mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Telefon Voting Gewinnaufteilung


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe eine Frage zum Telefonvoting.
Alle kennen ja so aus unter anderem von 9 Live etc.

Weiß jemand wie viel von den Gebühren landet bei den der die 
Service-Nummer geschaltet hat.
Hat dafür jemand einen Link mit Infos hierüber.
Habe nur Infos über die Kosten der verschiedenen Kosten gefunden.


Gruß
Jan

Autor: 6637 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich nicht. Da ist massig Kohle dahinter. Aber solange es immer 
noch Leute gibt die anrufen und repetieren bis sie durchkommen....

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan wrote:
> Weiß jemand wie viel von den Gebühren landet bei den der die
> Service-Nummer geschaltet hat.

Das dürfte aber nicht unerheblich sein, wenn es ausreicht
immer wieder Monster-'Gewinne' davon auszuschütten und für
den Betreiber dann immer noch was übrig bleibt.

Autor: Kif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diesen 50Cent Anrufen verdienen die Sender etwa 32Cent pro Anruf

Autor: kmn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich an den Post-Spam denke (Glückwunsch - sie haben eine Traumreise 
oder 100.000€ oder einen Traumwagen gewonnen!) oder an den Webseiten 
Spam (Sie haben gewonnen! Sie sind der 1 Mio. Besucher!), dann ist es 
mir lieber, wenn sich die Gewinnspiele auf eigenen Kanälen tummeln und 
jeder selbst entscheiden kann, ob er mitmachen will oder nicht. Aber 
bitte müllt nicht meinen Briefkasten, Anrufbeantworter, 
Handy-SMS-Speicher oder Webseiten-Bannerflächen zu!!!!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kmn wrote:
> Wenn ich an den Post-Spam denke (Glückwunsch - sie haben eine Traumreise
> oder 100.000€ oder einen Traumwagen gewonnen!) oder an den Webseiten
> Spam (Sie haben gewonnen! Sie sind der 1 Mio. Besucher!), dann ist es
> mir lieber, wenn sich die Gewinnspiele auf eigenen Kanälen tummeln und
> jeder selbst entscheiden kann, ob er mitmachen will oder nicht. Aber
> bitte müllt nicht meinen Briefkasten, Anrufbeantworter,
> Handy-SMS-Speicher oder Webseiten-Bannerflächen zu!!!!

Wenn du dich an Preisausschreiben, Glücksspielen, Kundenkartensystemen 
und ähnlichem Quatsch beteiligst, brauchst du dich nicht zu wundern, 
wenn dein Briefkasten mit allem möglichen Müll zugeschwallt wird.

Ich enthalte mich solcher 'Aktivitäten' und kann mich über Mist im 
Briefkasten wirklich nicht beklagen...

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir landet auch kein Müll im eMail-Kasten.

Es ist absolut unintelligent jemanden, den man nicht kennt, seine 
Adresse zu geben. Weder eMail noch Anschrift.

Ich habe mich auch mal gefragt: "Wer ist denn so blöd und macht da mit?"
Es gibt aber genug Leute die da mitmachen.

Es gab mal so ein Gerichtsurteil, in dem es hieß dass Gewinne nicht 
ausgeschüttet werden müssen.

Ich glaub auch kaum dass da wirklich einer etwas "gewinnt", das werden 
bezahlte Anrufer sein. (die sich dumm stellen)

Kann eh keiner nachprüfen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten früher in der Firma eine Hotlinenummer für 3,60DM/min. Die 
Hälfte davon landete bei uns, die andere Hälfte hat die Telekom 
kassiert.
Keine Ahnung wie die Verhältnisse heute sind.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal überschlagen:

Wir haben 82438000 Menschen in Deutschland. Rufen auch nur 0,1% der 
Menschen bei solch einer Sendung an, sind das immerhin noch 82438 
Menschen.

Nehmen wir an der Sender bekommt pro Anruf 32 Cent macht das 26380 Euro 
Gewinn. Wenn man jetzt bedenkt, dass die ganzen Geldpakete meist eher 
Geldpäckchen sind...

Mehr als 2000 euro pro nacht wird da ja kaum ausgespielt weil die ganzen 
Doofbratzen von Moderatoren 99% der Zeit nur am Zeit schinden sind.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:

> Wir haben 82438000 Menschen in Deutschland. Rufen auch nur 0,1% der
> Menschen bei solch einer Sendung an, sind das immerhin noch 82438
> Menschen.

Nicht zu vergessen: Wenn einer nicht durchkommt muss er meist trotzdem 
zahlen und er ruft dann mehrmals an. Den Wert würde ich also noch 
mindestens 3x nehmen...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:
> Wir haben 82438000 Menschen in Deutschland. Rufen auch nur 0,1% der
> Menschen bei solch einer Sendung an, sind das immerhin noch 82438
> Menschen.

Zum Glück können Hunde nicht telefonieren...

Autor: 6638 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einmal bei einer solche Sendung telephoniert. Die Tussi hat sich 
beklagt, dass niemand anrufe. Ich hab angerufen : Eine Stimme sagte, die 
Nummer sei ueberlastet oder habe keine Zeit, man solle nochmals 
probieren. Der Euro war aber weg. Dh die nehmen technisch den Anruf 
entgegen um zu kassieren. Nun gibt es Leute, die druecken die 
Wiederwahl, einen Abend lang, andere durchschauen das Spiel schneller. 
Ist eigentlich Betrug. Denn die Nummer war nicht besetzt.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir hatten früher in der Firma eine Hotlinenummer für 3,60DM/min. Die
>Hälfte davon landete bei uns, die andere Hälfte hat die Telekom
>kassiert.

Deine Einschätzung: ist ein solches Unternehmen seriös?

Autor: 6638 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na. wenn der Mittarbeiter das Problem in Null-Komma-Nix das Problem 
loest ... ist es was anderes als wenn sich die Leute jeweils die Story 
anhoeren, nachfragen und dann N+1 Mal weiterverbinden.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Youtube-Video "9live Anruferin beschwert sich"
Die werden wohl richtig abräumen bei 9live. Manchmal bekommt man das 
Besetztzeichen, aber ob das von denen ihrer Telefonanlage eingespeißt 
wird, weiß ich nicht. Die haben wohl auch nicht 100 Leitungen, sondern 
>1000. Und welche Leitung man getroffen hat, wird bestimmt auch nicht 
durchgesagt, sondern vom Zufallsgenerator erzeugt. Interessant wäre es 
mal mit mehreren Handys gleichzeitig dort anzurufen und wenn es durch 
zwei Handys gleichzeitig plerrt: "Sie haben Leitung 3", dann hat man 
schon einen Beweis, den man ihnen mal Live in der Sendung vorspielen 
kann.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Wir hatten früher in der Firma eine Hotlinenummer für 3,60DM/min. Die
>>Hälfte davon landete bei uns, die andere Hälfte hat die Telekom
>>kassiert.
>
>Deine Einschätzung: ist ein solches Unternehmen seriös?

Nun zumindest war das kein 0815 Callcenter. Es wurden ausschließlich 
Ingenieure beschäftigt. Und auch die wurden frühestens nach 8 Wochen 
Zusatzausbildung in der Firma auf die Anrufer losgelassen. Die 
durchschnittliche Gesprächszeit lag bei etwa 2-3 Minuten. Zu seinen 
besten Zeiten deckten die Einnahmen gerade so die laufenden Kosten.
Der Hauptgrund für die teure Nummer war jedoch ein anderer. Vorher 
hatten wir eine 1,80DM/min Nummer. Da riefen derart viele Leute mit 
allen möglichen Problemen die überhaupt nichts mit unseren Produkten zu 
tun hatten an, daß die Leute mit tatsächlichen Problemen ewig in der 
Warteschleife hingen oder vorher ganz aufgaben. Etwa 80% der Anfragen 
betrafen zu dieser Zeit allgemeine Windows Probleme :( Und etliche 
weitere Mitarbeiter einstellen ging auch nicht so ohne weiteres. Mit der 
Qualifikation hätte man die in der Größenordnung erstmal finden müssen. 
Und bezahlt werden wollten die dann natürlich auch. Das Einstiegsgehalt 
für Hotlinemitarbeiter betrug zu der Zeit (1996) 5000,-DM/Monat 
(brutto). Das muß man erstmal erwirtschaften.

CU

PS: Die Warteschleife war übrigens generell kostenlos. Erst wenn 
tatsächlich ein Mitarbeiter dranging lief der Gebührenzähler.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.