mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Nixie-Decoder und BCD-Decoder


Autor: Seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, kann ich zum Nixieröhren treiben stattdessen 
http://www.neonixie.com/ic/index.html

nicht einfach nen normalen BCD zu 10 Decoder nehmen? z.B. 
http://www.datasheet.in/datasheet-html/S/N/7/SN744...
?
Natürlich kämen eh noch Ausgangstransistoren wie MPSA42 dran, denn die 
60V des Nixietreibers reichen so oder so nicht.

Und wenn ich nun 4 Nixies treiben will (und das ohne Multiplex welches 
die Röhren belastet), was wäre klüger?

Controller -> 1x Decoder -> 1x Muxer und 4x Schieberegister? Oder
Controller -> 4x Schieberegister (kaskadiert) und 4x Decoder?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seb wrote:

> nicht einfach nen normalen BCD zu 10 Decoder nehmen?

Der Punkt der 74141 ist, dass sie die HV-Transistoren bereits
enthalten.

> Natürlich kämen eh noch Ausgangstransistoren wie MPSA42 dran, denn die
> 60V des Nixietreibers reichen so oder so nicht.

In klassischer Ansteuerung haben die gereicht.  Du hast eine
Versorgungsspannung von (je nach Röhre) bspw. 180 V und eine
Hilfsspannung von 60 V.  Die Röhren zünden zum Beispiel mit 150 V
und brennen dann bei 130 V.  Schaltet der Transistor durch, liegen
bis zum Zünden die 180 V an, danach die Brennspannung (über
Vorwiderstand).  Öffnet der Transistor wieder, liegen nur noch
(180 - 60) V an der Röhre, und sie löscht wieder.

> Und wenn ich nun 4 Nixies treiben will (und das ohne Multiplex welches
> die Röhren belastet), was wäre klüger?

Womit steuerst du denn an?  Wenn das ein Controller ist, kannst
du die Dekodierung ja gleich in diesem erledigen.

Autor: Seb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah danke, dann habe ich den Sinn des HV-Decoders schonmal verstanden.

Klar könnte ich die Decodierung schon im Controller vornehmen, aber ich 
muss unbedingt Pins sparen, da noch viel anderes Gedöns drankommt 
(Analogteile, Drehendcoder, GLCD, Relaisausgänge..). Da ist mir einmal 
BCD schon lieber als gleich 10 Pins wegzugeben.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach doch einen Mittelweg:
Dekodierung im µC, und dann über 5 Schieberegister an die HV-Treiber.
Ergibt 40 Ausgangspins an den '595ern, aber nur 3 Pins am µC.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst Bachmann wrote:

> Dekodierung im µC, und dann über 5 Schieberegister an die HV-Treiber.
> Ergibt 40 Ausgangspins an den '595ern, aber nur 3 Pins am µC.

Auf sowas wollte ich auch hinaus.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(und das ohne Multiplex welches die Röhren belastet)

Multiplexing ist schlecht für Nixies?
Bitte um nähere Informationen. Wäre sehr daran interessiert.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast wrote:

> Multiplexing ist schlecht für Nixies?

Die Sputtereffekte (die letztlich die Katode zerstäuben) steigen nicht
linear mit dem (Impuls-)Strom, sondern mit irgendeiner Potenz > 1.
Da man beim Multiplexbetrieb aber den Impulsstrom erhöhen muss, um
gleiche Helligkeit wie bei Dauerstrich zu erreichen, leidet die
Lebensdauer.

Als Kompromiss gab's wohl Hochstromröhren, die mit einen höheren (?)
Gasdruck arbeiten, was den Effekt ein wenig reduziert, dafür höhere
Zündspannungen benötigt.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine IN-14 laufen schon ein halbes Jahr im multiplexbetrieb ohne 
abnutzungserscheinungen. hängt das nicht auch von der mux frequenz ab? 
meine ist relativ hoch glaube ich (da ich auch noch ziffern-fading über 
eine PWM realisiere).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.