mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Open Source Soft Core


Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mir ist so auf dem Nachhauseweg so die Idee gekommen, ob man nicht einen 
Microcontroller bzw. Microprozessor als Open Source Projekt machen 
könnte.
Ich bin mir nicht mal sicher ob Open Source wirklich das bezeichnet was 
ich meine. Also ich meine, das das ein Projekt werden sollte, so ähnlich 
wie Linux oder Wikipedia, wo jeder sich einbringen könnte.
Sinn oder Ziel von dem ganzen währe die Entwicklung eines neuen 
Microcontrollers den es so noch nicht gibt. Dieser Core sollte auf den 
verschiedenen FPGA (eventuel sogar CPLD) Plattformen von z.B. Altera 
oder Xilinx laufen. Dazu müsste es dann noch verschiedene Werkzeuge 
geben um die Peripherie die man jeweils benötigt zu erstellen. Auch 
Assembler und Compiler sowie Simulationswerkzeige würden benötigt.
Dardurch, das in so ein Projekt der Grips vieler einfließen würde, würde 
die Architektur des Prozessors vieles berücksichtigen und bestehende 
Architekturen vieleicht sogar übertreffen.
Zum Beispiel die ARM-Architektur ist eigentlich für 
Microcontroller-anwendungen etwas ARMselig. Es gibt beim ARM7-TDMI nur 
zwei Interruptquellen (IRQ und FIQ) und das Anwenderprogramm muss dann 
mühselig pollen *wer hat's gemacht?*.
Da stelle ich mir eher so eine Sache mit ein Paar hundert 
Interruptvektoren vor. Oder bei der Freescale Power-Quicc-Engine, die 
haben für die Interrupts einen extra Core! D.h. ein weiterer Prozessor 
auf dem Chip kümmert sich um Interrupts und das Hauptprogramm verliert 
keine Rechenleistung.

Wahrscheinlich gibt's solche Projekte schon zuhauf?!  :-)

Autor: manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lupinus Digitalus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

ja, solche Soft Core Projekte gibt es tatsächlich schon zu hauf, 
allerdings
fehlt den meisten ein vernünftiges Software Environment (Compiler 
Debugger etc). Bisher war ich zwar eher an den beiden grossen im Markt 
orientiert, aber Lattice hat hier mit dem Mico32 ein Open Source core 
geschaffen, den wir jetzt schon in einigen Projekten erfolgreich im 
Einsatz haben.

Sie liefern das komplette Software Environment basierend auf Eclipse 
ebenfalls mit.

Also schau es Dir ruhig mal an

Gruss

Helmut

Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man sich auch mal einfach an so einem Projekt 
beteiligen, und den Core verbessern, oder solche tools dafür erstellen - 
wie wärs ?

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein kleiner Überblick: FPGA Soft Core

Rick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.