mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRisp serial upgrade failed


Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,


Ich habe gerade mit meinem AVRisp (seriell) über das AVRStudio ein 
Upgrade gemacht. Bei der anschließenden Verifikation stimmte eine 
Adresse nicht.

Jetzt kann ich das Teil nicht mehr ansprechen.

Was kann ich tun, damit das wieder benutzbar ist??

Danke schonmal

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Du musst das Teil aufmachen und eine zwei Durchkontaktierung mit einem 
Draht kurzschließen. Dann wieder anschließen. Wie das genau geht steht 
(mit Bild) im Datasheet. Einfach google n nach "AVRISP MKii Datasheet".

Gruß,
Thomas

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch aber das mit dem USB Anschluss.
Ich hab das mit seriellen Anschlus...

Was da?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn keiner eine Idee?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
arbeite ich die prozedur ab, bleibts am punkt:
"start the application "avr prog".." hängen

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst , daß Flashen geht erst gar nicht los ? Hatte ich auch mal. 
Welche AVRStudio version hast Du ? Die Brücke hast Du 5s drin gelassen , 
oder ? Laß mal länger drin. Und vorallem ausmachen, anmachen ist wichtig 
- also ganz,ganz genauso wie die das schreiben.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das drücke:
"start the application "avr prog".." hängen

dann kommt nur ein kleines Fenster
"no supported board found, avr prog version 1.4", dann nur ok und das 
fenster ist wieder zu...

AVR Studio 4.13 Build 522

Kann das sein, dass ich dazu ein zweites Programmiergerät brauche??

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm.... dann hab ich nur noch einen Vorschlag. AVR-studio deinstallieren. 
- neu booten - Mature AVR-Studio download (v. 3.54) - nochmal versuchen 
- bei erfolg  -wider mature AVR-Studio deinstallieren usw.

Du hast doch ein originales ISP von Atmel, oder ?#

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du hast doch ein originales ISP von Atmel, oder ?#

Ja, hab ich mal bei reichelt bestellt für ca 39euro.

deinstallieren? geht das nicht irgendwie anders?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> deinstallieren? geht das nicht irgendwie anders?

das wäre meine Strategie, ansonsten den ISP per Bitbang mit einem 
HC244-Programmer flashen - ist aber ein Akt.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bitbang

??

Was ist das "mature AVR-Studio" ?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde das auch ohne dieses mature studio gehen, zB mit nem zweiten 
programmer?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja. dann musst du das passende ebn-File einflashen

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und für welchen der beiden atmels da drauf ist das?

oder einfach die brücke rein,wie beschrieben und dann los?

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Brücke brauchst Du dann nicht mehr. Die ist für den Bootvorgang der 
Atmel-Firmware. Ist die Brücke drin, dann wartet das ISP darauf geflasht 
zu werden. das ebn-File musst du in dem Avr-Studio verzeichnis suchen , 
daß weiß ich jetzt auch nicht. Müsste aber bei ..Programme\Atmel\AVR 
Tools\STK500 sein und STK500.ebn heißen

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist aber echt stressig, Du musst dann VCC,GND,MISO,MOSI,SCLK, Reset an 
den Controller rauf dem ISB über Kabel mit dem anderen Programmer 
verbinden, d.h. anlöten. Deinstallieren/Installieren klingt da für mich 
schneller.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahso ... wie heißen die beiden Atmels auf deinem ISP?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber den ISP Anschluss, den ich eigentlich zum programmieren meiner 
platinen nehme, den kann ich doch jetzt direkt mit nem anderen 
programmer verbinden, oder? lt schaltplan sollte das gehen..

die beiden atmels, die drauf sind: at90s1200 & at90ls8535

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne, leider nicht :)

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsache - habe mir gerade den Schaltplan angesehen. Musst aber 
aufpassen, daß Du nicht beide gleichzeitig flasht. Nur der 8535 muss 
geflasht werden

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht, musst Du dazu bei JS1 PIN1 und PIN2 Kurzschließen 
und zwar  permant bis der Flashvorgang beendet ist. Ich hoffe die 
0R-Brücken sind nicht bestückt.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß das mal lieber mit dem flashen.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig. die null ohm widerstände sind nicht drauf.

wieso soll ich das lassen?
meinst nicht, dass das geht?

was macht da eigentlich der 1200ter ??

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>richtig. die null ohm widerstände sind nicht drauf.

ok.

>wieso soll ich das lassen?
>meinst nicht, dass das geht?

Weil ich nicht genau weiß, was 1200 macht. Wahrscheinlich den 
Bootvorgang zum Firmware-Upgrade. Aber das ist nur Spekulation.

>was macht da eigentlich der 1200ter ??

ja... gute Frage, wie gesagt.

Mach das lieber mit dem alten AVR-Studio

Oder probiers ... Ich kann nichts mehr dazu sagen.

Gruß

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. danke soweit. ich geh jetzt mal pennen

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab unseren seriellen AVRISP neulich mit 12V abgebrannt.

Also zwei neue Controller gekauft und eingesetzt.
Die Suche nach Reparaturhinweisen führte dann hier ins Forum
sowie zu den AVRFreaks.

Das Gebastel nach den gefundenen Anleitungen hat jedoch immer
nur zu den gleichen frustrierenden Ergebnissen geführt, wie du
sie schilderst.

>"no supported board found, avr prog version 1.4"

Fündig geworden bin ich dann endlich hier:

http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/avr...

Die Beschreibung zur Erstprogrammierung dieses Nachbaus hat
sofort zum Erfolg geführt. Allerdings bräuchtest du da nen
zweiten Programmer. Wir hatten noch nen AVRISP USB, mit dem
wir den kaputten wiederbelebt haben.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen zweiten Programmer kann ich auftreiben (sTK500).

Werde mir das morgen abend mal zu gemüte führen..


GN8

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.