mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hilfe! ausfallsicherung


Autor: Désirée Jäger (desi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin in der 10 ten klasse realschule und habe techink nur leider 
keine ahnung davon...ich muss aber einen Text über die ausfallsicherung 
schreiben also wie sie funktioniert. Kann mir da jemand helfen?

gruß desi

: Gesperrt durch User
Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi dèsirèe,
DAvon habe ich noch nie gehört.
Ich kenne nur Schmelzsicherungen und Sicherungsautomaten.
Scheint auch irgendwie wiedersprüchlich.
Eine Sicherung gegen Ausfall?
Was soll das sein?

Gruß Martin

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne den Begriff für USVs...

Autor: Désirée Jäger (desi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das  ist eine schaltung mit 2 leds, 2 widerstände und 2 transistoren. 
aber sonst weis ich auch nichts...
gruß desi

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste doch mal den Schaltplan.

P.S: Warum kommen eigentlich die meisten dieser 
"Hausaufgaben-Hilfe-Threads" von weiblichen Nicks? Ein Realist der böses 
denkt ;)

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kenne diese Ausfallsicherungen für Glühlampen, kann man in 
Fahrzeugen
verwenden oder bei Fahrrädern...

Geh´doch mal zu folgendem Link:

http://f3.parsimony.net/cgi-bin/topic-flat.cgi?Num...

Unter ´Rücklicht-Überwachung´ kannst du auch die Schaltung dazu sehen...

Hier mit nur einem Transistor und ein wenig Beiwerk gelöst, Lampe 
kaputt:

LED an...   Lampe erneuert - LED aus.

Tip: du kannst so eine einfache Schaltung auf einem kleinen ´Brettchen´
     aufbauen, ein paar kleine Messingnägel oder Reißzwecken reinan den
     Verbindungspunkten und die paar Teile ´drangelötet  - ist schön
     übersicgtlich und man sieht gleich ob es funktioniert.

Viel Erfolg !!

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Désirée,
nachdem ich mal eine Nacht darüber geschlafen und mir die Beiträge
der anderen durchgelesen habe würde ich folgende kühne Aussage machen.

Eine Ausfallsicherung ist eine technische (meist)automatisierte 
Schutzeinrichtung die vor Schaden an Sachen und Leben schützen soll, 
wenn durch AUSFALL einer wesentlichen Sicherheitrelevanten Funktion die 
für den normalen bestimmungsmäßigen Betrieb einer gefährlichen 
Einrichtung unerlässlich ist.

Das ist natürlich für einen Schüler wohl etwas zu hoch und auch nur so
zusammengereimt.Aber es liest sich doch sehr professionel.

Ich gebe dir mal ein paar plausible Beispiele:

1)Zündet in einer Gasheizung beim Einschalten das Gas nicht(wegen einer 
Störung),so wie das im Normalbetrieb der Fall ist, schaltet die 
Ausfallsicherung die vollständige Heizung inkl. der Gaszufuhr ab,damit 
nicht unkontrolliert Gas ausströmt und zur Katastrophe führt,wo auch 
Menschen oder Tiere zu schaden kommen können.Dieser Zustand bleibt dann 
so lange bis die Störung beseitigt ist und die Kontrolle wieder 
hergestellt wird.

2)Fallen an einer Straßenverkehrskreuzung auf der Vorfahrtsstrecke beide
Rotlampen aus entstünde bei Grün auf der Nebenstrecke eine Verkehrs- 
technisch gefährliche Situation weil die Vorfahrtlage dann nicht mehr 
eindeutig ist und Verkehrsteilnehmen im guten Glauben Vorfahrt zu haben 
einen schweren Verkehrsunfall verursachen könnten.Die (Lampen-) 
AUSFALLSICHERUNG erkennt das und schaltet die gesamte Anlage in den 
Störungszustand(Nur die gelben Lampen der Nebenstraße blinken,alle 
anderen Lampen sind aus)solange bis die Störung beseitigt und die 
Kontrolle wieder hergestellt wird.

3)Kraftwerke haben einen Kühlkreislauf der mit einer/mehreren Pumpe/n
ausgestattet ist. Fällt eine Pumpe aus erkennt das die Ausfallsicherung
und es kann eine Ersatzpumpe eingeschaltet werden oder das KW wird
heruntergefahren bis die Störung beseitigt und die Kontrolle wieder
hergestellt ist.

Du kannst an den Beispielen sehen das das Prinzip immer das gleiche ist.
Hier noch mal ein paar Stichworte die sich leicht zu merken sind:

sicherer Normalbetrieb (Kontrolle)
Gefährliche Störung durch AUSFALL (Kontrolleverlust)
SICHERHEITSbetrieb (Teilweise wiedererlangen der Kontrolle)
Störungsbeseitigung
sicherer Normalbetrieb (Kontrolle)

Es ist von der Kernaussage einer AUSFALLSICHERUNG davon auszugehen
das Etwas  AUSFÄLLT was zu einer Gefahr führen kann und zur SICHERHEIT 
ein ungefährlicher Zustand entstehen soll.
Evtl.kann man die Definition noch weiter vereinfachen.
Ich hoffe das meine Mühe dir irgendwie von Nutzen ist.
Ich würd mir aber selbst was ausdenken damit dein Lehrer auch denkt
das das auf deinem Mist gewachsen ist.


Gruß Martin

Autor: Technikprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktionsbeschreibung:

Beim Anschluss der Schaltung an eine Spannungsquelle leuchtet 
erstaunlicherweise nur LED 1.
Über R1, LED1 und R2 besteht ein geschlossner Stromkreis und somit kann 
LED1 leuchten. Parallel zu R2 liegt T1 mit seiner Basis-Emitterstrecke. 
Da die Basis von T1 über LED1 und R1 an positivem Potential liegt 
schaltet dieser durch.
Im durchgeschalteten Zustand wirkt die Kollektor Emitterstrecke eines 
Transistors wie eine Leitung!
Wenn man nun die Basis von T2 betrachtet ist festzustellen, dass diese 
am Kollektor von T1 angeschlossen ist und über die Kollektor 
Emitterstrecke auf negatives Potential gelegt wird. Da es sich ebenfalls 
um einen NPN-Transistor handelt wird dieser somit gesperrt!!
T1 schaltet T2 aus!
Deshalb leuchtet LED2 im Normalzustand dieser Schaltung nicht.
Kommt es nun zu einem Störfall (LED1 fällt aus, geht kaputt) dann 
leuchtet sofort die Ersatz LED2 auf und sichert somit den Ausfall von 
LED1 ab! Deshalb auch der Name Ausfallsicherung.
Wie kommt es dazu?
Wenn LED1 ausfällt, dann fehlt der positive Basisanschluss von T1 und 
dieser sperrt somit ist die Kollektor Emitterstrecke unterbrochen.
Die Basis von T2 liegt nun nicht mehr an einem negativen Potential 
sondern automatisch über R3 an einem positiven Potential.
T2 schaltet durch es kann ein Arbeitsstrom über R4, LED2 und die 
Kollektor Emitterstrecke von T2 fließen.
T1 schaltet T2 ein.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist wohl 3 Jahre zu spät für Ihre Hausaufgabe.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.