mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Simpelstes Programm zum zeichnen von Schaltungen


Autor: Hans. P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich suche ein Programm mit dem ich für Dokumentationszwecke Schaltungen 
zeichnen kann. Geht natürlich auch mit Eagle, ich brauche aber keine 
Bauteilbibliotheken. Ausserdem soll die Schaltung schlicht sein. Als 
Bauteile will ich wikklich nur die Grundelemente: 
R,C,L,Transistoren,OP-Amp,U/I-Quellen,IC

Die Schaltungen sollten nachher etwa so aussehen wie auf 
elektronik-kompendium.de. Weiss jemand was die verwenden?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TinyCAD, DIA, Visio

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paint

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corel Draw

Wo liegt eigentlich deine Hemmung, es mit Eagle zu machen? Leg dir eine 
Bibliothek an, wo du nur deine Grundbauteile ablegst und dann 
funktioniert das denke ich hervorragend.

Autor: Frank N. (arm-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch kannst das Layout von Hand zeichnen. Aber so CAD-Programme 
wie Eagle helfen einem schon ungemein bei sowas. Vielleicht sind Deine 
Schaltungen ja so klein, dass Du mit Lochraster schneller bist?

Autor: Hans. P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, wenn man eine Schaltung mit Eagle zeichnet, sieht man einfach dass 
sie mit eagle gemacht ist. Nicht unbedingt vorteilhaft für eine eine 
ernstzunehmende dokumentation oder sogar ein buch!

Autor: Hans. P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber eben, das ELKO-Programm läuft halt auf Atari.

Autor: Frank N. (arm-fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber eben, das ELKO-Programm läuft halt auf Atari.

Und auf dem PC im Emulator. Hatte das aus Jux mal ausprobiert.
Ist aber nicht ernsthaft zu gebrauchen. Auch wenn mir die ELKO
Dokus schon sehr gut gefallen.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich auskennt, sieht den Schaltplänen oft an, mit welchem Programm 
sie gezeichnet sind.

Mein Favorit ist Target. Durch die vielen möglichen Schriftarten, 
Linienstärken usw. kann man den Schaltplänen leicht einen individuellen 
Touch geben.

Grüße, Peter

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch ein Zeichenprogramm* nehmen, welches TeX-Code erzeugt.

*) Z. B. http://jpicedt.sourceforge.net/

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hägar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BAE dürfte ziemlich "individuell" sein :-)

http://bartels.de/bae/bae_de.htm

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SPlan - http://www.abacom-online.de/html/splan.html

39,90 € (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten), auch ne Demoversion 
vorhanden.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>naja, wenn man eine Schaltung mit Eagle zeichnet, sieht man einfach dass
>sie mit eagle gemacht ist. Nicht unbedingt vorteilhaft für eine eine
>ernstzunehmende dokumentation oder sogar ein buch!

Warum ist das nicht vorteilhaft?

Ob da ein "Simpelst-Programm" wohl besser ist?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer doof, wenn man raten muss, was der wirkliche Hintergrund ist. Wenn 
es um Lizenzgebühren geht, dann wird wohl Opensource das beste sein. 
Wenn es um Status geht nach dem Motto: "Wir benutzen doch nicht das 
halbprofessionelle Eagle...", dann kann man natürlich erst recht alle 
anderen Lösungen vergessen, die hier vorgeschlagen wurden. Von Bartels 
mal abgesehen.

Übrigens: Viele mittelständige Unternehmen arbeiten mit Eagle. Also so 
schlecht ist der Ruf auch nicht, als dass man damit keine 
ernstzunehmende Doku erstellen kann.

Autor: Markus B. (wolframator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans. P wrote:
> naja, wenn man eine Schaltung mit Eagle zeichnet, sieht man einfach dass
> sie mit eagle gemacht ist. Nicht unbedingt vorteilhaft für eine eine
> ernstzunehmende dokumentation oder sogar ein buch!

Ich glaube zu wissen was Du meinst... Bei den ganzen Büchern die ich 
besitze ist das immer ein Schaltplan der fern ab vom typischen Eagleplan 
ist. Aber wenn du da einen Screenshot machst und das dann mit z.B. Paint 
nachbearbeitest, dann sollte das doch vollkommen ausreichen. Zudem hast 
Du dann den Schaltplan in einem vernünftigen Programm um nochmal was 
gescheit ändern zu können :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.