mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PCF8574A will nicht mit L298?


Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Habe an einem PCF8574A einen L298 (Full Bridge Motor Driver) hängen. Nun 
passiert folgendes: Wenn ich nur 5V anschließe schaltet der PCF brav 
seine Port um (0V/5V). Diese Pegel kommen auch am L298 an. Schließe ich 
nun die 16V für die Motoren an, schaltet der L298 auch seine Ausgänge, 
je nach Schaltzustand des I2C-extanders.

So nun kommst: Sobald die 16V anliegen reagiert der PCF nicht mehr!!

Warum?

Kann mir jemand nen Tipp geben?

Gruß mark-169

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!?

Hat denn keiner von euch eine Idee oder ein Tipp???

Es gibt doch sicher eine Menge Experten unter euch!!!

Wie gesagt, die IC's fubnktionieren an sich schon und sind auch richtig 
verdrahtet. Nur das der PCF8574 keine Befehle mehr annimmt, wenn der 
L298 seine Motorspannung bekommt.

Vielleicht kennt ja jemand das Problem!??

Gruß mark-169

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste doch mal ein Schaltbild...!

Autor: norad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mark Walter


Der PCF8574A treibt meines wissens nur einen kleinen Strom als 
Highpegel.
Schalte einen 74HCT573 nach, dann sollte es gehen.

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!

Das mit dem Strom könnte stimmen, ich hatte mal etwas seltsame 
high-pegel von 1,9V gemessen.

Schaltbild kommt...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mark Walter (mark-169)

>Das mit dem Strom könnte stimmen, ich hatte mal etwas seltsame
>high-pegel von 1,9V gemessen.

Du brauchst Pull-Ups. Siehe [[Port-Expander PCF8574]].

MFG
Falk

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner (falk)

>Du brauchst Pull-Ups. Siehe Port-Expander PCF8574.

An SCL und SDA oder den Ausgängen???

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So...ich habe es jetzt mit einem 74HCT04 und 74HCT14 zwischen PCF8574 
und L298 probiert. Jedoch funktioniert es immer noch nicht.
Nachdem ich die Versorgungsspannung für die Motoren (noch ohne 
Motoren!!!) anlege, kann ich noch einmal vom bestehenden Schaltzustand 
in den jeweils anderen wechseln und dann reagiert der PCF nicht mehr!! 
(Low->High oder High->Low ist übrigens egal!?)


Jetzt würden mir nur noch 4x BC547 einfallen...

Aber die 74HCTxx  müssten das ganze doch eigentlich schalten können, der 
PCF schaltet ja diese auch ohne Probleme und die Ausgangspegel stimmen 
auch.

Hat noch jemand ne Idee oder soll ich wieder zu meinen guten alten 
Relais zurück kehren???

Gruß Mark-169

Autor: R.Freitag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

/begin{binse}
wenn du etwas über eine Sache erfahren möchtest, die andere nicht 
kennen, empfiehlt es sich, einen Schaltplan und Messwerte beizufügen. 
Und zwar möglichst welche, die einen Zusammenhang mit dem Problem haben.

/end{binse}


Gruss

Robert

Autor: norad (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark



Funktioniert dein I2C-Treiber richtig?  Fehlerprüfung?

Ich würde Pullups jeweils an den I/O µC und PCF8574A mit 4,7K gegen VCC 
schalten.


Der PCF8574A verträgt nur eine Spannung bis 6V,
da solltest vielleicht über eine Galvanische entkopplung nachdenken.

Vielleicht solltest Du  mal den L293 versuchen.

Autor: norad (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark

Sorry falsches Bild!

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Glaskugel]
Laut Datenblatt L298 brauchst Du 2,3V Minimum für einen High-Pegel. Da 
sind die 1,9V wohl zu wenig.

Die Pullups kommen an die SDA/SCL Leitungen (4k7).

Wenn der L298 mehr als 6V an den PFC8574A abgibt, brauchst Du einen 
Spannungsteiler oder eben Transistoren.
[\Glaskugel]

Schaltplan wäre wirklich hilfreich :-)

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ norad

Ja der PCF sowie der I2C-Master funktionieren (solange halt die 16V aus 
sind!)

Alle Komponenten bekommen gemeinsam genau 5V, die 16V liegen nur an den 
zwei Treibern an.

Einen L293 habe ich übrigens schon drinne, wie du sehen kannst! Dieser 
funktioniert auch mit den 16V am PCF (muss halt die Steuerleitungen zum 
L298 trennen!)

SDA und SCL sind schon im I2C-Master Pull-Ups!

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn der L298 mehr als 6V an den PFC8574A abgibt, brauchst Du einen
>Spannungsteiler oder eben Transistoren.

Nene keine Sorge ich steuere ja nur den L298 mit dem PCF8574, in die 
andere Richtung geht da nix!?

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Pete

>Laut Datenblatt L298 brauchst Du 2,3V Minimum für einen High-Pegel. Da
>sind die 1,9V wohl zu wenig.

Das Problem ist durch den 74HCT14 behoben!

Autor: norad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark

Ich weiss jetzt nicht ob das der ganze Schalplan ist oder nur stark 
vereinfacht.

Ich vermisse in deiner Schaltung Abblockkondensatoren um Hochfrequente 
störungen zu Unterdrücken. Nicht Geizen dabei.

Es könnte doch sein das störungen die Ursache sind.
Wenn Du einen Logikanalyzer hast kannst Du die Signale SCL,SDA 
aufzeichnen und mal gucken ob da alles mit rechten Dingen zugeht.

Durch den 7414 sind deine Signale Invertiert!
Hast Du auch dein Programm entsprechend angepasst?

Autor: norad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark

Schau mal hier vorbei villeicht hilft dir es weiter:
http://www.strippenstrolch.de/4-0-5-schrittmotortr...

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ norad

>Ich vermisse in deiner Schaltung Abblockkondensatoren um Hochfrequente
>störungen zu Unterdrücken. Nicht Geizen dabei.

Ja sorry, hatte vorhin keine Zeit mehr des zu schreiben, es sind 
natürlich Kondensatoren mit 68nF drin. Außerdem an jeden Ausgängen noch 
Dioden zu Plus und Minus um die Induktionsspitzen abzuleiten.


>Durch den 7414 sind deine Signale Invertiert!

Jo, ist kein Problem!
Wie gesagt, nach dem Einschalten von den 16V kann ich noch einmal 
umschalten (egal wie rum) und dann is Feierabend!

Wegen den SCL und SDA-Leitungen werde ich morgen mal schauen, vllt 
starte ich auch einfach den Master nach dem Einschalten (16V) neu!

Autor: Markus W. (mark-169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hat sich übrigens erledigt, danke nochmal!

Lag wohl an irgentwelchen Störungen, sind aber jetzt weg!

PS: Wie viele Meter verkraftet eigentlich der I2C???
Würde mich mal interessieren, hat da schon jemand Erfahrungen?

gruß Mark

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.