mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bremslicht überarbeiten


Autor: Ronald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

beim meinem Motorrad habe ich ein komplettsystem der Rücklichter und 
Bremse, leider brennen mir da ständig die Widerstände durch. Die Led´s 
sind klar und Leuchten rot. Was für Widerstände sollte da am besten 
rein? Original sind Bremse 1k und Licht 10k. Habe das Platinenlayout 
nachgezeichnet.

LG
Ronald

Autor: Bluze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd sagen einfach Widerstände höherer Leistung aber gleicher 
Widerstandswert rein und gut is ;-)

Die Dioden in Reihe sind nicht so der Hit, wär wohl besser jeder Diode 
ihren eigenen Widerstand spendieren

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ronald (Gast)

>beim meinem Motorrad habe ich ein komplettsystem der Rücklichter und
>Bremse, leider brennen mir da ständig die Widerstände durch.

Wer bremst verliert ;-)
Glaub ich kaum, wo hast du das Ding denn her? Sowas kriegt doch nie ne 
Zulassung.

>Die Led´s
>sind klar und Leuchten rot. Was für Widerstände sollte da am besten
>rein?

Kommt drauf an.

> Original sind Bremse 1k und Licht 10k.

Niemals. bei 12V fliessen bei 1K max. 12mA. Eher 1 Ohm jund 10 Ohm. Aber 
auch da entstehen keine Riesenleistungen. 1W sollte reichen.

MfG
Falk


LG
Ronald

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 LEDs und 10k in Reihe, was hast Du denn für ne Bordspannung, 110V?

Ich würd mal sagen, wenn die Widerstände durchbrennen, ist der Regler 
der Lichtmaschine im Arsch.
Oder sie ist nicht für LEDs (niedrige Last) ausgelegt.


Peter

Autor: Ronald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NE, 6LED´s und 10k...

Die Dinger sind von Ebay mit Zulassung. Zumindest ist da ein Eurosiegel 
drauf.

Um es genau ausrechnen zu können, wieviel mA hat so eine LED denn 
überhaupt?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ronald (Gast)

>Um es genau ausrechnen zu können, wieviel mA hat so eine LED denn
>überhaupt?

Du solltest dich mal über LEDs schlau machen. Dann wirst du merken, 
dass die LEDs in der Schaltung mit 10 kOhm bestenfalls glimmen, aber nie 
und nimmer leuchten.

MFG
Falk

Autor: Ronald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind aber die Original Widerstände. Die größe habe ich nie geändert. 
Habe es immer nur ausgetauscht und später ist mir aufgefallen, dass es 
wieder nicht ging. Dachte die wären durchgebrannt. wo bekomme ich den 
Daten zu LED´s?

Autor: Marc Seiffert (eurofighter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei 12V und 12mA brennen dir noch nichtmal 1608 SMD widerstände 
durch..und die sind nur 1,6x0,8mm groß ;)

mal davon ab hast du da 10 LEDs in reihe....die haben minimum ne 
Spannung von 2V pro LED, das wären schonmal 20V...

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weißt nicht, wieviel mA ne LED verträgt, aber kannst Widerstandswerte 
ablesen?

Welche Farben haben denn die Widerstände? Mir kommt das 1-2 Potenzen zu 
hoch vor.

Autor: Ronald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also lag es von vernrein an der Schaltung. Habe gerade gelesen, dass die 
LED´s 2.1V haben. OK, dann komplett neu bearbeoten. Doch mehr arbeit als 
gedacht.

Autor: Ronald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eine Widerstand hat die Farben

braun-schwarz-rot-gold

und der andere

braun-schwarz.orange-gold

Autor: Ronald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das so mache und einen widerstand von 495Ohm nehme, ist das 
dann in Ordnung?

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, dann verlierst Du die Zulassung. Und den Ärger im Fall dass es 
raus kommt willst Du nicht haben. Glaub es mir.

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ronald
Du brauchst für jede LED-Reihenschaltung eine Stromquelle.

Das heißt dass dein erster Schaltplan schon (relativ) in Ordnung war.
(nur ein Vorwiderstand für jede LED-Reihe)

Die LEDs vertragen meistens um die 20mA.

Licht : 2.1 * 6 = 12,6V (reicht gerade so)

Bremse : 2.1 * 10 = 21V (reicht nicht)


Für das Licht würde ich eher 5 LEDs nehmen + eine Stromquelle.

Für die Bremse 2 Stromquellen und 2 mal 5 LEDs.


Bei 5 LEDs den Vorwiderstand berechnen:
Der Widerstand der LEDs bei 20mA und jeweils 2.1V beträgt dann 525 Ohm.
Vorwiderstand = 275 Ohm (270 Ohm sind auch gut)

Verlustleistung:
Wenn dein Blei-Akku 12V hat ist er leer, deine Lima schafft max. 16V (?)
16V - (5 * 2.1)V = 5.5V (maximal zum verbraten)
bei 20mA sind das dann 5.5V * 0.02A = 110mW Verlustleistung am 
Vorwiderstand.


Siehe :
- Konstantstromquelle

- Konstantstromquelle_mit_Linearreglern
(wenn es einfach sein soll)

- Konstantstromquelle_mit_Schaltregler
(wenn du schon etwas Erfahrung hast)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mike J. (Gast)

Die Rechung in unrealistisch. 12V LEDs an einem 12V Bordnetzt geht nicht 
solide! Von der Zulassung mal ganz zu schweigen! Vor allem beim 
Bremslicht!
Schluss mit solchen Bastelein.

MfG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zumindest ist da ein Eurosiegel drauf.

Da hat dich jemand verar....

Autor: Markl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Chinesen kleben/stempeln/drucken doch pauschal CE, TÜV, Eurozeichen, 
etc auf die Produkte. Auf so ein Zeichen von einem billig-Teil würd ich 
nicht groß gehen.

Autor: Mike J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ja nur auf die Frage geantwortet und nicht gesagt dass er es so 
machen soll.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon tagfahrlichter u.ä. bei ebay gesehen. grausam! hier zum 
beispiel:

Ebay-Artikel Nr. 370024680523

da würde ich mir nix fürs auto o.ä. kaufen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Dein Motorrad überhaupt ne Batterie?

Wenn nicht, kannst Du Dir die LEDs abschminken, die Bordspannung dürfe 
um 1000% schwanken, klar daß dann die Widerstände abrauchen.

Mit Batterie werden aber die LEDs aber nie leuchten, 12V reichen nicht 
für 10 LEDs in Reihe.


Peter

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde ja erstmal den Widerspruch auflösen: Laut deinem 
Schaltplan werden bei Bremse 10 LEDS in Reihe betrieben und dann noch 
ein 1K Widerstand dazu. Sowas funktioniert technisch nicht, das ist 
Fakt. Und weil das nicht geht, hast du irgendwo einen Fehler in deinen 
Erforschungen. Und ehe man anfängt, irgendwas umzubauen, würde ich 
empfehlen, erstmal diesen Fehler aufzuklären. Dieser Fehler ist doch ein 
Indiz, dass die Vorstellung in deinem Kopf nicht mit dem kongruent geht, 
was real am Moped hängt.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger (peda) schreib am 01.03.2008 um 19:26 Uhr:

>Hat Dein Motorrad überhaupt ne Batterie?

>Wenn nicht, kannst Du Dir die LEDs abschminken, die Bordspannung dürfe
>um 1000% schwanken, klar daß dann die Widerstände abrauchen.

Mit Verlaub:

Klar, wenn er keine Batterie hätte, hätte er wohl 0V wenn der Motor aus 
ist, und einige Volt, wenn der Motor läuft. Damit hast Du recht, die 
Bordspannung schwankt noch weit mehr als 1000%.

Aber: wenn es möglich ist, irgendein Lämpchen zu betreiben, so wird es 
auch möglich sein LEDs zu betreiben. Ob das sinnvoll ist, und welcher 
Aufwand gegebenenfalls nötig ist, ist eine andere Frage.

Und er schrieb Motorrad, nicht Moped. Sollte schon Batterie drin sein.

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist Du Dir sicher, daß die Widerstände durchbrennen? Bei mir sind die 
LEDs oft durch negative Spannungsspitzen gestorben.

mfg, Stefan.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Dinger sind von Ebay mit Zulassung. Zumindest ist da ein Eurosiegel
drauf.

Mit dem Siegel kannst du dir den A... abwischen.
Vermutlich meinst du das CE-Zeichen? Das hat NICHTS mit der Zulassung 
für Strassenfahrzeuge zu tun, selbst wenn es echt ist.
Einzig die Typzulassung zählt, die wird durch das KBA-Prüfzeichen 
dokumentiert (ein "K" mit einer Schlange und einer Nummer). Und auch nur 
dann, wenn es echt ist.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er misst hunderbro die abgefakelten widerlinge...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens wrote:
> Er misst hunderbro die abgefakelten widerlinge...

Das mag sein.
Da er die aber anscheinend schon mal getauscht hat, hatte er
beim letzten Versuch diese Werte (1k + 10k) drinnen.
Da das aber nicht funkionieren kann, bleibt nur 1 logischer
Schluss:
Die Schaltung ist anders als er sie aufgezeichnet hat.

Wobei ich mir immer noch nicht vorstellen kann, wie eine
Schaltung aussehen müsste, so dass ein normaler 1/4 Watt
10k Widerstand abraucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.