mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik pic ausgabe rs232 an hyperterminal


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,

ich versuche gerade einen interrupt-zähler per rs232 an meinen laptop zu 
senden
mit folgendem code

//////////////////////////////////////////////////////////
// Globale Variablen

char counter=0x00;

///////////////// INTERRUPTS

#int_EXT
BUTTON_isr() {
   counter=counter+1;
   putc(counter);

   }
////////////////////////////////////////////////////////

klapt auch ganz gut, nur dass ich am hyperterminal natürlich jetzt nur 
die ASCII-Zeichen empfange.
ich hätte aber gerne direkt den zahlenwert ausgegeben.
also wenn counter=39 ist möchte ich die 39 am hyperterminal sehen und 
nicht die 9!
die umänderung der variablen con "char" auf "int8" hab ich versucht, 
klappt aber nicht!

irgendwer ne idee?????

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael wrote:

> klapt auch ganz gut, nur dass ich am hyperterminal natürlich jetzt nur
> die ASCII-Zeichen empfange.
Logisch

> ich hätte aber gerne direkt den zahlenwert ausgegeben.
Dann musst Du eben die ASCII-Werte senden

> also wenn counter=39 ist möchte ich die 39 am hyperterminal sehen und
> nicht die 9!
> die umänderung der variablen con "char" auf "int8" hab ich versucht,
> klappt aber nicht!
>
> irgendwer ne idee?????
Ja:

Sende für den Wert 39 die beiden Bytes (=Zeichen) 33 und 39.

Autor: Felix Pfister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werte div 10 und addiere 30 und senden. Dann Wert MOD 10 und 30 
hinzuzählen und senden.
felix

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@felix:

meinst du das so

x=counter/10 +30;
putc(x);
y=(counter MOD 10) +30;
putc(y);

Autor: Felix Pfister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja michael,
du kannst aber (Counter div 10) nehmen statt (Counter/10). Das ist 
normalerweise schneller (je nach Compiler).
felix

Autor: Matthias Kölling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hterm benutzen und das Eingangsfilter auf hex stellen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ felix: mit den befehlen bekomm ich fehlermeldungen.

trotzdem vielen dank an euch für die hilfe.
da ich die daten letztendlich in matlab weiterverarbeiten muß, werd ich 
mich jetzt auch nicht weiter mitm hyperterminal rumschlagen. in matlab 
klapts nämlich schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.