mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Erfahren als Helfer gesucht


Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo controller Spezialisten.

Ich habe eine technische Problem zu lösen und brauche Hilfe. Mag aber 
nicht in diese komplexe Materie einsteigen. Suche deshalb jemanden der 
bereits Ahnung hat und mir helfen kann.

Mein Problem/Anforderung die es zu lösen gilt:

Ich brauche eine Steuerung die zwei oder vier Ventilatoren mit 230V
ein und aus schaltet. Klingt einfach nicht wahr?

Für die Ein-/Ausschalt Entscheidung müssen zwei Sensorenpaare mit je
1* Lufttemperatur und 1* relative Feuchte ihre Werte melden. Diese 
müssen vom Microcontroller in einen Zahlenwert umgerechnet werden, der 
absolut Feuchte entspricht. Die beiden Zahlenwerte (absolut Feuchte) der 
zwei Sensorenpaare werden verglichen und die ventilatoren angeschaltet 
bzw. ausgeschaltet werden.

Das alles sollte in einem einfachen Gehäuse stecken, eine Anzeige für 
Temperatur und Feuchte beider Sensorenpaar sollte optional möglich sein.

Ich schlage vor ohne viel zu wissen, diese beiden Sensoren , in der 
Hoffnung das sie eine hohe Genauigkeit besitzen.
DS18S20 / DS18B20  Temperatursensor
HIH-3610, HIH3610  Feuchtesensor

Die Kabelverbindungsleitungen für die Sensoren könnten durchaus 15m lang 
sein, falls das ein Kriterium wäre wegen Leitungswiderstände.

Ich bin für alle Rückmeldungen und Hinweise dankbar. Falls die Angaben 
nicht ausreichend sind, dürft ihr mich gerne anrufen. Ich rufe auch 
zurück damit ihr keine Kosten habt.

Freundliche Grüße aus Hilzingen
Stefan Hüsges
Tel. 07739-1370
www.dichthaus.de

PS: EVT. Hinweise wie " geh zu einem Lüftungs-Klimbanlagenbauer." usw. 
bitte nicht. Ich habe schon soviel recherchiert - ich brauche eine 
Anwendung auf Basis absolute Feuchte und nicht relative Feuchte.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi, sowas ähnliches hatte ich als Diplomarbeit...

Absolute Feuchte messen wird problematisch werden. Überhaupt mit einem 
Sensor, der die relative Feuchte misst.

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja ne Komplexe Klimakammer für den Hanfanbau ist halt nicht billig !
Da gibts aber fertige Lösungen für ca 450 - 500 Euro !

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll das ein Seriengerät oder ein Einzelstück werden? Soll das fest 
installiert werden oder als tragbares "Einsatzgerät" werden?

Welche Hilfe benötigst Du? Komplette Entwicklung, oder nur Software oder 
nur Tips oder, oder?

Autor: jimbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei was genau suchst du Hilfe ?
Bei der Umrechnung (reltive Feuchte in absolute Feuchte) oder dem 
Entwurf der Schaltung oder der Programmierung?
Umrechnung (Physik):
Falls Näherungsformel reicht schau mal hier:
 http://www.wetterochs.de/wetter/feuchte.html#f1 (Formel 5)

Für Hinweise für die Implementierung müsstest du auf jeden Fall mal noch 
sagen, wie genau die Messung sein soll und wie schnell das Messergebnis 
aktualisiert werden muss.

Der von dir genannte Sensor gibt nen Spannungswert aus -> Messwert ist 
prinzipiell Störungsanfälliger als Stromwert; Evtl ist ein U/I Wandler 
am Sensor Sinnvoll.

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jiggler.
Leider kenne ich diese Angebot. Falls Du mir einen Link nennst würde ich 
mich freuen.
Gruß
Stefan Hüsges

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Unbekannter Gast.
Zunächst brauche ich ein Gerät und will es für mich ausprobieren und mit
Datenlogger überwachen. Wenn die Schaltung einwandfrei funktioniert 
werde ich es bewerben und ca.3 Praxistests beim Kunden durchführen. Die 
gewünschten Effekte müssten sich recht schnell einstellen. Liegt das 
Ergebnis vor, werde ich diese Lösung konkret bewerben für die eigene 
Anwendung.Paralell werde ich diese Lösung dann auch ähnlichen Betrieb
als Lösung anbieten.

Gruß
Stefan Hüsges

Autor: Jiggler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck mal in der Hanfburg, da dann die Steuergeräte für Luft zu/ab fuhr

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jimbo Gast.

Ich bestehe eigentlich nicht auf einen bestimmten Sensor.
Dafür kenne ich mich nicht ausreichend aus.
Eine messgenaugkeit von +- 0,5°c und 1-2% bei der realitve Feuchte
müsste ausreichen. Diesen Toleranzbereich kann man ja rechnerisch 
berücksichtigen. Wenn die Werte alle paar Sekunden gemessen werden wäre 
das ausreichend.

Ich brauchen jemanden der die Schaltung entwirft und das Programm 
schreibt. Ich selbst sollte mit beim Praxistest die Parameter der 
Programmierung Ein/Ausschaltungpunkt gegebenfalls nachjustieren können.

Habe früher schon ein bißchen C Programmierung gemacht, aber nur ein 
bißchen.

Gruß
Stefan

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Jiggler. Habe ich angeschaut.
Geht leider nicht es gibt keine Differenzmessung zwischen innen und 
aussen. Und das ist bei den meisten Geräten der Lüftungstechnik so.
Für mich ist die Differenz aber der springende Punkt.
Die Ventilatoren dürfen auf keinen Fall laufen wenn feuchtere Luft,
(mit mehr gr.Wasser / m³) ins Gebäude gelangen.

Danke. Gruß
Stefan

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, was ist Dir so ein Gerät denn eigentlich wert?

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber unbekannter Gast.
Ich verstehe Deinen Beitrag als Offerte und nehme Sie gerne an.
Sende mir doch unter "info@dichthaus.de" Deine Kontaktdaten ich melde 
mich dann morgen und wir werden ausloten was geht.
Gruß
Stefan Hüsges

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal meine PT100 Box ein bisschen erweitert .
Man koennte da jetzt auch den Feuchtesensor anschliessen ueber eine 4 .. 
20 mA Schnittstelle. Temperaturmessung ueber PT100 Sensoren.


Beitrag "Temperaturmessschaltung möglichst genau?"

Gruss Helmi

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der CPU Teil

Gruss Helmi

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

ich habe exakt so ein Projekt bei mir im Keller ;-)

Ich habe als Sensoren Sensirion SHT11 genommen. Ob damit 15m möglich 
sind, weiss ich nicht. Über ein PC-Tool können die Daten abgefragt 
werden und Parameter eingestellt werden. Es werden 2 Relais angesteuert, 
die natürlich auch 230V schalten können. Das ganze ist bei mir noch ein 
Bastelprojekt (auf Lochraster), funktioniert aber generell. Wenn du 
Interesse hast, kann ich dier mal eine genauere Beschreibung zukommen 
lassen und eventuell mal einen Prototypen aufbauen.

Autor: Stefan Hüsges (blowcheck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut und Tastendrücker und alle anderen Antworter.

Vielen Dank für Eure Mühe und Beiträge. Ich verstehe bei den vielen 
Bezeichnungen nur Bahnhof um muss erkennen, das man nicht mal eben in 
diesen Fachbereich abschwenken kann.

Ich hatte so einen Traum in Richtung von:
.. man nehme ein Teil hiervon und zwei Teile davon und dann...
So wird das nichts, das liegt aber an mir.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einem Profi der mir ein kostenloses und 
unverbindliches Angebot für dieses Gerät macht. Es muss aber bereits als 
Protoyp kundentauglich sein.

Vielen Dank einstweilen.

Grüße an Alle.

Stefan Hüsges

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.