mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wikipedia löscht Artikel über Hobbyelektronik


Autor: resigniert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schk...

Tja, Begriffserfindung, Hobbybastler passen nicht in die dt. 
Allgemeinbildung.

Autor: erfreut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Find ich richtig so!

Entweder man baut gute Elektronik, ob beruflich oder nicht, dann ist man 
KEIN Bastler, oder man bastelt zuhause irgendetwas vor sich hin was dann 
auch kein Wiki-Eintrag verdient.

Das wart "Bastler" ist eh scheisse, mag ich nicht!

Autor: erfreut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wort "Bastler" ist eh scheisse, mag ich nicht!

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, wie doof muss man sein um so einen Artikel an zu legen?

Oder: Wie doof muss man sein um in diesen Thread seinen Senf dazu zu 
geben?

Autor: heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marius

Du bist doof.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ursprünglich hieß der Artikel "Elektrnikbasteln", was wirklich 
Bullshit ist.

Der Begriff "Hobbyelektronik" gibt es natürlich, das haben die meisten 
Kommentatoren im Löschantrag schon festgestellt.

Inhaltlich ist der Artikel "Hobbyelektronik", ähm, sagen wir mal 
"mäßig".

Autor: Jan der Xte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass die Wikipedia-Herrscher doch an ihrer Wikipedia, ähm, basteln. Die 
haben doch sonst nichts im Leben. Da läuft so viel unsinniges Gelösche 
("was der Bauer nicht kennt...") und so viel Gemauschel hinter den 
Kulissen, das man nur noch drüber lachen kann.

Die meisten WP E-Technik Artikel sind ziemlich scheiße und lassen sich 
kaum verbessern. Der übliche Ablauf ist etwa wie folgt. Da schreibt 
jemand einen Artikel, in dem er ein paar Sätze Halbwissen 
(Größengleichungen etc.) aus einem Fachbuch für Elektriker im ersten 
Lehrjahr abschreibt. Jemand korrigiert das, schreibt was über die 
Randbedingungen unter denen die Formel gerade so gelten (z.B. 50Hz 
Sinus), schreibt wie die Formeln abgeleitet werden, was die 
physikalischen Grundlagen sind, wie das verallgemeinert aussieht usw. 
Das wird dann entweder sofort vom Originalautor gelöscht, weil, das 
steht so nicht im Fachbuch für Elektriker im ersten Lehrjahr, oder es 
landet früher oder später bei den Löschfreaks, da "meine Oma das nicht 
verstehen kann" (kein Witz). Reine Zeitverschwendung in der WP was zu 
schreiben und noch mehr Zeitverschwendung sich mit den Löschfreaks zu 
streiten.

Bei der amerikanischen Wikipedia sieht es noch schlimmer aus. Da gibt es 
sogar einen Administrator, der Anhänger eines Guru ist, und just Artikel 
über diesen Guru, sagen wir mal, qualitätskontrolliert. Neutralität in 
der Wikipedia? Pah.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, die Welt ist böse, wissen wir. Wenn Wikipedia Scheiße ist, musst 
Du da ja nicht hingehen und nachlesen. Aber der Eintrag ist ja wohl 
wirklich mal so überflüssig wie He bei 0.1 K.

Autor: Jan der Xte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, wir haben mit Timbo einen Fanboy gefunden. Na dann mal viel Spaß 
beim Verbreiten deines Elektriker-Halbwissens auf der WP. Ich gehe da in 
der Tat nicht mehr hin, nachdem ich in einige Artikel viel Zeit gesteckt 
habe, nur damit sie kurz darauf bis zur Unsinnigkeit vereinfacht wurden.

Die WP wird die Enzyklopädie für den Bildzeitungsleser. Weit verbreitet 
und eher was für die schlichten im Geiste.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am schönsten fand ich letzten, während der Sendung "Wer wird Millionär" 
Da war gefragt, in welcher Stadt das Hauptquartier von Interpol ist. Da 
dann Werbung kam, hab ich bei Wiki nachgeschaut....und da haben die doch 
tatsächlich alle 10 Sekunden eine andere Stadt dastehn gehabt, und zwar 
alle 4 Antwortmöglichkeiten vom herrn Jauch duchprobiert. Erst als es 
bei RTL aufgelöst wurde, stand (wieder) das richtige da. Soviel zur 
großen meinungs- und Halbwissen-Plattform.

Zum Glück kommt Brockhaus online.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Soviel zur großen meinungs- und Halbwissen-Plattform.

>Zum Glück kommt Brockhaus online.

Und wem verdanken wir den freien Brockhaus?

Aber für euch Nörgler wäre es sicher kein Problem  sich einen Brockhaus, 
eine Windows-CD oder einen Intel-Prozessor für jeweils einige 1000 Euro 
zu kaufen (wenn es keine Konkurrenz gäbe)

Auch wenn ich nicht mit jedem Wikipedia-Artikel glücklich bin -- 
insgesamt ist das schon ein tolles Werk. Stabile (Vandalismus-sichere) 
Artikelversionen werden ja demnächst kommen. Und spezielle Fachartikel 
(für Experten) gehören nun mal nicht unbedingt in eine Enzyklopädie -- 
die sollte man besser in Fachzeitschriften (mit freiem Online-Zugang) 
oder notfalls auf der eigenen Homepage veröffentlichen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.