Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Step-Down Reglern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe eine vielleicht etwas seltsame (Anfänger-)Frage zu Step-Down 
Reglern (KSQ)
Sagen wir ich bastle mir einen der konstant 5 Volt und über 1 Ampere 
ausgibt...
und will damit nur mal angenommen... eine LED betreiben die nur 3,5V 
braucht und 100mA..
Wie stell ich das an.. einfach einen Vorwiderstand dazu den ich ganz 
normal wie bei einer Batterie auch berechne oder muss ich irgendwie mit 
einbeziehen wieviel Strom die KSQ liefert?
Geht es vielleicht auch garnicht?

Ist einfach eine reine Verständnisfrage.. also real will ich das nicht 
machen.
ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Alex.

von mandrake (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehst du jetzt unter KSQ? KonstantSTROMquelle oder 
KonstantSPANNUNGSquelle? Bei einer Konstantspannungsquelle kommt dein 
og. Vorwiderstand zum Einsatz. Bei einer idealen Konstantstromquelle ist 
mit Vorwiderständen nichts zu erreichen. Rein theoretisch müsste man 
dann über Parallelwiderstände nachdenken, die die restlichen 900mA bei 
3,5V übernehmen.

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das verwirrt mich jetzt etwas ...
KonstantSTROMquellen regeln doch auch auf eine bestimmte Spannung.. 
dachte ich zumindest..
Wie würde man denn dann eine KonstantSPANNUNGSquelle realisieren?

von Erik S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Konstantspannungsquelle regelt die Spannung aus, der Strom 
variiert.
Eine Konstantstromquelle ändert die Spannung so, dass der Strom konstant 
bleibt. Also ist hier die Spannung variabel.

Verständlich ausgedrückt?

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P=U*I

Wenn sich also die Last ändert ist es unmöglich, dass sowohl Spannung 
als auch Strom konstant bleibt.

Legst du also an die LED eine konstante Spannung von 3,5V an, sollte 
sich automatisch ein Strom von 100mA fließen. Schließt du 2 LED parallel 
bleibt die Spannung gleich und er Strom verdoppelt sich.

Der umgekehrte Fall Verwendest du eine Konstantstromquelle, sollte der 
Stromregler automatisch eine Spannung von 3,5V an deine LED anlegen. 
Schaltest du 2 LED in Reihe bleibt der Strom durch beide LEDs gleich und 
die Spannung verdoppelt sich.

von Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat aber nicht mit Step down oder do zu tun, sondern mit Physik.

von Bensch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Legst du also an die LED eine konstante Spannung von 3,5V an, sollte
sich automatisch ein Strom von 100mA fließen.

Frommer Wunsch.....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.