mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs gcc unter cygwin starten, aber wie?


Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Vielleicht hat jemand von euch eine Lösung wie man hier zum Ziel kommt.

Ich habe Cygwin und das vom Hersteller spezille Crosstoolchain für mein 
ARM-Board heruntergeladen. In diesm Crosstoolchan sind aber keine 
exe-files, sonderen alle Files ohne dateiendung - auch gcc. Der Pfad 
dorthin ist richtig gesetzt, der Compiler lässt sich aber nicht starten.

Wie kann ich den Compiler aber bitte unter MS-Windows starten?

Vielen Dank

Geri

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal ins executable Programm rein...
edit gcc
Wenn Du da ein kryptisches Zeich und dann "ELF" lesen kannst, dann wars 
ein binary für Linux und nicht für windows...

Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard

Ja, es steht:

0x7F 0x45 0x4C 0x46 drin.

ELF


Liege ich falsch in der Meinung zum meinen, wenn cygwin installiert 
sein, dass dann Linux-Programme aufgerrufen werden können. Muss ich da 
etwas anderweitig vorgehen:)?

Beste Grüsse und vielen Dank

Geri

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELF ist für Linux, das geht unter Windoof so nicht. Cygwin stellt dir 
zwar das Drumherum (Bibliotheken usw.) zur Verfügung, aber Windows-EXE 
muss es dann trotzdem sein. Haste vielleicht den Linux-Toolchain 
erwischt...?

Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

aha, vielen dank. Dann muss ich mich nach einer Win-Version umschauen.

Vielen Dank an euch, das hilft mir mal schon erheblich weiter

Geri

Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Genau das war das Problem. Nochmals vielen Dank an alle hier!!

Nun möchte ich es noch schaffen, Eclipse auf remote-debugging zu 
konfigurieren, damit ich über gdbserver mit meinem ARM9 debuggen kann:)

- Ich habe dazu bereits mit Hilfe von nfs ein Laufwerk auf ein 
Windows-Directory gemountet.

- Mit einm Crosstool erzeuge ich auf dem Windows-Rechner den Code für 
das Board in Eclipse. Das Linux-Board kann darauf zugreifen. Ich habe 
sogar schon ein Programm laufen lassen:)

Nach meinem Verständnis müsste man es nun schaffen
1.) gdbserver auf dem Linux-Board aufzurufen, z.B. Port 3333
2.) über Eclipse eine Verbindung herstellen
3.) dem Debugger irgendwie mitteilen wo die Sourcen und die Binärdateien 
liegen

und dann mit dem Debuggen loslegen.

Punkt 1 habe ich schon geschafft, mit Hyperterminal kann ich mit gdb 
kommunizieren.

Wie aber nun weiter! Was muss ich bitte in Eclipse noch angeben, damit 
alles auf Knopfdruck funktioniert?


Beste Grüsse

Geri

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.