mikrocontroller.net

Forum: Platinen Meine erste Eigenentwicklung


Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe meine erste Eigententwicklung in Eagle fertiggestellt.
Nun wäre es echt klasse wenn da mal jemand nen Blick drauf werfen könnte 
bevor ich die Platine ätze und die Bauteile verlöte und am Ende doch 
alles Grütze ist.

Das ganze soll die Steuerplatine für einen Röhrenvorverstärker werden, 
fernbedienbar über diese RFM-Module von Pollin.
An "Standby_Amp", "DAC", "Front_In" und "Back_In" sollen Relais für die 
Eingangswahl geschaltet werden. An "LS_Poti" soll ein Motorpoti zur 
Lautstärkerregelung betrieben werden und an "LCD" kommt ein 240x64 
Grafik-LCD mit T6963C Controller.
Der Jumper JP2 soll dazu dienen das RFM-Modul von der Spannung zu 
trennen wenn der Controller programmiert wird. Da das SPI ja die 
ISP-Ports nutzt dachte ich es würde vllt. dem RFM-Modul nicht gut 
bekommen wenn es bei der Programmierung des Controllers in Betrieb ist. 
Liege ich damit richtig oder ist die Maßnahme nicht nötig?
Alles andere sollte klar sein.

Anbei die Eagle-Files.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duhu... RAR sieht man nirgendswo garnich gern.

Mach doch bitte ZIP draus, oder wenn alle Stricke reißen auch noch TAR, 
aber bitte nich RAR :-)

Und bitte poste keine Eagle/Target/Hastenichgesehn-Dateien. Exportier 
deine Pläne am besten als PNG-Bild (Bildformate!) und poste das dann.

Autor: Miu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leiterbahnen sollten nicht mit 90° Winkeln geführt werden. Besser sind 
45°..
Das fällt mir jetzt so grad ins Auge...

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der Schaltplan als PNG

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier die Platine als PNG

Hat das denn bestimmte Gründe warum man die Leiterbahnen nicht in 90° 
Winkeln führen sollte?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nur mal kurz drüber geschaut, und selber bin ich nicht der Hardware 
Guru!!! Aber mit hat man mal gezeigt das man am besten eine große 
GND-Flache macht. Das geht mit Eagle über die Polygon-Befehl.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat das denn bestimmte Gründe warum man die Leiterbahnen nicht in 90°
>Winkeln führen sollte?

In der HF ja (Stichwort Reflexion), ansonsten sind es rein optische 
Gründe, wie man bei deiner Platine sehen kann. 90°, 45° und beliebige 
Winkel habe ich gesehen, sieht einfach sch* aus.

Autor: E. M a t t h i a s (hias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die 100n Ablockkondensatoren sollten so nah wie möglich an das jeweilige 
IC.
Also C2,C3 und C4...

MfG Hias

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der GND-Fläche habe ich auch mal gelesen, macht ja auch Sinn. 
Wenn ich aber ein Polygon über die gesamte Platine mache füllt Eagle so 
gut wie die gesamte Platine aus.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jupp

Da haste wohl recht daß das nicht so doll aussieht. Ich war aber schon 
froh daß ich das überhaupt alles geroutet bekommen habe. Ist ja auch nur 
für mich...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert Knipp

Hmm was willst du eigendlich?
Auf der einen Seite soll sich der Besucher die Arbeit machen und dein 
Projekt begutachten, sie geben dir Tips wie du was verbessern kannst und 
sagst dann "ach ist ja nur für mich".

Dann würd ich sagen, viel Erfolg mit deiner Platine und du hast alles 
richtig gemacht, Mensch da brauchst du doch deine großartige Arbeit auch 
nicht zur Überprüfung geben. ;-)


Nichts für ungut aber entweder, oder...

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 90° Winkeln werden die Ecken beim ätzen abgerundet, d.h. dort 
befindet sich eine Engstelle.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... wrote:
> @Robert Knipp
>
> Hmm was willst du eigendlich?
> Auf der einen Seite soll sich der Besucher die Arbeit machen und dein
> Projekt begutachten, sie geben dir Tips wie du was verbessern kannst und
> sagst dann "ach ist ja nur für mich".
>
> Dann würd ich sagen, viel Erfolg mit deiner Platine und du hast alles
> richtig gemacht, Mensch da brauchst du doch deine großartige Arbeit auch
> nicht zur Überprüfung geben. ;-)
>
>
> Nichts für ungut aber entweder, oder...

Sorry, aber das war ja nur auf die Optik bezogen. Ich wollte damit ja 
nur sagen daß das nicht so schlimm ist wenns nicht so toll aussieht. Es 
geht mir ja hauptsächlich darum daß vllt. jemand noch nen richtigen 
Fehler findet.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Robert Knipp

Schaltplan

Passt soweit, aber

- Rahmen fehlt
- Der Bus ist hier Overkill, ohne kann man das schöner und einfacher 
zeichnen

Layout

- Leitungen im 45 Grad winkel verlegen, nicht beliebig
- Kein Brücken unter einem IC
- Brücken dürfen sich nicht überschneiden
- die 100nF müssen NAH an den AVR, 2cm oder weniger

MfG
Falk

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da haste wohl recht daß das nicht so doll aussieht. Ich war aber schon
>froh daß ich das überhaupt alles geroutet bekommen habe. Ist ja auch nur
>für mich...

Mein Kommentar sollte nicht so rüberkommen, dass deine Arbeit sch* ist. 
Aber du hast das schon verstanden, wie's gemeint ist :)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Winkel sind teilweise chaotisch und die Clearance ist mitunter viel 
zu klein, nahe am Leiterschluss.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit der Kühlung von LM293 / 7805?
Versuche die Kondensatoren da hinzusetzen wo sie gebraucht werden 
(C6->IC6)
Ein Teil deiner Antenne befindet sich auf der Platine.
Soll das Funkmodul auf die Unterseite?
Bauform R3 könnte kleiner sein, sofern das der Kontrast Poti sein soll.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe noch mal einen Versuch gestartet. Nun siehts so aus.
Mit der Kühlung weiß ich nicht genau. Den 7805 verschraubt man doch 
normalerweise auf einer Massefläche, oder? Ich habe das aber noch nicht 
ganz raus wie man diese Masseflächen hinbekommt?
Das Poti ist für den Kontrast gedacht. Aber ich denke das lasse ich so, 
habe keinen Bock das jetzt zu ändern, ist ja auch genug Platz da.

Kann mir noch einer erklären wie das genau mit den Masseflächen mache? 
Wenn ich ein Polygon über die gesamte Platine mache füllt Eagle so 
ziemlich die gesamte Platine aus.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du bitte mal das brd-File hochladen?

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Kannst du bitte mal das brd-File hochladen?

Na klar!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut schonmal besser aus, aber je nach Strom wuerde ich sagen die 
Versorgungsnetze sind zu duenn... und wie schon gesagt ab nem gewissen 
Strom musste den Spannungswandler kuehlen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, der rechte Anschluss von C2, der schaut recht sinnfrei aus.

Verleg deine Signale doch nich mitten durch die Prärie wie Gummibänder, 
sonder schieb die Leiterbahnen schön zusammen (je nach Möglichkeit). 
Dann kriegste auch schöne große Freiflächen, aus denen du dann 
Masseflächen machen kannst, was den Ätzvorgang deutlich beschleunigt...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Leiterbahnen auch generell dicker machen. Du hast an 
vielen Stellen massig Platz, dass ist überhaupt kein Problem.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

warum machst du dir es so schwer? ;)

Nimm die drei Connectors unten ein bisschen nach unten, dadurch können 
sie etwas näher an die ICs.
IC5 (7805) würde ich um 180° drehen, dürfte wahrscheinlich praktischer 
sein - die Elkos für das Teil können IMO auch auf die andere Seite.

Damit die GND-Fläche auch zu GND wird, benenn' sie um - mach vorher aber 
einen Ripup auf das GND-Signal, das übernimmt ja die GND-Fläche.

Was mir auch aufgefallen ist: die Brücke nach oben bei IC4: warum führst 
du die Leiterbahn zwischen den Beinen vom Atmel durch?
Die Brücke paar mm länger und du kannst auf die Leiterbahn zum IC4 
zurückgreifen.

Den Antennenanschluss würde ich noch möglichst nah am Modul anbringen, 
dann kannst du die Antennenlänge besser anpassen. Hier dürfte es zwar 
nicht drastisch sein, aber man sollte sich von Anfang an ein halbwegs 
gutes Design angewöhnen ;)

HTH

Chris

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meint ihr denn die Leiterbahnen sind auf jeden Fall zu dünn oder würde 
es so gehen? Die Ströme liegen doch nur bei wenigen 100mA. Bin jetzt 
auch wenig motiviert das alles noch ein drittes Mal zu routen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, was mir bei der .brd aufgefallen ist: Damit die Leiterbahnen 
nicht zwangsweise schräg werden, nimm beim Raster immer ein vielfaches 
oder einen geraden Teiler von 2,54mm, wobei man da nicht zu weit runter 
gehen sollte (ich nimm idR. 0,3175mm bei SMD).

Bei DIL reicht 1,27 bzw. 0,635 locker.

Aber das wirklich nur noch am Rande :)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert: du musst nicht alles neu Routen, mit Change geht das relativ 
flott von der Hand.

Tipp in der Commandline einfach mal "Change Width" ein. 1,016mm sollten 
IMO vollständig ausreichend sein (ist gut ätzbar und gleichzeitig 
halbwegs dünn genug, zwischen den Beinen durchzukommen - wenn es da zu 
knapp wird, 0,8128mm nehmen).

Viele Grüße

Chris

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dickere Leiterbahnen, weil ja nicht dauerhaft exakt 100mA fließen, 
sondern bei Digitalschaltungen auch mal Stromspitzen beim Schalten 
auftreten. Und die werden von dicken Leiterbahnen wesentlich leichter 
abgefangen. Aus dem gleichen Grund sollte der Prozessor auch mal nen 
Blockkondensator bekommen^

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Zuleitung der Antenne von JP3 zum RFM12 vollführst du zwei 
Layerwechsel und bist außerdem noch recht lang. Setze den JP3 doch 
direkt an den RFM12 und löte dort die Antenne an. (Wird ja sicher ein 
Stück Draht sein, dem es egal ist, wo er angelötet ist.)

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab mal den Worten bisschen Taten folgen lassen.
Ist zwar für den Lerneffekt nicht so gut, aber ich konnt's einfach nicht 
lassen ;)

Unten konnte ich leider nicht Hand anlegen - da blockt meine 
Light-Version ab.
Du kannst ja die ganze Platine noch ein bisschen nach oben verschieben, 
dann können wir ggf. da auch noch bisschen was machen **g**

Grüße

Chris

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow! Das sieht ja schon mal viel ordentlicher aus als meins.
Wie verschiebe ich denn die komplette Platine?

Ich seh schon, man sollte sich beim Layouten wohl mal etwas am 
Schaltplan orientieren.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

einfach alles markieren, auf Move gehen, Rechtsklick und nach oben 
verschieben.
Mit Linksklick verlässt du den Move-Modus wieder.

Grüße

Chris

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habs verschoben.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Masse ist immer noch grausam! Schau dir mal an, wie weit der Strom 
von C2 zum GND Pin vom AVR fliessen muss. Das schreit nach Problemem!

MFG
Falk

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab das Ganze mal halbwegs angepasst.

Ganz schön isses noch immer nicht, aber IMO deutlich besser als vorher 
;)

Grüße

Chris

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmen die vias mit 0,6mm bohrung? zum handverlöten der top-seite wohl 
kritisch

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H* wrote:
> stimmen die vias mit 0,6mm bohrung? zum handverlöten der top-seite wohl
> kritisch

Haben die nur 0,6mm? habe ich noch garnicht drauf geachtet. Naja, die 
kann man ja sicher problemlos vergrößern.

@Chris
Ich schau mir das heute nach Feierabend mal an. Erstmal VIELEN DANK 
dafür.
An alle anderen natürlich auch für die schnelle Hilfe.

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Robert Knipp

Hi Robert,
hab mir dein Layout schon mal angesehen.
Bei der Dichte würde ich sagen,Blaue Leitungen waagerecht
und rote Leitungen senkrecht bevorzugt verlegen.Nicht gemischt.
Soweit es geht eine Verbindung jeweils nur auf einer Seite.
Nicht mehrfach wechseln.Via`s vermeiden.Pads als Duko`s nutzen.
Diese kleine Schaltung an der Antenne muß die auf die Lötseite(Blau)
oder wie die Chip`s auf die Bestückungsseite?
SMD kann man zwar auf beide Seiten plazieren, aber wenn es keinen
Grund gibt sollte man alle Bauteile auf die Bestückungsseite setzen.

Wenn Interesse besteht,würde ich dir gern einen Entwurf machen.

Gruß Martin

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin

Also wenn du Spaß dran hast, tob dich aus. Ich bin für jede Hilfe 
dankbar. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht daß man aus Beispielen 
unheimlich gut lernt.

Das RFM-Modul kann natürlich auch auf die Bestückungsseite, aber da 
braucht man doch so viele Durchkontaktierungen. Daher habe ich sie auf 
die Lötseite getan.

Die Version von Chris finde ich allerdings auch schon recht ordentlich.

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo  Robert Knipp,

Hab mich ausgetobt,
Das Layout macht so einen besseren Eindruck, auch wenn es noch 
verbesserungswürdig ist.
Die Komponente mit der Antenne konnte ich leider nicht auf die Lötseite
bekommen.Eagle-Light legt sich da quer.
So dürfte das aber 100% aufgelöst sein.Die paar Via`s sind wohl 
zumutbar.
An einigen Lötpunkten(z.B.Steckerleisten) kommt man von der 
Bestückungsseite
mit dem Lötkoplben nicht heran ohne den Kunstoff zu verbrutzeln.Daher 
hier zusätzliche Via`s.
Die Powerleitungen habe ich gleich etwas breiter gemacht.
Das Prinzip einer vernünftigen Leitungsführung bei der vorliegenden 
Verbindungsdichte dürfte aber leicht durchschaubar sein.
Noch ein Tip:Künftig Layout so plazieren das der Bildschirm besser
ausgenutzt werden kann.Drehen in Eagle-Light wird bei der Boardgröße
leider nicht unterstützt.

Viel Spaß beim Prototypbau.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau, das sieht ja super aus. Vielen Dank für die Mühe. Werde das die 
Tage oder vllt. schon morgen mal ätzen. Bin ja mal sehr gespannt ob das 
auch funktioniert was ich mir da ausgedacht habe.
Ich denke an dem Beispiel wird mir die Systematik bei 
Leiterplattendesign auch ganz gut klar.

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Robert Knipp,

Dann hat dein Thread seine Aufgabe ja wunderbar erfüllt.

Freut mich das meine Mühe Anerkennung findet.

Gruß Martin

Autor: Peter S* (sandmannnn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert Knipp wrote:
> Jau, das sieht ja super aus. Vielen Dank für die Mühe. Werde das die
> Tage oder vllt. schon morgen mal ätzen. Bin ja mal sehr gespannt ob das
> auch funktioniert was ich mir da ausgedacht habe.
> Ich denke an dem Beispiel wird mir die Systematik bei
> Leiterplattendesign auch ganz gut klar.

Vorsicht Robert,

Das Layout vom "  pcbfreak (Gast) " ist nicht KONSISTENT zu deinem 
Schaltplan !!!

und es sind FEHLER im LAYOUT.

laut deinem Schaltplan liegen der Pin9 von IC2 u. IC4 sowie Pin40 von 
IC1
auf GND.

im, Layout von "  pcbfreak (Gast) " haben die keine Verbindung zu GND,
und haben andere Netznamen.

Es wurden auch andere Netze umbenannt zb. VCC

Also, ich weis jetzt nicht, ob da noch mehr Fehler passiert sind.
Das Bord wird wohl so nicht funktionieren.

lg
Peter

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Vielen Dank für den Hinweis. Das ist mir allerdings auch schon 
aufgefallen. Es ist aber schon ganz anschaulich wie welche Leitungen 
verlegt werden sollten und wie die Bauteile platziert werden sollten. 
Ich werde mir jetzt mal die Layouts vom pcbfreak und vom Chris als 
Anregung nehmen und es selbst noch einmal versuchen. Ich denke so sollte 
es dann ganz gut klappen.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun siehts so aus. Allerdings finde ich sind diese winzigen Flächen 
zwischen den Leiterbahnen unnnötig. Die Orphans ganz ausschalten ist 
aber auch blöd.
Wie funktioniert denn das genau mit dem Subtrahieren von Polygonen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Robert Knipp (mr_insanity)

>Nun siehts so aus.

Sieht gut aus.

> Allerdings finde ich sind diese winzigen Flächen
>zwischen den Leiterbahnen unnnötig. Die Orphans ganz ausschalten ist
>aber auch blöd.

???
Schalt sie aus.

>Wie funktioniert denn das genau mit dem Subtrahieren von Polygonen?

Nützt dir hier nichts.

MfG
Falk

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Robert Knipp
@ Peter S* (ungefragter Kommentar)

>Das Layout vom "  pcbfreak (Gast) " ist nicht KONSISTENT zu deinem
>Schaltplan !!!

Mir stand kein Schaltplan zur Verfügung!!!

>und es sind FEHLER im LAYOUT.

Für Verbindungsfehler kann ich daher nichts.
Ich habe die Verbindungen wie Vorverlegt oder fehlende
teilweise mittels "show" handnachverlegt.
Autorouter und Luftlinienberechnungen funktionieren bei der Lightversion 
und der Boardgröße eben nicht.Außerdem hat Eagle anscheinend noch Bugs.
(Auch wenn sich hier einige glühende Eagle-Vergötterer dieses 
verbitten).

>laut deinem Schaltplan liegen der Pin9 von IC2 u. IC4 sowie Pin40 von
>IC1 auf GND.


>im, Layout von "  pcbfreak (Gast) " haben die keine Verbindung zu GND,
>und haben andere Netznamen.

Ist mir auch aufgefallen und hab ich ignoriert.

>Es wurden auch andere Netze umbenannt zb. VCC

Das hat Eagle gemacht.

Ich hab zwar den DRC ausgeführt und auch reichlich Clearencefehler
gemeldet bekommen,konnte und wollte die aber ohne Schaltplan nicht 
weiter
bearbeiten.

Ich wollte nur ein wenig eine sinnvolle Entflechtungstrategie damit
verdeutlichen.Also nicht mit Schlamm schmeißen.Besser machen.

Zu deinem letzten Entwurf:
Wenn der DRC fehlerfrei ist würde ich die Leitung oben rechts etwas 
weiter von der Schraube entfernt plazieren.
Mir gefällt jedenfalls dein Entwurf, obgleich ich glaube das hier
sicher ein paar ungläubige Besserwisser das anders sehen,nur um
sich selbst zu reproduzieren und gern ihren Senf dazugeben,ohne
selbst mal Hand anzulegen.
Die Polygone kann man anscheinend nicht editieren(z.B.splitten oder so).
Mit einer Sperrfläche könnte man Bereiche,wo Polygone stören,ausgrenzen.
Steht auch in der Hilfe bei Auto-Routing-Fläche.

Irrtum vorbehalten
Nobody is perfect

Gruß Martin

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

>>zwischen den Leiterbahnen unnnötig. Die Orphans ganz ausschalten ist
>>aber auch blöd.
>
> ???
> Schalt sie aus.

Andere Möglichkeit:
Die clearance des Polygons höher stellen, bis die Orphans verschwinden.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Orphans jetzt ganz weggelassen. Finde es echt OK so wie es 
jetzt ist und werde es so lassen. DRC zeigt auch keine Fehler, es sollte 
also so klappen.

Nochmal allen ein herzliches Dankeschön für die vielen konstruktiven 
Beiträge und Ratschläge!

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So siehts jetzt aus.

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hallo Robert,

An Ic3 habe ich die Befürchtung das zwischen den beiden Pin`s oben 
rechts
ein Kurzschluß entsteht.Da wirst du wohl die Leiterbahn splitten und 
etwas dünner machen müssen.
Ca. 1cm Rechts davon ist die Massefläche (Polylinie) zu dicht an der 
Leiterbahn was zwar evtl. gerade noch so geht aber wenn man schon mal
nachbessert dürfte das auch kein Problem sein.
Leitungen die zwischen zwei ovalen Pads verlegt sind,könnten evtl.
auch mit der gleichen Methode optimiert werden.
C6 scheint mir von der Bauform im Verhältniss zur Kapazität eher etwas 
kritisch.
Ich vermisse die Beschriftung LS+BS.
Auf die oder etwas ähnliches solltest du keineswegs verzichten.

Ansonsten ein gute Arbeit.

Gruß Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.