mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schließung eines Dachfensters bei Regen


Autor: Hans Michel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
könnte jemand mir meinen Schaltplan erklären? Die Funktion?!

(M = Motor)

Vielen Dank

Hans Michel

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> könnte jemand mir meinen Schaltplan erklären?

Ja, die Schaltung funktioniert nicht.

Autor: 6638 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BC640 ist verkehrt herum drin. Die Funktion : Wenn ein Strom durch 
den Fuehler fliesst wird der Motor bestromt. Ist Murks. Wie schaltet der 
Motor wieder ab ? Wenn's trocken ist ? Aha.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hans Michel (Gast)

>könnte jemand mir meinen Schaltplan erklären? Die Funktion?!

Das ist ein sehr einfacher Verstärker. Wenn der Messfühler nass wird, 
dann wir er leitfähig. Von +9V über den Messfühler wird dann ein Strom 
in die Basis des ersten Transistors eingespeist. Die beiden Transistoren 
wirken zusammen wie ein Darlington, das ist ein Tranistor mit sehr hoher 
Stromversärkung. Dadurch wird der Motor eingeschaltet. Allerdings ist 
der untere Transistor verdreht.

MFG
Falk

Autor: Thomas Müller (thomas1123) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du das wirklich vor hast dann soltest du schauen wie du es schaffst 
das der sensor der wahrscheinlich aus paralell verlaufenden leiterbahnen 
besteht nicht mit gleichstrom betrieben wird sonst gammeln die kontakte 
weg wenn se nass werden besser is da irgend ein wechselstrom

Autor: 6638 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird etwa einmal funktionieren. Nachher ist die Batterie eh leer...

Autor: Hans Michel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist der Verstärker??

kannst du den Stromkreis mal beschreiben?
Steuerstrom? Arbeitsstorm?=

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da versucht jemand euch zu verarschen

Autor: Hans Michel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NEIN!
das stimmt nicht, ich bin ein 9.Klässler einer Realschule und ich habe 
keine Ahnung von Technik :-(

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst erstmal ein paar Grundlagen, siehe elektronik-kompendium.de

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hans Michel

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/index.htm

Da findest du die Grundlagen und in einer Bibliothek ein paar Beispiele 
;-)

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hans Michel


>Das ist ein sehr einfacher Verstärker. Wenn der Messfühler nass wird,
>dann wir er leitfähig. Von +9V über den Messfühler wird dann ein Strom
>in die Basis des ersten Transistors eingespeist. Die beiden Transistoren
>wirken zusammen wie ein Darlington, das ist ein Tranistor mit sehr hoher
>Stromversärkung. Dadurch wird der Motor eingeschaltet. Allerdings ist
>der untere Transistor verdreht.
Würde nur funktionieren wenn der 640 (pnp) ein 639(npn) wäre.
Der Poti ist nicht richtig beschaltet(schleifer hängt in der Luft)
Wäre dieser beschaltet könnte bei ungünstiger Stellung ein kurzschluss
entstehen und die Schaltung fackelt ab.
Mit einem Motor wird der Aufwand zu groß weil ja auch manuelles Öffenen
und Schließen möglich sein muß.
Besser wäre eine Lösung mit Gasdruckfeder(wie von der Heckklappe vieler 
Pkw`s).
Mit einem elektrischen Türöffner o.ä.(aus dem Baumarkt)könnte man diese
Idee günstiger realisieren.

Als Sensor gibt`s auch Feuchtigkeitssensoren mit bereits 
funktionsgeprüften Schaltungen die man gut nachbauen kann.

Gruß Martin

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit einem Motor wird der Aufwand zu groß weil ja auch manuelles Öffenen
>und Schließen möglich sein muß.
Wenn der Motor stromlos ist, sollte ein manuelles Öffnen problemlos 
möglich sein, solange er nicht mechanische gebramst wird (
>Besser wäre eine Lösung mit Gasdruckfeder(wie von der Heckklappe vieler
>Pkw`s).

Wie steuert man eine Gasdruckfeder elektrisch an?

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ STK500-Besitzer

>Wenn der Motor stromlos ist, sollte ein manuelles Öffnen problemlos
>möglich sein, solange er nicht mechanische gebramst wird

Gebramst? (Nobody is perfect)
Normale Motore sind viel zu schnell um ein Fenster sachgerecht zu 
schließen
oder zu öffenen.Daher dürfte ein Getriebe oder ähnliches nötig sein
um eine dem Anwendungsfall angepasste Bewegung zu bewirken.
Dazu müssen dann noch (hier in diesem Thread schon erwähnte)Endschalter
vorgesehen werden,die den Motor stoppen.Eine Bremse finde ich sinnlos
da keine großen Massen bewegt werden.

>Wie steuert man eine Gasdruckfeder elektrisch an?
Direkt gar nicht.
Lies dir erstmal meinen früheren Post richtig durch.Da ist von einem
Türöffner die Rede.Den kann man elektrisch ansteuern.
Mit der Gasfeder(entsprechend plaziert)bringt man das geöffnete Fenster
in Vorspannung(mechanische Spannung)und läßt es mechanisch im geöffneten 
Zustand im Türöffner o.ä. einrasten.Wenn der Sensor Regen meldet wird 
ein Impuls an den Türöffner gesandt und das Fenster wird in der Bewegung 
freigegeben und schließt durch den Gasdruckzylinder automatisch.Anstelle 
des Türöffners kann man evtl.auch eine andere elektromagnetische 
Vorrichtung benutzen wenn diese Anwendungtechnisch sinnvoller ist.
Das hängt ja nun auch Konstruktiv vom Fenster ab.
Bischen Pfantasie sollte man schon einsetzten oder muß ich noch ne 
Zeichnung machen?

Noch Fragen?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier wäre sicher auch interessant. Aber ev. etwas teuer, um ein 
Fenster zu schliessen:
http://www.firgelli.com/
Oder mit Pneumatikzylinder ;-)

Autor: tron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superschaltung, bei Regen würde der Motor anspringen und erst wieder 
stoppen, wenn die Batterie leer ist. Wenn ich du wäre würde ich mir erst 
mal einige Grundlagen zur Elektronik bzw Elektrotechnik aneignen.
Sonst stehste immer an. Das elektronikkompendium kann ich dir auch 
wärmstens empfehlen gibts auch Schaltungen zum Nachbau.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.