mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8 Temperatur


Autor: toaster (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wie warm sollte so ein µC werden? wenn ich an meinen die 5V auf beiden 
seiten (wie im bild) anschließe, wird er insbesondere in der mitte so 
heiß, dann man den finger sofort wieder zurückzieht.

kann das ein zeichen für nen defekten µc sein?

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
toaster wrote:
> kann das ein zeichen für nen defekten µc sein?
Wenn er wirklich so angeschlossen ist wie oben gezeigt, dann wird er 
vorher schon defekt gewesen sein.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ toaster (Gast)

>wie warm sollte so ein µC werden?

Unmerklich.

> wenn ich an meinen die 5V auf beiden
>seiten (wie im bild) anschließe, wird er insbesondere in der mitte so
>heiß, dann man den finger sofort wieder zurückzieht.

Dann ist was faul. verpolt?

>kann das ein zeichen für nen defekten µc sein?

Ja.

MfG
Falk

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 4MHz können durchaus eine Grund sein, daß sich er uc etwas erwärmt. 
Kochen darf er allerdings nicht.

Sind die unbenutzen Ports auf Eingang und Offen? Möglicherweise schwingt 
da noch irgendwas so arg, daß sich der Kontroller zusätzlich erwärmt. 
Ich würde testweise einfach mal die unbenutzen Ports Pullups anschalten 
oder gleich auf Ausgang stellen.

Autor: beru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Versorgung falsch rum anschließt, wirt er ziemlich heiß.

Meine Behauptung: Versorgung falsch angeschlossen.

Autor: Johannes F. (toaster)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for a1.JPG
    a1.JPG
    61,4 KB, 551 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also verpolt ist es nicht.

Ich hab nochmal ein foto der schaltung beigefügt - es handelt sich um 
meine
erste...

Soweit ich weiß wird noch ein internes clocksignal im µc genutzt, da ich 
noch keine fuse-bits gesetzt habe. Daher weiß ich den momentanen takt 
nicht. extern liegen aber 4 mhz an.

Die ungenutzten i/o-ports (alle) sind auch in der tat offen.

Neben dem problem mit der Temperatur ist mein Hauptproblem auch, dass 
der AtMega8 weder mit yaap noch mit ponyprog erkannt wird.

verbunden ist das ganze über 5 adern direkt mit dem druckerport, wobei 
sck und mosi einen 1 kohm dazwischen haben.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind auf deinem Steckbrett die Querschienen (auf denen du die
Versorgungsspannung hast) tatsächlich alle 5 Löcher unterbrochen?

Geh nicht davon aus, nur weil da die optische Reihe unterbrochen
ist, dass deshalb auch der Kontakt unterbrochen ist.

Autor: Johannes F. (toaster)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for b1.JPG
    b1.JPG
    87,6 KB, 398 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es ist ein 7805

ich hatte auch vor anschluss des prozessors immer exakt 5 v am ausgang 
gemessen, aber nun hab ich nocheinmal gemessen und messe sogar 11 v 
direkt am prozessor!

das schlechte bild tut mir leid, ich habs es nun noch einmal mit makro 
fotografiert und meine stromversorgung markiert.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast was vertüdelt. Sonst wird das Ding nicht heiss, auch mit offenen 
IOs.

MFg
Falk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal den Prozessor raus.
Nimm mal den 7805 raus.

Spannung drauf.

Leuchtet die LED immer noch?


(Bei meinem Steckbrett ist es so, dass diese Querschienen
 nur in der Mitte des Steckbretts unterbrochen sind, auch wenn
 alle 5 Pins einer ausgelassen wird. D.h. ich brauche eine
 Brücke genau in der Mitte um die komplette Schiene unter
 Spannung zu setzen)

Autor: Johannes F. (toaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok... also der hinweis ist völlig zutreffend. die optische 
unterbrechnung an den oberen und unteren querschienen bedeutet nix - die 
sind dennoch leitend.

dann werd ich mal ein wenig umstecken...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei meinem Steckbrett diese Verbinder immer drinnen.
Dazu benutze ich die beiden Schienen ausschlieslich für 5V und
Masse. Und zwar so, dass jeweils eine Schiene die Versorungsspannung
führt und die andere Masse.
Zusätzlich habe ich dann noch mit jeweils einem roten und einem
schwarzen Edding die Schienen markiert. Am Steckbrett laufen
also jeweils ein schwarzer Strich und ein roter Strich parallel.
(Bei deinem Steckbrett wären das dann 1 rote und 1 schwarze über
der eigentlichen Steckfläche und dasselbe nochmal unter der
Steckfläche).
So kommst du von jeder IC Seite aus immer leicht an Vcc und GND
heran. Die Versorung des 7805 kommt direkt zum 7805. Ich will
erst gar nicht in Gefahr laufen, dass sich die höhere Eingangs-
spannung irgendwo hin verirrt, wo sie gar nícht hin soll.

Autor: Johannes F. (toaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, vielen dank dafür schonmal ;)

nun hat der µc eine angenehme temperatur über den ganzen chip verteilt 
und ich messe überall 5v.

allerdings findet weder yaap noch ponyprog den prozessor.

anschluss nachwievor:

"verbunden ist das ganze über 5 adern direkt mit dem druckerport, wobei 
sck und mosi einen 1 kohm dazwischen haben."

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja. Das ist jetzt schwer zu sagen

* Es könnte natürlich sein, dass der µC bereits Schrott ist.
  11V ist weit ausserhalb der Spezifikation

* Auf der anderen Seite gibt es mit diesen Einfachst-ISP
  Brennern immer wieder Probleme, an denen allerdings der
  PC Schuld ist. Ältere PC funktionieren meist besser als
  welche neueren Datums.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Schaltplan ist ein Quarzoszillator, im Steckbrett nur ein einfacher 
Quarz. Das kann nicht funktionieren.

Autor: Peter T... (peter_vals)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hatte auch einmal drei glühende mega16s. das in dieser 
schaltung benötigte ich ca 22v. weil ich am ausgang des 7805 ein 
gröserer kondensator als am eingang hatte und dort die spannung 
ausschaltet, hat es mir als erstes den spannungsregler abgeschossen. 
nachher hatte ich 22 volt auf der 5 volt leitung und so wurde mein 
ATmega mega heiss. ;-)

nun habe ich drei stück verbraten, bis ich endlich auf den mysteriäsen 
grund gestossen bin...


Fazit: ein neuer Mega8 nehmen und vorallem immer einige von denen auf 
reserve herumliegen haben! viel glück

Autor: Johannes F. (toaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist wohl leider beides möglich - blöderweise hab ich nur einen atmega 
mitbestellt... um das zu testen muss ich wohl noch etwas geduld haben. 
wird ein defekter prozessor denn noch warm?

ich hab auch noch einen isp mit einem 244 gebaut - ebenfalls ungetestet 
bis jetzt. mit dem gehts aber auch nicht.

oder zählt das auch noch als einfachst isp?

mein notebook hat zwar schon so viele jahre auf dem buckel, dass es noch 
einen ltp verbaut hat, aber dennnoch kann ich mir gut vorstellen, dass 
auch das ein problem sein kann.


ich vermute die sache mit dem quarz ist gar nicht so tragisch - einmal 
weil im werkzustand der interne taktgeber aktiv sein soll und außderdem 
habe ich die alternative schaltung, die in dem avr-tutorial auf dieser 
site vorgestellt ist, verwendet.

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes F. wrote:

> wird ein defekter prozessor denn noch warm?

Kommt auf den defekt an. Möglich ist das aber auf jeden Fall.

> mein notebook hat zwar schon so viele jahre auf dem buckel, dass es noch
> einen ltp verbaut hat, aber dennnoch kann ich mir gut vorstellen, dass
> auch das ein problem sein kann.

Allerdings. Gerade Notebooks sind dafür bekannt, bei solchen 
Billig-Lösungen ärger zu machen. Entweder weisen sie nicht genug 
Spannung am LPT auf oder können sich soviel Strom treiben. Besser du 
versuchst es nochmal am stationären PC.

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus eigener Erfahrung: Verpolte Mc sind ne prima Heizung!

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt, dass ich den alten Thread wieder aufwärme, aber ich muss 
mal was anmerken: AVRs überleben VERDAMMT LANGE verpolt!!
Ich hab gerade völlig verplant einen 8515 falschrum angeschlossen. Fünf 
Minuten nach nem Fehler gesucht, Wärme bemerkt, ausgeschaltet, abkühlen 
lassen, Schaltung korrigiert und wieder an. Geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.