mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was heißt ldiw; outi?


Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wer kann mir sagen, was die genannten Befehle (ldiw bzw. outi) bedeuten? 
Ich habe sie in einem Assembler-Programm für einen AT90S8515 gesehen, 
das ich für den mega8515 anpassen wollte, aber leider kann ich mit 
diesen Befehlen nichts anfangen, ebenso mit "RAMTOP" (ist das wie 
RAMEND?).

Wer kann mir weiterhelfen?
Vielen Dank.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ldiw heisst Load Immediate Word - Laden mit einer Konstanten.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich erledigt; war alles als Makro definiert.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kam mir doch gleich bekannt vor, so ein OUTI Makro hab ich mir auch 
schon mal geschrieben. Sorry, und LDIW hab ich mit ADIW verwechselt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.