mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik *noob* Bascom und time$


Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend.

Ich hab nur ne kleine Frage, die ich aber trotzem selber noch nicht 
lösen konnte. Es wäre schön, wenn jemand mir ganz ohne vorwürfe, dass 
diese Frage irgendwo schon gelöst wurde oder ähnlichem beantwortet.


Brauche ich bei Bascom eine Unterprozedur, welche die Uhrzeit Time$ 
aktualisiert? Bei mir bleibt die Zeit immer Stehen, d.h. bei 
Simulationen ändert sich die Uhrzeit nie. auch wait 1 oder ähnliche 
Befehle bringen immer wieder die vorher eingestellte uhrzeit zutage. Ich 
habe vermutet, dass Bascom/der Controller selber die Uhrzeit erhöhen 
würde.

vielen Dank für die Beantwortung der Frage.

M.f.G.

Elektrofreak

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll Dir jemand helfen, wenn Du nicht Deinen Quelltext preisgibst?
Was steht denn in der Bascom Hilfe zu "time$"?

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
$regfile = "m128def.dat"

$crystal = 8000000
$baud = 19200

Enable Interrupts

'[now init the clock]
Config Date = Mdy , Separator = /                           ' ANSI-Format

Config Clock = Soft                                         'this is how simple it is
'The above statement will bind in an ISR so you can not use the TIMER anymore!

'assign the date to the reserved date$
'The format is MM/DD/YY
Date$ = "11/11/05"

'assign the time, format in hh:mm:ss military format(24 hours)
'You may not use 1:2:3 !! adding support for this would mean overhead
'But of course you can alter the library routines used

Time$ = "23:59:50"
Do
    Waitms 500
    Print Date$ ; Spc(3) ; Time$
Loop
End

Eigendlich sollte das klappen; es ist das aus der Hilfe ohne 
LCD-Ansteuerung. Komischerweise bekomme ihc hier die Fehlermeldung:
"Label not found[Tring1"2          ]. Das hat mich jetzt völlig aus dem 
Konzept geworfen... (Es heißt ja auch nicht String1, sondern Tring1)

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rtfm:

 The compiler also creates an ISR that gets updates once a second. This 
works only for the
 8535, M163 and M103 and M603, or other AVR chips that have a timer that 
can work in
 asynchrony mode.
 For the 90S8535, timer2 is used. It can not be used my the user 
anymore! This is also true
 for the other chips async timer.
 Notice that you need to connect a 32768 Hz crystal in order to use the 
timer in async mode,
 the mode that is used for the clock timer.

also: 32khz quartz dran?

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh, hab ich gar nicht gesehen.

Also ich wollt einen AMTega32 verwenden. verstehe ich das richtig, dass 
der 32kHz-Quarz keinen einfluss auf die interne Taktfrequenz hat 
(solange man nichts an den Fusebits ändert) und dieser dann nur für die 
Uhrzeit/Datum verwendet wird?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup
die uhr kann somit unabhängig laufen , strom-sparend

timer2:
• Allows clocking from External 32 kHz Watch Crystal Independent of the 
I/O Clock

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Frage:

Ist es richtig wenn ich davon Ausgehe, dass am XTal2 und XTal2 nur 
Crystals hängen, um die Frequenz des Controllers bei gesetzten Fusebits 
zu verändern und an TOSC1 und TOSC2 der Crystal kommt, damit der Timer2 
funktioniert?
For AVR microcontrollers with Timer/Counter Oscillator pins (TOSC1 and TOSC2), the crystal is
connected directly between the pins. No external capacitors are needed. The Oscillator is optimized for use with a 32.768kHz watch crystal. Applying an external clock source to TOSC1 is
not recommended.

d.h. auch dass an XTal1,2 kein Crystal muss, wenn ich mit den internen 
8MHz zufrieden bin?

Autor: Mats Marcus (elektrofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich jetzt dazu entschieden ein externes IC zu verwenden, 
welches auch die Uhrzeit bei abgeschalteter Versorgungsspannung 
speichert. Es handelt sich hier um den PCF8583. Somit habe ich den Timer 
noch frei und kann ggf. den Port auch für andere Sachen verwenden. Ich 
hoffe das auslesen wird nicht das Problem ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.