 
braucht Dich das nicht weiter zu stören.

Also einfach einen geeigneten MOS-Fet hernehmen, Source auf Masse legen, 
Drain auf einen Pol des Motors hängen und den anderen Pol des Motors auf 
die Betriebsspannung legen. Zum Einschalten einfach 8V bis 12V zwischen 
Gate und Source anlegen. Das ist alles. Zum ausmachen Masse ans Gate 
anlegen.

Hoffe, ich konnte Dir helfen.

Daniel

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel !

Danke für deine Hilfe.

Manfred

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber aufpassen.. FET ist nicht MOS-FET

ein FET missbraucht eine Sperrschicht zum schalten.. die wird größer 
oder kleiner.. jenachdem was man für eine spannung anlegt...

ein MOS-FET hingegen baut tatsächlich ein feld zwischen 2 elektroden 
auf... (gate ist isoliert)

imho ist ein mos-fet robuster und einfacher anzusteuern (man muss nicht 
darauf achten, dass die gate-sperrschicht erhalten bleibt)

73

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.