mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR TXD und RXD über Optokoppler?


Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir sind gerade eine Menge Optokoppler vom Typ MB104 (entspricht CNY17)
in die Hände gefallen. Ich kam auf die Idee, (siehe Anhang) zwei weit 
entfernte Atmega8515 statt über RS232 über eine Art 
Stromschleifenschnittstelle zu verbinden.

Frage: Was meint ihr, ob das so gehen könnte. Ich kann es hier nicht
testen, weil ich nicht in meiner "Bude" bin.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, das Ganze natürlich 2 mal aufgebaut, damit es so rum als auch ro 
sum
geht.

MG
Paul

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Midi benutzt das gleiche System...
Die 15m auf die RS232 spezifiziert ist, sollte die Variante auch 
schaffen, sofern deine "Sende-LED" hell genug ist.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht ein invertierendes System? Das sollte man natürlich 
vermeiden...

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anode von der LED im Optokoppler sollte aber an Ub.

Sonst funktioniert das. Wird sich nur nicht für große Baudraten eignen, 
da die internen Phototransistoren ziemlich langsam sind

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die LED an Vcc hängst, statt verkehrt herum zwischen Pin und 
GND, kann das was werden. Entspricht dann grob gepeilt der 
Vebindungstechnik, die bis in die 70er als 20mA-Stromschleife für 
Fernschreiber üblich war.

Zu beachten ist das sehr begrenzte Tempo billiger Optokoppler. Je nach 
Typ und Betriebsbedingungen kann man schon mit 9600bd scheitern.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trottel ich! Die Diode soll schon gegen Masse geschaltet werden, 
allerdings mit der Kathode an Masse. ;-)
Ich will das Signal nicht invertieren, so daß ich es genauso 
verarbeiten könnte, als wenn TXD und RXD direkt über Kreuz verbunden 
wären.

MfG Paul

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen Masse ist nicht so gut, denn eben dann invertiert der Kram. TX 
high => LED an => Transistor leitet = > RX low. Diode so lassen, aber an 
Vcc, dann stimmt's.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Optokopper werden mit zunehmendem Laststrom schneller. Wirf mal 
einen Blick ins Datasheet. Für R1 ist daher maximal 1K sinnvoll (auf 
Basis vom Datasheet des CNY17), wobei dabei der LED-Strom ebenfalls 
beachtet werden sollte, je nach CTR des Kopplers. Stromsparend ist sowas 
nicht wirklich.

Autor: werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Zitat
"Midi benutzt das gleiche System...
Die 15m auf die RS232 spezifiziert ist, sollte die Variante auch
schaffen, sofern deine "Sende-LED" hell genug ist."

Wie hell die Diode ist, ist eher egal.
Im Draht ist kein Licht....

2400 Baud sind wohl realistisch, Entfernung spielt dann kaum eine Rolle.
Soweit die beiden Micros galvanisch getrennt gehalten sind, kein 
elektrisch leitender Weg parallel zum Optokoppler vorhanden ist.
Ein CNY17 ist kein Rennpferd.

Mit dem 6N137 gehen 115 - 256 KBaud immer, auch wenn Hyperterm und 
Micros bereits die Grätsche machen...

http://www.razyboard.com/system/morethread-wrd-pc-...

http://www.razyboard.com/system/morethread-wrd-kon...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Ratschläge und Hinweise. Ich sollte nach 21 Uhr keine 
"komplizierten " Schaltpläne mehr zeichnen. ;-))

Schnell muß es nicht sein. Es geht nur darum, zwei Platinen mit 
Atmega8515
zu verbinden und alle paar Sekunden mal ein Byte zu empfangen und zur 
Quittierung zurückzusenden. Das Schlimme ist eben, daß die Sachen ca.
150 Meter voneinander weg sind und ich nur über eine Kabelbahn kann, die 
schon daliegt. Darauf ist aber "der Teufel los", sprich: es liegen 
Leistungskabel drauf. Die erzeugen Magnetfelder, daß es nicht mehr schön 
ist! ;-)

Trotz geschirmter Leitung bin ich mit RS232 nicht zurechtgekommen. Da 
erinnerte ich mich eben an die sog. IFSS-Schnittstelle aus DDR-Zeiten.

Na, da wolln mer sehn....

MfG Paul

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Störsicherer wäre Current Loop, natürlich auch über Optos.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um 150m zu überbrücken, kann man auch sehr gut die RS422-Schnittstelle 
verwenden. Einziges Problem: Man braucht mehr Kupfer...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier nur Telefonkabel IYSTY 4+2+0,6. Damit muss ich auskommen.
Es darf doch alles nichts kosten. :-(

So, ich habe jetzt nur mal schnell mit 74LS13 einen Astabilen 
Multivibrator
dran, der den Optokoppler über 470 Ohm mit ca. 1Khz ansteuert. 
Dazwischen
ist ein 100 Meter-Ring des besagten Kabels und auf "der anderen Seite"
der Empfangstransistor mit 4,7K am Kollektor und an den "dortigen" +5V.

Resultat: Mit dem Oszillographen sehe ich erstklassige Rechteckimpulse.

Das wird jetzt so in die Tat umgesetzt.
Ich gehe erstmal Kabel ziehen und sage Euch nochmal Bescheid, ob es auch
in "Natura" so gut geht wie in der Werkstatt.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freude! Es geht mit 2400Baud. Das reicht dafür.

Danke nochmal für die Hinweise und Ratschläge.

MfG Paul

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not kannst du ja noch auf RS485 ausweichen. Das soll ja selbst bei 
verstörten Leitungen noch bis zu 500 Meter senden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.