mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Data over Power, 2 adrig?


Autor: Walther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibt es einen Standard, mit dem ich auf einer 2-adrigen Leitung sowohl 
Power (DC, ca. 10 Watt) und Daten (Bidirektional, max 1 MBit/s) 
übertragen kann?

Power over Ethernet kenne ich ja, doch dazu brauche ich 4 Leitungen. Und 
PLC setzt ja 230V/50Hz voraus und ist kompliziert zu implementieren...

Grüße, Walther

Autor: EIB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EIB

Autor: interessent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 1Mbit !??

Autor: EIB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit 1Mbit !??

Nee natürlich nicht!
Sind glaube ich nur 9600 Baud.
Kommt halt darauf an was man damit machen möchte.
Für Steuerungsaufgaben (Hausbus) aber absolut ausreichend.
Und in dem Forum sind wir ja ;-)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte den M-Bus etwas abwandeln, wenn es keine Standardlösung sein 
soll.

Autor: rosaroter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 Watt.... sind bei 12V fast 1A.....
Dann soll noch 1Mbit drüber.....
Wahrscheinlich noch 60 Meter....
Das nennt man, glaube ich, eine Stromschleife.

Autor: Kjhgf Dassd (cfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei AS-Interface wird auf einem 2-adrigen ungeschirmten Kabel Strom und 
Daten übertragen. Auf dem Kabel liegen 24V. Es können maximal 2A 
fließen. Die Datenrate beträgt 167 kBit/s. Die Kabel können beliebig 
verzweigt werden. Die einzige Beschränkung liegt darin, dass höchstens 
120 Meter Buskabel verwendet werden können. Abschlusswiderstände sind 
nicht erforderlich. Die Datenübertragung ist äußerst unanfällig gegen 
elektromagentische Strahlung. AS-Interface wird in der 
Automatisierungstechnik eingesetzt. Da es sich nicht um Massenprodukte 
handelt, sind die Geräte entsprechend teuer... Hab mal damit 
gearbeitet... Die komplette AS-Interface Spezifikation ist nicht 
öffentlich zugänglich, ist aber auch völlig uninteressant wenn man sich 
selbst ein Bussystem nach dem Prinzip aufbauen will, da man dann sowieso 
ein eigenenes Übetragungsprotokoll braucht. Die nötigen Informationen 
findet man auch völlig legal und kostenlos...

Wenn man Strom und Daten auf einer Leitung übertragen will, muss man ein 
Netzteil an den Bus anschließen und dieses Netzteil mit einer passenden 
Spule vom Bus abkoppeln. Spule und Netzteil sind also in Reihe 
geschaltet, also sozusagen 2 Spannungsquellen in Reihe. Wenn sich der 
Strom auf dem Bus ändert, entsteht an der Spule eine Spannung, die der 
Ableitung der Stromveränderung entspricht. Somit kann jeder 
angeschlossene Verbraucher die Spannung auf dem Bus beeinflussen. Daten 
können somit aufmoduliert werden, indem man einfach Strom aus dem Bus 
entnimmt und ihn verheizt.... Die Versorgung der angeschlossenen 
Verbraucher mit Energie aus dem Bussystem darf daher nicht direkt 
erfolgen, weil eine Stromveränderung ja die Datenübertragung stört. Die 
eigentliche Spannungsversorgung muss daher auch wieder mit einer Spule 
vom Bus abgekoppelt werden und danach mit einem passenenden Kondensator 
geglättet werden.

So viel ich weiß verwenden Modelleisenbahnen das gleiche Prinzip...

Ich würde mir so etwas nicht im Haus einbauen, da das viel zu 
kompliziert und zu teuer wird. Außerdem wird bei der Datenübertragung 
Energie nutzlos verheizt. Für den Maschinenbau ist das System halt 
ideal, aber nicht für zu Hause... Wenn man sich eine dritte Leitung 
einsparen will, spart man bestimmt am falschen Ende.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.