mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code mal wieder: UV-Belichtungstimer


Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, moin

wurde zwar bestimmt schon öfters durchgekaut, trotzdem stelle ich mal 
meine Version eines Belichtungstimers vor. Das ganze wurde mit einem 
Mega8 mit 8MHz Takt realisiert. Zum bequemen Debuggen kann man auch 
entweder einen Mega168, Mega32 bzw. Mega644 wählen. Die Belegung der 
Segmente ergab sich aus dem Layout (was sonst). Der experimentelle 
Aufbau hängt an einem Pollin-Eval-Board. Kurz zur Funktion: Mit +/- wird 
die Zeit eingestellt, je länger man eine der beiden Tasten drückt, um so 
schneller wird die Stellfunktion. Hat man sich irgendwas eingestellt und 
ändert daran innerhalb ca. 90s nix, wird dieser Wert im EEprom (freilich 
nicht laufend an derselben Stelle) gespeichert. Dieser Wert steht beim 
nächsten Einschalten somit wieder zur Verfügung. Wird nun die 
Start/Stop-Taste gedrückt, läuft der Countdown. Erneutes Drücken hält 
die Zeit (so sie noch nicht abgelaufen ist) an, nochmaliges Drücken 
setzt den Countdown fort usw. Ist die Zeit abgelaufen, ertönt ein Alarm. 
Betätigt man nun die Start/Stop-Taste, erscheint die zuletzt 
eingestellte Zeit. So kann man mehrere Belichtungsvorgänge 
hintereinander durchführen ohne jedesmal die Belichtungszeit neu 
einstellen zu müssen.
Naja, man sieht's dem Code an, einiges wurde "geklaut" (Entprellung, Die 
genaue Sekunde), anderes hätte man sicher besser lösen können (hmmm... 
StateMachine statt der vielen "if's u. else's").

mfg Lötlackl

Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

reiche hiermit den Schaltplan nach.

Autor: xb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sieht ja gut aus. Die pnp-Transistoren mit Vorwiderständen kann man 
gegen npn ohne Basiswid. austauschen (vgl ADC von P.Danneger), müsste 
nur DIGIT_PORT invertiert werden. Spart man wieder was :-)

Gruß

xb

Autor: Alex -8bit- (zehvierundsechzig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Belichten kommt es ja nicht gerade auf die Milisekunde an. (Meiner 
Meinung nach.)
Reicht da nicht der interne Takt der Mega8 für diese kurze Zeitspanne ?
Damit wäre wieder einiges an Beschaltung (Bestückung & Arbeit) gespart.

Grüße,
Alex

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L1:irgendwas ist klasse :)

Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>>sieht ja gut aus. Die pnp-Transistoren mit Vorwiderständen kann man
>>gegen npn ohne Basiswid. austauschen (vgl ADC von P.Danneger), müsste
>>nur DIGIT_PORT invertiert werden. Spart man wieder was :-)

Könnte man so machen, wobei ich von der Idee nicht wirklich begeistert 
bin.
Mir mißfällt der Gedanke, daß der Strom (der AVR-Port's) nur vom Hfe des 
Transistors begrenzt werden soll. Ich will gar nicht daran denken, was 
passiert, wenn gemäß Murphy's Law mal 'n B-E-Schluß vorliegt, oder noch 
besser, am Kollektor kein Saft anliegt. Armer AVR, da isser dahin...

>>Beim Belichten kommt es ja nicht gerade auf die Milisekunde an. (Meiner
>>Meinung nach.)
>>Reicht da nicht der interne Takt der Mega8 für diese kurze Zeitspanne ?
>>Damit wäre wieder einiges an Beschaltung (Bestückung & Arbeit) gespart.

Ist 'ne Möglichkeit, nachkalibrieren kann man auch, wie, steht irgendwo 
im Thread "Die genaue Sekunde".

>>L1:irgendwas ist klasse :)

Soll heißen, daß es nicht lediglich ein Ferritpopel sein sollte.
Falls sich jemand L1 dimensionieren möchte, darf's ja gerne tun, spricht 
überhaupt nix dagegen. ;)

mfg Lötlackl

Autor: Uwe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Dein Beitrag kam mir gerade Recht, da ich den alten "mechanischen" Timer 
meines Belichtungsgerätes austaschen wollte. Ich habe ne Platine 
gemacht, die von den Abmessungen in mein altes Isel Belichtungsgerät 
reinpasst. Ein paar Ports habe ich noch aus Layoutgründen geändert. 
Funktioniert einwandfrei.

Gruß
Uwe

Autor: Uwe Wensauer (dk1kq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

Dein UV- Belichtungstimer interessiert mich, zumal ich das gleiche Gerät 
habe.(Isel, allerdings mit einfachem Timer)

Fragen
1. Könnte ich einen Schaltplan bekommen ?
2. Layout ?
3. Eventuell eine geätzte Leiterplatte?
4. Quell- oder Hex- Code

Gruß Uwe

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Nachbau würde ich andere 7-seg Display nehmen, gemeinsame
Anode, und dann mit dem ULN die Displays multiplexen, und das ULN auch
für ein externes Relais zu verwenden.

Die verwendung des internen OSC sehe ich kritisch, da sich die 
Umgebungstemperatur doch stark schwankt.

Autor: Lötlackl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 4. Quell- oder Hex- Code

Gerne, und aus gegebenem Anlaß etwas "erneuerter" Quellcode (ca. 1/2Jahr 
alt), nun auch mit Quittungspieps beim betätigen einer Taste.

mfg Lötlackl

Autor: Uwe S. (us1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Wensauer wrote:

> Fragen
> 1. Könnte ich einen Schaltplan bekommen ?
> 2. Layout ?
> 3. Eventuell eine geätzte Leiterplatte?
> 4. Quell- oder Hex- Code
>

Mit ner Platine kann ich nicht dienen, die habe ich damals selbst geäzt.
Den Rest kannst Du haben. Der Sourcecode ist der (alte) originale von 
Lötlackl mit ein paar Anpassungen wegen getauschter Portpins.

Gruß
Uwe

Autor: Manfred Kott (manni-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hat mir jemand bitte die HEX FILE !!
Vielen Dank

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt mann denn die "Irgendwas"-Induktivität? Bestellnummer??? :-)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gibt es bei SonstWo in 12345 DortStadt, Bestell-Nr. 4712-0816

cnr,
Andrew

Autor: uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leser
Eine Drossel könnte z.B 10uH und der Kondensator gegen Masse 10uF sein.
Das sind bei Reichelt SMCC  10u
Oder man fädelt einige Windungen durch eine kleine Ferritperle.
Ist nicht kritisch.

Ab noch eine Gegenfrage: Von welcher Schaltung sprichst du ?

Ich werde mir einen Timer bauen, der in das Gehäuse des ISEL 
Belichtungsgerät passt.
Ich denke, dass das dann 2 Leiterplatte von 100 x 40 mm erforderlich 
sind.

Auf einer Abbildung habe ich allerdings auch eine Leiterplatte von 10 x 
40mm gesehen.
Hier muß ich allerdings herausfinden ob alle Teile auf diese kleinere 
Platte passen. Platz könnte man z.B durch die Verwendung eines SIL 
Relais gewinnen.

Vielleicht könnte man eine Quelle für eine preiswertere Bezugsquelle für 
das Anfertigen einer Leiterplatte finden.

Gruß
Uwe.wensauer@gmx.de

Autor: uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer könnte den preiswert die Leiterplatte für den Timer herstellen ?

Fragt Uwe

dk1kq@t-online.de

Autor: Uwe Wensauer (dk1kq)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Thread wird anscheinend von 2 verschiedenen Versionen gesprochen.
Welche Version ist mir eigentlich egal, die Hauptsache ich bekomme die 
erforderlichen Leiterplatte(n) und ddie Software
Wer kann konkret helfen ?
Gruß Uwe

Autor: Uwe S. (us1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Wensauer wrote:
> Im Thread wird anscheinend von 2 verschiedenen Versionen gesprochen.
> Welche Version ist mir eigentlich egal, die Hauptsache ich bekomme die
> erforderlichen Leiterplatte(n) und ddie Software
> Wer kann konkret helfen ?
> Gruß Uwe

Ich habe die Files zu meiner Version(die auf dem Foto) gepostet. Die 
Platine ist selbst herstellbar. Wo ist das Problem?

Gruß Uwe

Autor: uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe

Das Problem, wenn ich es so nennen darf, liegt einfach daran, dass ich 
selbst keine Leiterplatten herstellen kann. ( Huhn und Ei )

So wählte ich bisher meine Projekte nach der Verfügbarkeit von 
Leiterplatten aus.

Also nochmals die Frage nach Leiterplatte(n)

Gruß Uwe, DK1KQ

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für meine ersten Platinen habe ich die Belichtungszeit per Stoppuhr 
gemessen. Geht auch, ist halt nur nicht so bequem. Aber um nen Timer zu 
ätzen, reicht es wohl...

Autor: Denis Köllner (denis_tbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich sitz hier wieder seit Stunden rum...
Platiene Geätzt, Belichtungsgerät gebaut, und dann festgestellt, dass 
der Ordner HEX Files leer is...
Hat den jemand für mich die HEX Files?
Bekomm das mit WIN AVR nich so hin...

MfG und danke schonmal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.