mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EXE-Datei unter KDevelop erstellen


Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine Frage. Kann man unter KDevelop (Linux) eine Exe-Datei
erstellen, die man dann auch unter Windows nutzen kann?

herzlichen Dank!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Blödsinn. Natürlich kann man das. Den GCC kann man unter Linux auch als
Crosscompiler compilieren der als Target DOS hat. Diesen Compiler kann
man dann in KDevelop einbinden.

Ob das aber Sinn macht?

Matthias

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, er meinte nicht ein popeliges Dos-Programm...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich finde es immer wieder lustig das Leute ein Programm das keine
Fenster/GUI/sonstwas hat als popelig abtun. In den Fenstern steckt kaum
Arbeit drin bzw. die Programmierung bezieht sich da auf stupides
Abfangen von Ereignissen und Weiterreichen an einen Programmkern der
die eigentlichen Aufgaben übernimmt.

BTW:
Eigentlich sollte sich ein GCC unter Linux auch mit Windows als Target
kompilieren lassen. Damit kann man dann unter Windows alles machen. Ob
das geht hab ich selber noch nicht probiert. Für DOS kann ich es
allerdings bestätigen.

Matthias

Autor: Thomas Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias

Nur aus Neugier: Man kann mit gcc unter Linux ein Windowsprogramm mit
Fenstern und so schreiben und kompilieren? Braucht das keine weiteren
Bibliotheken oder Windows spezifische Sachen?


Gruss Thomas Berger

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja
wenn man die Fenster komplett zu Fuss programiert
ist man bei ner DIN A4 Seite Code und das Fenster
macht noch gar nix.
Unter DOS schreib ich main() und fertig

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Thomas
Müßte eigentlich funktionieren da die Windows-API ja über DLL's läuft
die man erst zur Laufzeit einbindet. Aber einen großen Sinn sehe ich
darin nicht.

Matthias

Autor: Thomas Berger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, Testen auf nur einem Rechner wird also etwas schwierig.
Ausser mit Wine.

Ich denke der einzige Grund könnte Geld für den VCB sparen sein.

Gruss Thomas

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

es gibt den GCC ja auch für Windows als Host-System. Beispielsweise
cygwin oder MinGW

Matthias

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem GCC geht im Prinzip fast alles... Klar kann man auch
DOS/Win32-Anwendungen schreiben, aber spätestens bei Fenstern wirds
kompliziert, außer man verwendet Libs, die auf beiden Plattformen zur
Verfügung stehen (zB Qt), und wenn man dann noch am besten statisch
linkt dann gehts schon halbwegs.. Sinn machts keinen, weils auch
C-Compiler für Windows gibt, und KDevelop kann man ohne große Verluste
durch zB EditPlus ersetzen, da hat man auch eine Gratis-Lösung.

BTW: Wenn Johann Crosscompiling usw gemeint hätte, dann denke ich hätte
sich die Frage für ihn erübrigt. Aus der Fragestellung geht dür mich
hervor, dass Crosscompiling mit dem GCC etwas sehr hoch für ihn sein
würde - rein realistisch gesehen. Weil ganz so einfach ist das auch
wieder nicht.

Autor: Johannes Raschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer hat's getroffen... Wenn Du z.B. Qt verwendest, kannst Du ein
Programm unter Liunx mit KDevelop entwickeln und dann mit minimalen
Änderungen nach Windows übernehmen. Allerdings mußt Du es dann z.B. mit
Visual C++ und dem Qt für Windows compilieren. Mit Qt ist es auch
relativ einfach, Fenster, Slider, Checkboxes etc. zu verwenden, und
dafür gibt es sogar auch noch ein Programm, mit dem man sich die
Oberfläche zusamenklicken kann...
Ich hab das schonmal so gemacht und das Programm läuft auf beiden
Systemen so wie es soll...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.