mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor - Ansteuerung


Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem:
Ich weiß nicht genau wie ich die Kontakte ansteuern soll.


Zum Schrittmotor:
- Bezeichnung: PM55L-048
- 6 Anschlüsse (Kontakte)
- Bipolar
- 48 Schritte
- UDN2916B-V wird empfohlen (find ich leider nirgendwo)
- 800mA / 24V
- 0.12-0.07 Nm
- Treiber Methode: 2-2-Phasen
Two-Phase-Two-Betrieb ( ? )


4 Spulen, also 2 jeweils verbunden ( Mittelanzapfung) .

Spulen jeweils 14 Ohm zwischen 1 und M , 2 und M :

1 o--------C
           C
           C
M o--------C
           C
           C
2 o--------C


Ich hab schon gesucht:
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Schritt...



Heißt das dass ich mir 2 H-Brücken bauen kann und es dann genau so 
ansteuern kann wie im oberen Link?

Ich würde das ganze gern diskret aufbauen.
Hat jemand einen Schaltplan mit Mosfets?
(habe P und N-Kanal Mosfets)

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,
da gibts mehrere Möglichkeiten.

1) Pin M an +VCC und Pin 1 und 2 mit N-Kanal Mosfets nach Masse 
schalten.
2) H Brücken und nur Pin 1 und 2 beschalten, Pin M isolieren

Dies hat aber den Nachteil, dass keine Stromregelung vorhanden ist.



Die Stromregelung hat den Vorteil, dass bei steigendem induktiven 
Widerstand mit höherer Impulszahl der Strom und somit das Drehmoment 
einigermaßen konstant bleibt.


Daher würde ich vorschlagen:

3) TCA 3727 verwenden.


Gruß
Axel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Stromregelung hat den Vorteil,

Kann hier nicht angewand werden, da die Spulenwiderstände 14 Ohm 
betragen. Sicherlich wird die Induktivität der Spulen auch recht groß 
sein, sodaß nur geringe Dehzahlen möglich sind.

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich mit den o.g. Motor im Einsatz.

http://www.jeromin.privat.t-online.de/html/cnc_frase.html

Axel

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Axel Jeromin
Hab den Chip bei Reichelt jedenfalls nicht gefunden.


Deine Fräse sieht interessant aus!

Hast du von dem Motor die kleine Platine abgemacht?
Bei mir waren die beiden Common-Kontakte (M und M) verbunden und nicht 
unbelegt wie es eigentlich sein sollte.

Wenn ich zu jeder H-Brücke eine Stromregelung baue müsste es doch 
ausreichen.

Bei tme habe ich diese Chips für über 7 Euro pro Stück gesehen, wenn ich 
das diskret nicht hin bekomme werde ich mir 2 von den Chips kaufen.


Zu deiner CNC-Fräse:
> Der Motor erwärmt sich nach 30min Fräsen auf 50-60 Grad.
Wie machst dein Motortreiber das mit dem Haltestrom?

Wenn mein Motor eine Stelle angefahren hat braucht er eigentlich keinen 
Strom mehr durch den Motor zu schicken.

Kann es sein dass der "TCA 3727" immer noch Strom durch die Spulen jagt, 
auch wenn sich der Motor nicht mehr bewegen soll?

Bei Robotern ist das ja sinnvoll, aber bei mir bringt das mit dem 
Haltestrom nicht so viel.


@ Gast
200 Umdrehungen pro Minute sind gut, 100 für mich ausreichend.

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte den TCA vor einiger Zeit beim C oder R gekauft. Jetzt habe ich Sie 
auch nicht gefunden.


Wenn die Fräse steht wird auch der Motor stromlos geschaltet. Der Motor 
ist glaube ich nicht für Dauerbetrieb geeignet.

Am Motor habe ich die kleine Platine ab- und Drähte direkt angelötet. 
Das Ganze dann mit Heißkleber fixiert.


Axel

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte noch recht einfach ein PWM-Signal aufmodulieren.

Ist PWM dafür geeignet? (um Strom zu sparen)

Schrittverluste sind ja nicht das was ich will, aber etwas Strom sparen 
würde ich schon gern.

Ich stell mir vor wie die Spule den Permanentmagneten in die richtige 
Position gezogen hat und immer noch Strom durch die Wicklungen fließt 
...

Ist PWM dafür Sinnvoll?
* Zweifelnd ...  *

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch den L298 als H-Brücken-Treiber verwenden. Dieser ist sehr 
gut erhältlich und kostet ~3€. Zur Generierung der Schrittmotor-Signale 
kann man dann entweder noch den L297 (~3€) oder einen Microcontroller 
verwenden.

Ich bin auch gerade dabei mir eine CNC-Fräse selber zu bauen und hab mir 
für alle 3 Achsen jeweils eine Treiberplatine mit L297+L298 aufgebaut. 
In einer neueren Version verwende ich als Treiber den L298 aber zum 
steuern einen P89LPC922 Microcontroller, welcher mit ~1,50€ billiger als 
der L297 und weit aus vielseitiger ist. :)

Ciao,
     Rainer

Autor: TheEngineer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Haltstrom ist wichtig, um den Motor zu bremsen, wenn die Mechanik 
nachschiebt. Mit Haltestrom kann man rabiater bremsen. Im Stillstand 
also den Strom nich etwas anlassen und dann langsam abbauen.

Autor: Micha R. (michaavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe ein Datenblatt zu deinem IC gefunden. Ist auch eine Applikation 
dabei.
Vielleicht hilft es dir weiter...

http://www.ortodoxism.ro/datasheets/allegromicrosy...

Hier noch ein Datenblatt zu deinem Motor:

http://www.oceancontrols.com.au/motors/stepper/PM55L-048.pdf

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


@ michaavr
Danke!

Ich habe jetzt schon eine Platine zusammengebaut mit 4 P-Kanal und 4 
N-Kanal Mosfets + 4 Mosfet-Treiber. Das sind ja auch bis zu 800mA die da 
rüber müssen.

Ich werde das erst mal an 5V probieren, nicht dass mir der Motor 
abraucht.

@ quakeman

Bezüglich des L298:
Macht der mehr als nur ein Treiber zu sein und den Strom zu regeln?

... komme irgendwie billiger wenn ich das diskret aufbaue.
(naja, mit den Teilen von Reichelt 4.50 Euro)

Stromregelung kann ich ja noch dazu bauen.
(kann die Wärme extra abgeführt werden)


Wenn ich dieses Bit-Schema ausgebe dreht sich doch der Motor.

      Spule 1a   Spule 1b   Spule 2a   Spule 2b
Schritt 1   1      0      1      0
Schritt 2   1      0      0      1
Schritt 3   0      1      0      1
Schritt 4   0      1      1      0


Also for(;;) {Schritt_1 ... Schritt_4}

Ich bau dann noch zwischen jedem Schritt ein Delay oder äquivalent dazu 
ein paar nop() ein und dann passt das fürs erste.

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. wrote:
> Bezüglich des L298:
> Macht der mehr als nur ein Treiber zu sein und den Strom zu regeln?
>
> ... komme irgendwie billiger wenn ich das diskret aufbaue.
> (naja, mit den Teilen von Reichelt 4.50 Euro)
>
> Stromregelung kann ich ja noch dazu bauen.
> (kann die Wärme extra abgeführt werden)

Der L298 ist nur ein reiner Treiber mit maximal 2A pro Kanal und 25W 
maximaler Leistung insgesamt. Die Strombegrenzung wird durch ein 
externes PWM Signal an den Inherit Eingängen realisiert.

Natürlich ist ein diskreter Aufbau günstiger, da dieser Chip alleine ja 
schon ~3€ kostet. Ich habe ihn aber gerade wegen seiner kompakten 
Bauform verwendet um auf möglichst kleinem Raum viele 
Schrittmotor-Treiber unterzubringen.

Ciao,
     Rainer

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich werd den wohl mal mitbestellen, 3 Euro sind ja erträglich :-)

Soll deine CNC-Fräse Leiterplatten bearbeiten können ?
Was für einen Anwendungszweck hast du für sowas?

lg

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. wrote:
> Soll deine CNC-Fräse Leiterplatten bearbeiten können ?
> Was für einen Anwendungszweck hast du für sowas?

Also in erster Linie will ich sie zukünftig zum Leiterplatten fräsen 
verwenden. Dafür würde zwar eine 2,5D Fräse völlig ausreichen, aber da 
die Mehrkosten für eine richtige 3D Fräse dann nur noch gering sind habe 
ich mich dafür entschieden. Damit kann ich dann eventuell auch "weiche" 
Materialien in 3D bearbeiten. Bisher habe ich aber erst ca 50% der Fräse 
fertiggestellt.

Ich habe etliche Fotos vom bisherigen Stand, aber da ich erst am Freitag 
wieder DSL bekomme, sind diese momentan nicht online zu sehen. ;)

Ciao,
     Rainer

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ quakeman
An so einer Layoutfräse hab ich auch mal gedacht, aber jetzt arbeite ich 
überwiegend mit SMD, weil das doch recht billig ist.

Ganz im Ernst, das teuerste ist meist die Platine.
10x16cm kosten 2.10 Euro,
Ich hatte da eine Platine mit 2 Opamps, ein paar Transistoren und ein 
Haufen 0805 Widerstände und 3 LEDs. Hat weniger als das Stück (7x8cm) 
Platine gekostet.

Gib mir mal einen Link zu deiner Seite!

lg

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich seit heute wieder DSL habe, ist meine Webseite auch wieder 
online. :)

Hier sind ein paar Bilder von den bisherigen Arbeitsschritten. Die 
neuesten Bilder vom Aufbau auf über der Grundplatte sind noch nicht 
dabei. Ich werde diese aber die Tage mal online stellen.
https://quakeman.homelinux.net/bilder/categories.p...

Ciao,
     Rainer

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansteuerung ist fertig.

@ quakeman
Ich mach dann auch mal ein Bild davon.

War auf deiner Seite!
Du hast ja Maschienenbaumässig echt was drauf.

Ich brauch da auch bald jemanden der mir was dreht und ... haufen 
Metallzeugs eben macht.

Kenne da einen der das beruflich macht und mit dem man sich mal ne weile 
zusammensetzen kann. (um die Machbarkeit der Sache zu klären, man hat ja 
meist nicht so die Ahnung davon)

lg

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. wrote:
> War auf deiner Seite!
> Du hast ja Maschienenbaumässig echt was drauf.
>
> Ich brauch da auch bald jemanden der mir was dreht und ... haufen
> Metallzeugs eben macht.
>
> Kenne da einen der das beruflich macht und mit dem man sich mal ne weile
> zusammensetzen kann. (um die Machbarkeit der Sache zu klären, man hat ja
> meist nicht so die Ahnung davon)

Mein Glück ist, daß mein Vater hobbymäßig schon seit über 30 Jahren 
Metallbearbeitung macht. Dadurch haben wir viele hochwertige Maschinen 
und ich habe in der Zeit auch viel darüber gelernt. Deshalb arbeiten wir 
auch zusammen an der CNC. :)
Vor allem ohne die Drehbank wäre das CNC-Projekt, so wie ich es umsetzen 
will, nicht zu realisieren.
Ich hätte vorher nicht gedacht, was man doch alles auf der Drehbank an 
Teilen herstellen kann und muß, um eine hohe Präzision zu erhalten.

Ciao,
     Rainer

Autor: Lukas Unknown (wernkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute. Ich brauch eine Schrittmotor ansteuerung, einen Schaltplan.

Folgende Anforderung...

Die ansteuerung muss zwei analoge eingänge haben, die bei etwa gleicher 
spannung vieleicht mit einstellbarer schwelle, nix bewirken. Beim 
überschreiten ein eingang höher in die linke richtung der andere höher 
in die rechte wirkung. Umso höher sie Differenz an den Eingängen umso 
höher die Geschwindigkeit am Schrittmotor. Dies möchte ich über einen 
speziellen Muskelstrommesser betreiben. Ich würde mich als elektronik 
noob über passende pläne freuen. Solte sehr hoch belastbar sein ggf mit 
entsprechenden referenz möglichkeiten an mosfet.

Eingang ebenso wie maximale geschwindigkeit muss regelbar sein.

p.s. Mir ist klaar das ich ggf. feindrahtelektroden oder Implantate 
benötige.  Ich werde es erst mal so versuchen. ;-)

Autor: M. B. (Firma: TH Nürnberg) (ohmen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, und das schreibst Du in einen 5 Jahre alten Fred, der noch dazu 
nichts mit Deinem Problem zu tun hat?

PS: Dein "Ton" kommt ziemlich frech rüber...

Autor: lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, das war nicht meine Absicht frech rüber zu kommen. Das ist der 
Ehrgeiz zu meinem Projekt der so wirkt. :-). Tut mir leid.

Autor: M. B. (Firma: TH Nürnberg) (ohmen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip:
Mach ein neues Thema auf und präzisiere Deine Aufgabenstellung und 
schreib vor allem auch, was Du schon hast...

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lukas:

Bitte mach dafür ein neues Thema auf - hier wird das keiner finden, da 
es nicht zum ursprünglichen Thema gehört.

Danke :-)

Ich mache jetzt hier mal dicht.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.