mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuern von Zündspulen via Mikrocontroller


Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab mal wieder eine frage an euch.
Diesmal geht es um das Ansteuern von einer Zündspule via XC167.
Ich hab ja hier schon einiges diesbezüglich gelesen und wollte mal 
nachfragen ob die Schaltung die ich bekommen habe auch ihren Sinn und 
zweck erfüllt, oder mir gleich alles um die Ohren fliegt.

Wär toll wenn ihr sie mal anschaun könntet.

Sorry jetzt schon mal für den Schaltplan, aber ich bin kein Elektronker 
und grottenschlecht im Schaltplanzeichnen.

VG maxi

Autor: klausy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? kann auf deiner Zeichnung nix erkennen!

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nix oder nur die Bezeichungen nicht?
2 x Optokoppler CNY17-1
1 x Spannungsregulator L7805CV
1 x Invertierer HCF4049UBE
1 x IGBT (discrete) ISL9V5036P

Falls man gar nix erkennen kann, stell ichs nochmal rein

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mir ist bei deiner Schaltung die Frage gekommen: Warum überträgst du mit 
den Optokopplern die Masse? Das ist doch etwas zweckentfremdend oder? 
Wie genau ist der linke Optokoppler beschaltet? Mir scheint das da beim 
Zeichnen die Anschlüsse verrutscht sind ;-)

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Sinn und Zweck soll die Schaltung denn erfüllen?
Schaltplan steht auf dem Kopf.Soll ich einen Kopfstand machen?
Ne Zündspule finde ich hier auch nicht.
Besser erst mal ein wenig nach.

gruß martin

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also 1. nein du musst keinen Kopfstand machen es genügt wenn du auf den 
kleinen Button rechts oben drückst der die das Bild dreht.

Nein mal im ernst: ich hab beim abspeichern halt net aufgepasst, sorry.

2. wie gesagt ich hab die Schaltung nicht gegmacht nur abgezeichnet und 
da ist es so wie auf dem Bild.

Die Zündspule liegt dann bei out amp an.

Deshalb brauch ich ja eure Hilfe weil ich micht damit nicht auskenn

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du das mal mit Daten unterfüttern? Zündspannung? Zündstrom? Ich 
meine dass die Masse über den Optokoppler zu werfen nicht sinnvoll ist. 
Des Weiteren sollte man gucken das der 7805 den Zündstrom liefern kann. 
Ob die IGBT-Ansteuerung so geht - keine Ahnung könnte aber 
funktionieren. Ich bin ja nur nen Studi ;-) Aber ich verstehe nicht 
warum der 7805 via Optokoppler an die Masse gelegt wird?!?

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meinst du eher so?

Daten kommen bald

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab jetzt noch ne Schaltung hier leigen, da schaut des wie (neuer 
Schaltpan) aus...
Irgenwie ist da der Wurm drin

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmh dein neuer Plan sieht irgendwie gleich aus ;) Lass uns doch auf der 
grünen Wiese bauen. Du willst doch einfach nur nen IGBT ansteuern also 
dessen Gate und das mit Hilfe eines µC. Der soll galvanisch getrennt 
sein. Brauchst du noch was? Muss das Signal am Out(noamp) ausgeführt 
werden und wofür?

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo soweit richtig.

Ich denk des wird für irgendwelche Messungen und Überprüfungen benötigt 
sonst hätten meine Vorgänger des da nicht draufgemacht. :)

Unterschied Schaltplan: rechter Optokoppler

Also der µC liefert mir ein Signal dass ich vorher einstellen kann, also 
Zündimpuls, Pause usw.
Und die galvanische trennung brauch ich auch weil da evtl auch ne 
Plasmazündspule drann kommen soll.
Sonst brauch ich eigenltich nix mehr :)

Danke schonmal für die nette Hilfe

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja das Signal ist ja der Zündimpuls für den IGBT. Aber wozu führst du 
den aus? Reicht doch am IGBT oder? Kannst du an die tollen Signale die 
du da eingezeichnet hast vl mal die Signalnamen ranschreiben? Welches 
Signal im rechten Optokoppler ist denn welches von unten? Anscheinend 
musst du dich da in eine Schaltung reindenken - also nix mit grüner 
Wiese ;-)

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
? Ich hab nur ein Signal, dass so wie ich es hier sehe einmal invertiert 
zum linken optokoppler geht und einem nichtinvertiert zum anderen?

Tut mir leid wenn ich mich so anstell, aber ich mach sowas grad zum 
ersten mal

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das ganze als Eagle-Schaltung? Wie hoch genau ist die 
Zündspannung? 5 V? Die Daten der Zündspule wären jetzt von Vorteil ;-) 
Zündspannung? Zündstrom?

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also der ibGT ja 5 V

Der Primärstrom so zwischen 15 und 20A

und die Zündspannung 12V

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also deine Schaltung kann nur eine Zündspannung von 5 V machen da ja der 
Collector an dem 7805 hängt. Du musst jedoch noch die 
Collector-Emitter-Spannung abziehen die bei deinem IGBT so ungefähr 2 V. 
Das macht dann noch 3 V an deinem OUT(amp)-Ausgang. Außerdem betreibst 
du das mit ner Batterie: Wie die bei 12 V 15-20 A auch nur kurzzeitig 
liefern soll erscheint mir unklar.

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Aussage unsere Ingenieur hat das alles schonmal funktioniert...
Ich hätte halt gerne Verstanden wie ;)

Ich stell ihm jetzt nen Termin rein und bitte um aufklärung seinerseits, 
wenn er behauptet des hat funktioniert.

Danke vielmals für deine Hilfe

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem ;-) Vl seh ichs ja nich aber deiner Zeichnung nach sollte 
das ein Ding der Unmöglichkeit sein - wobei als angehender Ingenieur 
weiß ich natürlich das Wunder unser Handwerkszeug ist ^^

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe ja da hast du Recht :D

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ohne auf den ganzen Rest einzugehen:
der IGBT wird über den Widerstand vom 7805 gezündet.
Der Optokoppler schließ diese Zündspannung kurz, wenn er aktiv ist, der 
Widerstand ist dann Strombegrenzung für den Optokopplertransistor/diode.

Der zweite Koppler schaltet eben LowSide, wird schon seinen Grund haben, 
ist nur mit der zugehörigen Außenbeschaltung zu klären.

Der Sinn des 4049 ist mir völlig unklar, außer Betriebspannung ist 
nichts sinnvolle beschaltet?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Jonas Arndt (Firma: GreenWire-Elektronik) (padrejohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber 12 V gehen da trotzdem nicht imho oder?

Autor: Maxi M. (keksii)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so nu hat mein lieber herr Ingenieur mir das hier hingekirtzelt weils 
anscheinend (a wah) vorher doch net so gegangen is.... was sat ihr dazu? 
ich trau dem nimmer :)

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht vernünftig aus. Der Fet (muß ein N-Mosfet sein) wirkt als
Unterbrecher.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, abgesehen davon, daß der arme 4049U die Strombegrenzung des LED 
des Kopplers übernimmt, warum sollte es nicht gehen?
Mit einem gepufferten 4049 dürfte der Koppler Tränen in die LED 
bekommen, da würde ich schon lieber den üblichen Vorwiderstand 
einbauen...

PS: kann aber gut von einem Ingenieur stammen, die Schaltung.
Ich habe mal die Elektronik unseres alten Akten-Schredders repariert, 
leider finde ich den Zettel mit der rausgezeichneten Schaltung nicht 
mehr, da war nur so gearbeitet worden. Wozu ein Begrenzungswiderstand, 
wenn der kleine Trafo sowieso weit genug zusammenbricht usw. Ich habe 
ziemlich lange gebraucht, das zu verstehen. Naja, er schreddert 
jedenfalls wieder, mit der unveränderten Originalschaltung. Einer der 4 
Optokoppler war defekt, wenn der Ersatz auch ein paar Jahre hält, soll 
es mir egal sein...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Sym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es ganz einfach damit ein fertiges Zündmodul zu verwenden? Oder 
ein gesamtes Coil-on-Plug Modul. Der Vorteil liegt darin, dass man mit 
der Hochspannung nichts zu tun hat.

Ansonsten muss man die Bauteile für die hohe Spulenspannung primärseitig 
dimensionieren und entstören, immerhin mehrere 100V.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.