mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mathe: Bin ich total Blöde?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich habe ewig keine Matheaufgaben mehr gelöst. Ein Kollege hat diese 
Aufgabe mitgebracht, die sein Kind so aufgeschrieben hat:

4x-3+?x=1-x  Ich gehe davon aus das das Fragezeichen darauf hinweisen 
soll, dass x gesucht ist

also

(4x-3)+x=1-x  | -x

4x-3=1-2x |+2x

6x-3=1 |+3

6x=4

x=4/6


das Kind meinte, es Müsste hundert rauskommen. Hab ich da was verrafft?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:
> (4x-3)+x=1-x

Wenn das die Gleichung ist und x gesucht wird, kommt tatsächlich 2/3 
raus.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll denn da bitte 100 rauskommen... das überprüfst du doch vorher 
durch einsetzen, oder?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 4x-3+?x=1-x

Wenn das Fragezeichen heisst, dass x gesucht ist, dann würde ich es 
nicht mitten in der Gleichung erwarten, sondern vielleicht in einer Form 
x=?. Oder wenn schon in der Gleichung, dann doch eher beim ersten 
Vorkommen und nicht mittendrin.

Vielleicht ist das eine unkonventionelle Rätselaufgabe, dabei muss ?x 
nicht unbedingt ? mal x heissen.

Wenn man x=100 einsetzt, macht es auch keinen Sinn.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
?x soll daruf hindeuten das x gesucht ist???
Das hab ich noch nie gehört!

Kann es sein das mit Fragezeichen ein Parameter gemeint ist?

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist der Wert für das Fragezeichen gefragt, damit für x=100 
rauskommt?

1 Gleichung mit einer Unbekannten, da hab ich jetzt keine Lust zu.

Ich liebe es überheblich zu sein, morgen bin ich dann wieder lieb ;-)

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man x=100 einsetzt, macht es auch keinen Sinn.

Doch dann ergibt sich a zu -4,96.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt darauf an in welcher Klasse das Kind ist.
Bis zur 7. Klasse hatten meine Kinder keine Gleichungen mit zwei 
Unbekannten, dann wird es wohl ein Abschreibefehler sein

Ansonsten ist ? = (4-5x)/x

Axel

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 4x-3+?x=1-x
Nur so ne Idee, kann das Fragezeichen darauf hindeuten, dass nicht x 
gesucht ist, sondern wieviele x nötig sind, damit die Formel stimmt?
Obwohl, das wär auch kappes...

Ralf

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist sicher beim Kopieren der Aufgabe etwas schief gegangen. Das 
Fragezeichen steht einfach für -4,96 ;-)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich sollte es doch 4x-3+?=1-x heissen.
Dann wäre ? = 4-5x
Aber 100 macht überhaupt keinen Sinn. Auch wenn man die Aufgabe dreht 
und wendet.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:
> 4x-3+?x=1-x  Ich gehe davon aus das das Fragezeichen darauf hinweisen
> soll, dass x gesucht ist

Das ist totaler Unfug...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael G.: Warum? Was genau ist unfug? Kannst du deine Aussage 
belegen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian (Gast)

>@Michael G.: Warum? Was genau ist unfug? Kannst du deine Aussage
>belegen?

Weil es mathemitisch, logischer Unsinn ist. Eine Variable X wird nicht 
nochmal extra mit einem Fragezeichen markiert. Wenn eine weitere Variabe 
in der Gleichung stecken soll, dann nennt man die y, z oder wasweissich.

MfG
Falk

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist Unfug weil es keiner mathematischen Notation entspricht, daher 
sind solche Aufgaben auch nicht loesbar, herumraten, was der 
(offensichtlich sehr unversierte) Aufgabensteller sich dabei gedacht 
haben will, ist auch nicht mathematisch. Ich schaetze ja dass das Kind 
die Aufgabe einfach falsch abgeschrieben hat und das Fragezeichen 
dazugedichtet hat, soviel Inkompetenz mute ich ner Lehrkraft nicht zu ;)

Autor: Kif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Unbekannte, 1 Gleichung, i.A. nicht eindeutig lösbar

Man kann das ? als einen Parameter auffassen, das ist doch üblich,
4x-3+ax=1-x
5x+ax=1+3
x(5+a)=4
x=4/(5+a) Bedingung : a verschieden -5

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne das ist nicht ueblich, wenn dem so ist dann benutzt man ein 
entsprechendes Symbol dafuer, also einen latainischen oder griechischen 
Buchstaben. Dann ist das System natuerlich nicht mehr eindeutig loesbar.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unlängst habe ich gelesen, dass die Sprache der Mathematik die am 
einfachsten zu lernende ist.

Dem Autor sollte man mal einen Link auf diesen Thread schicken ?!

@Sebastian: Meine Töchterchen ist in Mathe mal von einer 2 auf eine 5 
abgerutscht (jetzt steht sie wieder auf 2 pffuuuuhhhhhh), da hat der 
Papi der wo Enschinör ist, den Nachhilfelehrer machen müssen. Da gings 
mir bei einigen Aufgaben genauso wie Dir, nämlich: Häääh ?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Willi Wacker (williwacker)

>Papi der wo Enschinör ist, den Nachhilfelehrer machen müssen. Da gings
>mir bei einigen Aufgaben genauso wie Dir, nämlich: Häääh ?

Vielleicht ab und zu mal den Bastelkeller lüften und über ne 
Lötdampfabsaugung nachdenken . . .

duckundwech
Falk

Autor: Hase Pupase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Enschinör ist, den Nachhilfelehrer machen müssen. Da gings
>mir bei einigen Aufgaben genauso wie Dir, nämlich: Häääh ?

Und ich dachte dem Enschinör ist nichts zu schwör

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Papi ist auch Indenör.

Autor: gast... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4x-3+?x=1-x
Wahrscheinlich hat das Kind, wegen der Sauklaue des Lehrers, die Zahl 
vor dem x nicht lesen können, und einfach durch ein Fragezeichen 
substituiert...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast... wrote:
> 4x-3+?x=1-x
> Wahrscheinlich hat das Kind, wegen der Sauklaue des Lehrers, die Zahl
> vor dem x nicht lesen können, und einfach durch ein Fragezeichen
> substituiert...

Jupps... meine Annahme, das wird es sein ;) Da stand mal ein Faktor.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vllt sollte man sich auch einfach das ? durch einen zu errechnenden 
koeffizienten denken und zwar mit der bedingung, dass x=100 die 
gleichung löst.
4x-3+Ax=1-x mit x=100.
ähnlich sinnfrei, aber vllt wollte man das kind nicht mit zwei variablen 
verschrecken.
A ergäbe sich zu -124/25.

vllt war es auch sowas in der richtung:
http://beconfused.com/images/2007/04/Homework-Find...

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ linuxgeek
4x - 3 + nx = 1 - x   // n = Unbekannter Faktor
5x + nx = 4
x*(5+n) = 4
Wenn x = 100 ist müsste (5+n)=4/100 sein und die -4.96 entsteht.
Da muss noch mehr beim abschreiben schief gegangen sein.

@ Sebastian
Jetzt wollen einige Leute wissen was an Stelle des Fragezeichens stehen 
müsste. Also frag noch mal nach und sei es noch so peinlich.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war wohl kein Fragezeichen, sondern eine geschmierte 2. Vielleicht 
ist es jetzt lösbar.
MfG Dirk

Autor: Hubba Bubba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das war wohl kein Fragezeichen, sondern eine geschmierte 2.

Und dann noch nach X auflösen.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das hier noch irgendwie weiter oder kann ich das Lesezeichen für 
diesen Thread löschen?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der 2 klingt für mich am plausibelsten, aber nur wenn das Kind 
schon Bruchrechnung kann, weil ja dann x = 4/7 ist.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit es hier weitergeht:

Das Fragezeichen könnte aber auch eine 7 sein.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das mit der 2 klingt für mich am plausibelsten, aber nur wenn das Kind
> schon Bruchrechnung kann, weil ja dann x = 4/7 ist.

In welcher Schule wird Algebra vor Bruchrechnung gelehrt?

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian lacht sich jetzt ins Fäustchen, wie leicht man mit einem 
Fragezeichen massenhaft gestandene Rechenkünstler verwirren kann!?

Vielleicht könnte Sebastian mal Licht ins Dunkel bringen. Kein Kind hat 
über zwei Wochen für eine Aufgabe zeit. Also Sebastian, sag uns mal, was 
dabei rumkam.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.