mikrocontroller.net

Forum: Platinen Durchkontaktierte Bohrungen


Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Forum,

ich will nun entlich meine erste Leiterplatte fertigen lassen, habe 
dabei bereits von Euch Tipps bekommen, die Leiterbahn alle auf einen 
Layer zu machen, da die Bochrungen bei zweiseitigen Leiterplatten 
sowieso durchkontaktiert wären.

Gesagt getan, habe dann aber nochmal beim Hersteller angerufen, welcher 
mir sagte, dass es bei Eagle eindeutige Definitionen für Dk- Bohrungen 
gibt.

Nun frage ich mich, wie ich das herausfinden kann, weil die 50€ will ich 
auch nicht zum Fenster raus werfen.

Im Anhang mal mein Layout, die 10pol Stiftleisten sollten sich auf dem 
Bottom-Layer befinden. die Reihenklemmen auf dem Top-Layer.

Das ganze wird dann in ein Gehäuse geschraubt, mit den Stiftleisten nach 
Außen, so dass dort die Federleisten eingesteckt werden können. Innen 
wird dann eine LICY- Leitung angeschlossen, welche in einen 
Schaltschrank führt.


MfG

Freue mich über Anregungen und Hilfestellung !


Stefan

Autor: Philipp R. (relaxxo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anhang?

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm ich dachte er hätte es hochgeladen... Falsch gedacht !


Hier nochmal der Anhang !

Danke für den Hinweis !

Stefan

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan T. (_distance_07)

>Hier nochmal der Anhang !

Nobel geht die Welt zu grunde. Dafür extra ne Platine machen lassen? 
Naja.

Die Kontaktierungen der Stecker werden alle durchkontaktiert, sind ja 
alles Pads. Weiterhin kann man VIAs setzen, die werden logischerweise 
auch durchkontaktiert. Will man Löcher ohne Durchkontaktierung nimmt 
man Holes.
Für VIA un HOLE gibt es direkt als Schalter im Menu.

MfG
Falk

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eine Platine selber herstellen ist kein Problem, jedoch kann ich 
keine Dk´s machen, daran scheitert es leider !


Danke schonmal für die Antwort !

Stefan

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Stefan,

Stefan T. wrote:
> Guten Abend Forum,
>
> ich will nun entlich meine erste Leiterplatte fertigen lassen, habe
> dabei bereits von Euch Tipps bekommen, die Leiterbahn alle auf einen
> Layer zu machen, da die Bochrungen bei zweiseitigen Leiterplatten
> sowieso durchkontaktiert wären.
>
> Gesagt getan, habe dann aber nochmal beim Hersteller angerufen, welcher
> mir sagte, dass es bei Eagle eindeutige Definitionen für Dk- Bohrungen
> gibt.
>
> Nun frage ich mich, wie ich das herausfinden kann, weil die 50€ will ich
> auch nicht zum Fenster raus werfen.
>
> Im Anhang mal mein Layout, die 10pol Stiftleisten sollten sich auf dem
> Bottom-Layer befinden. die Reihenklemmen auf dem Top-Layer.
>
> Das ganze wird dann in ein Gehäuse geschraubt, mit den Stiftleisten nach
> Außen, so dass dort die Federleisten eingesteckt werden können. Innen
> wird dann eine LICY- Leitung angeschlossen, welche in einen
> Schaltschrank führt.
>
>
> MfG
>
> Freue mich über Anregungen und Hilfestellung !
>
>
> Stefan

also erst mal,

in deinem Layout ist noch ein Fehler links oben.
da sind zwei Leiterbahnen viel zu dicht beieinander.

dann versteh ich absolut nicht, warum du das Board von beiden Seiten 
bestücken willst.

Die Wannsteckerleisten gibt es auch als Warp Ausführung.
Dann sind die lang genug, das du sie aus dem Gehäuse gucken lassen 
kannst.

Hast du auch einen Schaltplan zu dem Board ??
dann Poste den mal bitte, oder schick ihn mir als PM


lg
Peter

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan T. wrote:
> Naja, eine Platine selber herstellen ist kein Problem, jedoch kann ich
> keine Dk´s machen, daran scheitert es leider !
>
>
> Danke schonmal für die Antwort !
>
> Stefan

Fuer so eine Platine braucht man keine Druchkontaktierungen, das geht 
locker einseitig.

Autor: Stefan T. (_distance_07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..ALso ich habe ein Gehäuse, welches zweiteilig ist. Das Unterteil ist 
fest montiert, das Oberteil, in welchem sich die Platine befindet ist 
abnehmbar.

Auf dem Deckel sind die Stiftleisten aus dem Gehäuse herausgeführt.

Innen ist die Platine so montiert, dass die Reihenklemmen zugänglich 
sind. Dort kann man die Verdrahtung ausführen.

Es ist wichtig, dass die Stiftleisten außen sind und die Klemmleisten 
innen.


also erst mal,

in deinem Layout ist noch ein Fehler links oben.
da sind zwei Leiterbahnen viel zu dicht beieinander.

... Meinst du die Stelle, dan der die beiden Leiterbahnen zwischen zwei 
Pads durchgeführt sind ?



MfG

Stefan

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan T. wrote:

>
> ... Meinst du die Stelle, dan der die beiden Leiterbahnen zwischen zwei
> Pads durchgeführt sind ?
>

ja.

lg
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.