mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensortaster mal ganz einfach


Autor: der_micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wollte euch (und hauptsächlich den Anfängern hier) ein wenig mein Wissen 
weitergeben und eine ganz einfach Sensortastenlösung anbieten:

Ich arbeite mit einem ATMEGA128 unter BASCOM. Also Sensorfeld ist das 
Metallgehäuse um das Display angeschlossen, das Ganze wird im KFZ 
betrieben und läuft seit 3 Wochen ohne Probleme.

   +5V
    |
    |
   |-|
   | |
   | | 1MOhm
   | |
   |-|
    |
    |------>>> ADCx
    |
   |-|
   | |
   | |1MOhm
   | |
   |-|
    |
    |
   ---

Im Normalfall zeigt mir der ADC einen Wert um 512 an (1024/2), im 
Programm frag ich dann nur noch ab:
if sensor_wert < 480 or sensor_wert >520 then
      "wasebenpassierensollwennderSensorgedrücktwird"
  else
     "wasebenpassierensollwennder SensorNICHT gedrücktist
end if

Sooo einfach kann das sein :-)

Spricht von Seiten der Profis was dagegen? Wie könnte man eventuelle 
Spannungsspitzen (statische Aufladung des Users) abfangen?

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn bei der beschaltung sich was am ADC wert ändert ist das schon sehr 
mekwürdig.

Aber im Prinzip ist die Sensortaste wirklich einfach .... gibt genug 
Code hier im Forum.
Ich hab eine RGB-LED steuerung für ne Kerze gebaut die sich durch 
anfassen des glaskolbens in der die Kerze steht ein und ausschalten 
lässt. Geht also durch etwa 1cm Glas (man muss aber mit der ganzen Hand 
anfassen)

Autor: der_micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war wohl etwas "unfertig", sorry.
Hier nochmals die "Schaltung":

       +5V
        |
        |
       |-|
       | |
       | | 1MOhm
       | |
       |-|
Taste   |
|-------|------>>> ADCx
        |
       |-|
       | |
       | |1MOhm
       | |
       |-|
        |
        |
       ---

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber BASCOM ist echt für Anfänger, wer arbeitet den damit ???

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen den Mittelpunkt des Spannungsteilers und den ADC-Pin solltest 
Du mindestens nochmal einen Widerstand von 10k...47k schalten, um den 
ADC-Eingang zu schützen.

Autor: der_micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Analog: Na, Anfänger ;-)

@Travel Rec.: Danke für den Tipp, werde ich vorsichtshalber einbauen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und so basiert das ganze auch nicht auf dem Kapazitiven sensorprinzip, 
sondern darauf, dass du mit deinem Innenwiderstand zu einem anderen 
Potential den Spannungsteiler veränderst (parallelschaltung des 
Körpers,z.B. bei Massebezug zum unteren Widerstand)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.