mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Empfehlung fuer den Einstieg?


Autor: Ulf Wetzker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich wuerde gern einen Einstieg in Sachen Mikrocontroller finden und
weiss aber nicht so genau welcher der Richtige fuer mich waehre?

Was haette ich gern ;)
- einfache Programmierschnittstelle (ISP, JTag oder so..)
- ASM und C (und wenns den gibt auch C++) Compiler fuer Linux
- irgend wie Debuggen waehre auch nett (ueber JTag?!?)
- einen von aussen erreichbaren Daten- und Adressbus (wuerde gern aus
externen nichtfluechtigen Speicher direkt Programme starten)
- wiederum wuerde ich auch gern keinere Sachen (mal ein Lcd
anschliessen oder so) nur mit dem Mikrocontroller machen koennen, ohne
erst viele Bausteine anschliessen zu muessen (denke mal das wollen die
meisten von einem Mikrocontroller :))
-viele Hard- und Software Beispiel im Netz oder in Buechern (will ja
was lernen ;) )
- viele IO Ports :D
-sollte auch nicht zu teuer sein :/

Eigentlich waehre ein AVR genau richtig (habe auch schon bissel damit
rumgespielt) aber leider kann ich an einen AVR keinen externen
nichtfluechtigen Speicher anschiessen und daraus Programme ausfuehren,
da ich ja nicht an die Adress- und Datenbus rankomme. Was aehnliches
waehre halt toll...

Wuerde mich ueber eure Tips sehr freun.

cu ulf

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch an den adressbus & datenbus kannst du (glaube ich) schon ran
kommen. Jedoch nur mit einigen, nicht mit allen. Möglich wäre dies z.b.
bei atmega161 <-kein tippfehler ich meine 161 nicht 16 :)
Oder zum Beispiel ein 8051-Derivat gibts von vielen Herstellern und die
lassen einem ja standardmässig an daten&adressbus. Ein Atmel-8051
Derivat wäre z.b der 89s8252.

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ulf,

die Havardarchitektur (die die AVRs benutzen) zeichnet sich dadurch
aus, daß Adress- und Datenbus zweimal vorhanden sind, einmal für Code
und einmal für Daten. Bei einigen AVRs kommst Du an keinen der Busse
ran (z.B. ATmega8), bei einigen kommst Du an die Busse für die Daten
ran. An die Codebusse kommst Du bei keinem ran.

Zu Deiner Spieleconsole: Gerade die kleinen AVRs sind ja nicht so arg
teuer (insbesondere im Vergleich zu dem Speicher den Du ansonsten
brauchst), so daß Du durchaus auf jedes Spielmodul einfach einen
eigenen Prozessor machen kannst.

Markus

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann beim AVR Programme aus externen Speichern nur auf zwei Arten
nutzen: Indem man sie per Boot-Loader in den Flash-Bereich kopiert (nur
zu empfehlen, wenn relativ selten erforderlich, weil der Flash-Speicher
nur bis 10.000 Schreibzyklen garantiert ist) oder indem man das Prinzip
der ersten BASIC-Interpreter verwendet (Interpreter im Flash-Bereich,
Programmtoken und Daten im externen Speicher).

Wer allerdings einen ATmega128 "voll" bekommt, der ist in den meisten
Fällen gut beraten,

a) seinen Programmierstil
oder
b) die Systemarchitektur
zu ändern.

Gruß, Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.