mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Standardfehler des Mittelwerts


Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe fuer ein Experiment den obigen Fehler berechnet, aber die 
einzelnen Mittelwerte haben eine unterschiedliche Stichprobenzahl. Ist 
das ein Problem?

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist nen totales Problem, da geht gar nix mehr!

Cheers
Detlef

Autor: J. D. (medtech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das verstehe ich nicht...denn Standardfehler des Mittelwerts berechnest 
du aus einer Messreihe...dementspechend hast du auch nur einen 
Mittelwert

http://de.wikipedia.org/wiki/Standardabweichung
http://de.wikipedia.org/wiki/Standardfehler

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaha, theoretisch richtig. Aber die einzelnen Werte sind binär. Die 
Messwerte sind jetzt die Mittelwerte einer jeweils unterschiedlich 
langen Beobachtungsdauer. (also 010101 macht 0,5 etc.)

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du jetzt bitte wissen? Für wen oder was sollte das ein 
Problem sein? Detlef scheint damit nen Problem zu haben, ich persönlich 
nicht ;)

Für die eine Messung bis N hast du den Mittelwert m_n mit soundso 
Abweichung/Fehler, bis N+x hast du Mittelwert m_n+x mit eigenem Fehler.

Du kannst ja nicht davon ausgehen, dass wenn 1+1 = 2 gilt, immernoch 
1+1+x = 2 gilt...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.