mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik (geschützten) PIC löschen?


Autor: info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lassen sich geschriebene (und evtl. gesicherte) PICs komplett löschen 
und wiederverwenden?

mir ist ein haufen platinen in die hände gefallen, mit den controllern 
könnte bestimmt noch jemand was anfangen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es Flash-Typen sind, dann kann man sie wiederverwenden.

Aber die EPROM-Typen mit Fenster würde ich heutzutage keinem mehr 
zumuten.

Und OTP-EPROM ohne Fenster sind Sondermüll.


Peter

Autor: info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info, dann lohnt weitere Recherche.

Autor: info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahnsinn, es hat gerade mal 10 minuten gedauert, bis google diese seite 
aufgenommen hat!

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OTP-Typen im Plastikgehäuse (PIC12C, PIC16C,...) lassen sich nur mit 
Röntgenstrahlung oder sogar einer radioaktiven Quelle löschen (wieviel 
es braucht, konnte ich mangels Strahlungsquelle leider auch nie 
ausprobieren). Gepäckröntgensysteme am Flughafen reichen jedenfalls 
nicht...

Fenstertypen lassen sich nur löschen, falls das Securitybit nicht 
gesetzt wurde. Ein paar windige Typen hatten nämlich mal rausgefunden, 
wo auf dem Die dieses Bit sitzt und sind ihm dann mit einem Laser 
zuleibe gerückt. In der Folge liessen sich die Daten wieder auslesen, da 
der Rest vom Laser unbehelligt blieb.
...damit hatte Microchip ein Problem (und AFAIK eine Klage von 
enttäuschter Kundschaft am Hals). Darauf liess die nächste 
Maskenrevision nicht lange auf sich warten. Die EPROM-Zelle des 
Security-Bit wurde mit einem Metalllayer überdeckt und ist somit NICHT 
löschbar!

Ich hatte mir mal Gedanken darüber gemacht, alle Pins der beschriebenen 
PICs el. zu verbinden und dann den Chip starken el. Feldern auszusetzen. 
Theoretisch könnte es damit möglich sein, die EPROM-Zellen zu löschen. 
Es kommt dabei aber auf deren Lage und Aufbau an. Leider hatte ich auch 
nie die Zeit, in dieser Hinsicht grosse Experimente zu starten. Dazu 
sind mir die PICs zu billig...

Gruss
rayelec

Autor: info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es sind 16f73. brauche ich wohl noch das passende programmiergerät..

Autor: Franz Hofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilfe möchte einen geschützen Pic 16F877 auslesen danke in voraus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.