mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wer kann was zu diesem Dienstleister sagen ?


Autor: Seegers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand Aurelly in Nuernberg ?

Autor: Urs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die produzieren eine Hardware für uns. Details kann ich nicht nennen. 
Ist im Umfeld KFZ angesiedelt. Ich habe aber keine Interna zur 
Verfügung.

Autor: Harald Weigelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte einige Projektanfragen von denen, aber es ergab sich noch kein 
persönlicher Kontakt. Laut Telefon scheinen die seriös zu sein.

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat überhaupt keine Aussage. Suchen halt Leiharbeiter.

Am besten ist das Bild mit dem abhalfterten Clement. :-)

Autor: fgfhgfhfghfgh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Personalvermittlung! mehr nicht.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese unzähligen Personalvermittlungen gehen mir langsam auf den Sack.

Autor: Ratgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nürnberg scheint mir die Hochburg der Dienstleister zu sein:

Aurelly
Austrum
Axenon
Clear Motive
Hays
Intelligentes Ingenieur Management
iSoft-Service
Manpower Professionals
Mentis
Personal Concept

Wer bietet mehr ?

Kann es sein, daß in unserer Wirtschaft was schief läuft, wenn immer 
mehr Arbeitskräfte - auch hochqualifiziertes Personal - über solche 
Mittelsmänner kommen?

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und weiter geht es direkt vor der Haustüre Nürnbergs in Erlangen:

Heitec
Schmitt
.
.
.

Autor: Sonnenschein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Viele Ings sind unfähig, sich selbst zu verkaufen. Beim 
Vorstellungsgespräch fallen sie gnadenlos durch und müssen dann zum 
Dienstleister. Der ist da nicht so Anspruchsvoll und verkauft 
seinerseits den Kandidaten an Firmen weiter.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sonnenschein:

Boah, gewagte Aussage, sie mag zwar stimmen, trifft aber nur zum Teil 
zu.

Stell Dir vor, alle Ings wären in der Lage, sich supi zu verkaufen und 
würden sich direkt bei den Firmen bewerben. Problem erkannt? Die Firmen 
wollen trotzdem nicht mehr Leute festanstellen, denn sie wollen flexibel 
auf die Schwankungen der Auftragslage reagieren können. Also müssen die 
super kommunikativen und sich verkaufenden Ings trotzdem zum 
Dienstleister.

Die Anzahl der Stellen, die durch die Firmen direkt besetzt werden, ist 
heutzutage nun mal begrenzt.

Autor: Herer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
leider bin ich nun auch arbeitslos geworden
das einzige was ich vom Arbeitsamt bekomme
sind entweder Vermittler
oder Zeitarbeitsfirmen
MFG

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich auf das AA verlässt, ist verlassen.
Also Arsch hoch und los gehts.
Und arbeite mal an Rechtschreibung und Grammatik, sonst wird das nix.

Autor: Herer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
da hast du schon Rech
aber auf die Vermittlungsvorschläge muss man sich ja bewerben.
MFG

Autor: Ratgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>leider bin ich nun auch arbeitslos geworden
>das einzige was ich vom Arbeitsamt bekomme
>sind entweder Vermittler oder Zeitarbeitsfirmen

Das war vor Jahren ein schlimmer Zustand! Ingenieure wurde gekündigt , 
weil die Wirtschaft flaute und sassen dann auf dem AA. Dort wurden sie 
dann zu dubioses Arbeitsvermittlern geschickt, die ihnen einen 
Hungerlohn anboten. Die kassierten dann die 1500,- für den 
Vermittlungsgutschein und nochmals Provision vom neuen Arbeitsgeber. Der 
hatte den Ingenieur nämlich um 1000,- billiger, als die eigenen Leute, 
weil der Ingenieur JEDE Stelle akzeptieren musste. Hat er sich 
geweigert, gab es eine Meldung an den Vermittler und der hat des AA 
verpetzt.

Das war ein echter Sklavenhandel! Das war die Zeit, als ich mich 
selbständig gemacht habe. Komischerweise haben die Firmen für 
Selbständige durchaus noch Kohle über gehabt, wenn auch nicht soviel wie 
heute.

Gottseidank hat sich die Situation gewandelt. Die Firmen, die mich 
damals knechten wollten, habe ich mir gut gemerkt!

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Amt hält man sich so vom Hals:

1. Du hast Gründe (Familie, dicker Fuss...), die Dich auf einen gewissen 
geografischen Radius begrenzen.
2. Du gibst eine sehr spezielle Qualifikation an, die Du kannst.

Die Kombination aus beidem ergibt dann super wenig Angebote, es sei 
denn, Du wohnst in einer Gegend, wo es das gibt. Aber dieser Umstand 
wäre ja für Dich positiv. Angebote kannst auch anfangs ablehnen, wenn 
die nicht passen.

Thema Radius: Die Dienstleister erzählen zum Teil, dass sie Projekte bei 
Dir vor der Haustüre haben, schicken Dich dann nach Vertrag aber an den 
Arsch der Welt, also Vorsicht.

Autor: Herer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ein kleines angebot von ner zeitarbeitsfirma
werde ich befristet durchasumal annehemen
die anderen Bewerbungen laufen ja noch
und da muss man mal sehen was draus wird
aber überstürzen brauch ich dann zumintest nix mehr
MFG

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass auf! Die binden Dich mit Klauseln und verhindern, daß Du woanders 
einfach reinkommst. Das machen die meistens über Wettbewerbsverbote. Da 
haben sie es einfach, weil Du am Anfang nur Knowhow auf einem ganz 
bestimmten Gebiet hinzugewinsst und Du dann genau für diese Firmen 
interessant bist.

Wenn die aber keine Ablöse zahlen, dann wird es nichts!

Beim Kunden selber ist es genauso: Die müssen zahlen, wenn sie Dich 
haben wollen.

Autor: Zeitarbeits_Sklave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Blödsinn Rolf,

ich bin selber bei einer Zeitarbeitsfirma ( die noch nicht in der oben 
genannten Liste in Nürnberg steht).

Ich habe keinerlei Klauseln, dass ich nirgendswo anderst reinkomme. Das 
einzige was stimmt ist, dass die Firma bei der ist arbeite eine Ablöse 
zahlen müsste, wenn sie mich übernehmen solange mein Zeitarbeitsvertrag 
noch besteht.

Da aber die Vertrage bei einer Zeitarbeitsfirma i.d.R. begrenzt sind 
(bei mir 2 J.), kann die Firma anschliessend einen ohne Ablöse 
übernehmen.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Autor: Zed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beitrag war gud!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da aber die Vertrage bei einer Zeitarbeitsfirma i.d.R. begrenzt sind
>(bei mir 2 J.), kann die Firma anschliessend einen ohne Ablöse
>übernehmen.

Das ist aber meistens der Trick: Die geben Dir einen Vertrag über den 
eigentlichen Kundenauftrag hinaus, behalten sich aber ein 
Kündigungsrecht vor.
Wenn der Vertrag vom Kunden ausläuft und sie nichts neues haben, wirst 
Du gekündigt, oder der Vertrag läuft aus. Wenn sie Dich aber vermitteln 
wollen, geben sie Dir rechtzeitig vorher einen Verlängerung, mit deren 
Hilfe sie Dich dann binden.

Autor: vistageek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer bietet mehr ?

manu dextra GmbH

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finde ich super, dass wir uns darüber hier austauschen können.
damit können wir den bwl-ern/personalern zeigen, dass
wir doch nicht so blöd sind ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann erzählt mir mal bitte was über die Firma Schmitt hier in Nürnberg.

listening ...

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Just another Personalvermittler. War vor 3 Jahren mal bei einem 
Vorstellungsgespräch bei denen, für SVDO. Ich habe aber schliesslich 
woanders zugesagt.
Mein Gesprächspartner schien einigermaßen kompetent zu sein. 
Unngewöhnlich: Sie haben meine Fahrtkosten erstattet.

Autor: No Name (nohelp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor Kurzem Kontakt mit "IQ Intelligentes Ingenieur 
Management", verstehe die Abkürzung wer will. Ich weiß nicht, ob es bei 
denen die Regel ist, aber es sah für mich so aus, als wenn ich auf 
Bewerbungstour durch verschiedene Firmen geschickt wurde. Nur wo war 
dabei deren Leistung? Falls es klappen sollte, hätt man dann 'nen 
Kostgänger an der Backe. Kennt jemand auch solches Vorgehen? Dann doch 
besser andersrum, der DL ruft an, wenn er wirklich was konkretes hat.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja ich biete mal ICT / Lineas automotive in Nürnberg.
Ich fand es schon gut, dass man sich ein bisschen selber einen Eindruck 
machen kann, wo man in welches Projekt gesteckt wird.
Gerade für einen Einsteiger der bestimmte Vorstellungen hat ist das 
schon ganz gut.
Nunja und wenn die holde Obrigkeit dann erstmal nichts gescheites für 
mich zur Verfügung hat, dann hat sie mich zwar an der Backe ... aber ich 
kann gleich von Beginn an ein paar Schulungen mehr als üblich mitnehmen.

Nunja letztendlich wird eh alles ganz anders als man denkt. Und nach 
spätestens 2 Jahren sollte man die Dienstleisterfirma verlassen um sich 
weiterzuentwickeln (und sich dort nicht ewig rumzuärgern). Aber das 
wissen die dort ja auch!

Für immer in einer Fricklerbude mag ja keiner sein.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>IQ Intelligentes Ingenieur Management
Die "intelligenz" scheint bei denen darin zu bestehen, für ihre Kunden 
preiswert Ingenieure zu beachaffen.

Von denen hatte ich auch schon öfters Anfragen. Die vermitteln aber auch 
nur Leute zum günstigsten Tarif und wenn man im oberen Drittel der 
Studnensatzstatistik liegt, ist man bei denen falsch.

Weiters hatten sie die Idee für ein Projekt eine tempräre Postion 
einzunehmen. Aber was sie da vermittelt wollte, war einfach viel zu 
unattraktiv.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.