mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle und Keepout


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

welche Bedeutung hat der Keepout Layer eigentlich bei Eagle?

Ich habe jetzt die letzten Wochen an meiner ersten Platine gearbeitet 
und dabei regelmässig einen DRC check gemacht mit den Einstellungen des 
Platinenfertigers.

Nachdem ich jetzt kurz vor der Bestellung stehe, hatte ich durch Zufall 
einmal den Button "Show all Layers" (o.ä.) angeklickt und danach sogar 
noch einmal einen DRC gemacht.

Und siehe einer an: Etliche Probleme mit "Keepout" Errors. Scheinen 
grösstenteils Wiederstände zu sein, die nun als zu nah betrachtet 
werden.

Ich müsste noch einmal etliches neu überarbeiten, um das wieder gerade 
zu biegen. Ich wüsste gerne, wie relevant ist dieser Layer. Ohne diese 
beiden Keepout-Layer gibt es keine Fehler.

Was mich eben echt wundert ist, dass diese Layer anscheinend nicht 
standardmässig aktiv sind (waren sie zumindest in den letzten Wochen 
nicht) und dass diese auch nicht aktiv werden, wenn man die beiden 
tPlace/bPlace Layer sichtbar macht (wodurch ja schliesslich mehrere 
Layer eingeschaltet werden).

Also, kann mich da jemand aufklären? Muss ich jetzt wieder einen 
grossteil der Platine neurouten?

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Hilfe bei Eagle ist nicht der Hit,habe aber  bei der
Indexsuche "Layer" folgendes gefunden

39  tKeepout  Sperrflächen für Bauteile oben
40  bKeepout  Sperrflächen für Bauteile unten


das sagt dann schon mal was.
Damit können Bauteile nicht in den definierten Flächen PLAZIERT werden.
Ich könnte mir vorstellen das man vor der Erzeugung aus dem Schaltplan 
mit
dem Board-Befehl ein Leerboard vordesignd und vor dem plazieren der 
Bauteile
ein Keepout definiert um die Flächen von Bauteilen freizuhalten.
Hab`s aber nocht nie benutzt.

Reicht das?

Gruß Martin

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin

Danke, was die Flächen darstellen sollen, hatte ich schon in etwa 
kapiert.

Was ich nicht verstehe, ist die Relevanz dieser Keepouts. Es verwirrt 
mich dabei besonders, dass diese Layer nicht standardmässig aktiv 
werden, wenn man  tPlace oder bPlace sichtbar macht. tPlace/bPlace 
machen ja einige Layer aktiv (tNames, tValues, ...). Warum also nicht 
auch die tKeepouts? Heisst das vielleicht, dass die Keepouts optional 
und nicht unbedingt nötig sind?

Also wichtig wäre zu wissen, muss ich diese Keepouts berücksichtigen, 
wenn ich die Platine fertigen möchte? Oder hat das vielleicht was mit 
automatischer Bestückung zu tun, oder irgendwas anderes, das ich nicht 
brauche?

Wenn ich diese Layer berücksichtigen muss (und das macht der DRC ja nur, 
wenn sie auch eingeblendet sind), dann wäre es sinnvoller, wenn diese 
auch automatisch miteingeblendet würden, wenn man tPlace oder bPlace 
aktiviert.

Anyway, ich habe gestern abend meine Platine noch einmal überarbeitet 
und es (mit einigen Mühen) geschafft, dass die Keepouts nun 
berücksichtigt werden.

Trotzdem würde es mich vom Verständnis her interessieren, wofür die nun 
gut sind?!

Schöne Grüsse

Michael

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also wichtig sind die keepouts bei bauteilen in der LIB die diese 
keepout haben ..

meist welche die flächig gelötetwerden oder mit bohrungen
dort ist es auch kritisch weil leiterzüge dann verschwinden

ansonst ist es eigentlich egal ....


ich zB bestelle bei haka-LP diese haben eine DRC datei , die fehlerfrei 
durchlaufen muss....

wenn es durch keepout fehler gibt , entscheide meist ich selber ob es 
dennoch geht

zB unter einem quarz einen 1Mohm + 2x 15pF ..
der quarz , so weiß ich steht dann etwas höher
da es nur für mich ist , ist das OK


bei proffessioneller gefertigten oder für den verkauf bestimmte PCBs 
sollten eh dann IDEAL sein ..
auch vorher mit einem bestücker reden ....


ansonsten kann man seine leiterplatte so verhunzen wie man will ...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keepout auch für montage (bestücken )
oder wärmezonen
oder weil das bauteil etwas kuriose abmaße hat .... und den platz 
einfach brauch

oder weil etwas empfindlich ist ( antenne ) und nix in der näheren 
umgebung sein darf was stört
also ein keepout kann man belibig bestimmen


in der LIB bei den meisten bauteilen ist das meist für die bestückung 
vorgesehener mindest-raum

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.