mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Waschmaschine-Fehlerdiagnose


Autor: Dummdödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal in der Woche türmt sich da ein Berg an Wäsche der nach Liebe und 
Pflege schreit. Also rein mit dem Zeug ins Maschinchen und los...

Nach 5 Minuten komme ich nochmals am 
Klamotten-In-Sauberen-Zustand-Bring-Gerät vorbei und es ist komplett 
tot.
Okay, her Hobby-Elektroniker:

-Alles war richtig eingestellt
-Keine Anzeige, keine Reaktionen auf Tastendrücke
-Abziehen warten und erneutes einschalten brachte auch nichts
-Sicherung war drin(Hab mal probehalber eine Lampe an die Steckdose 
gehauen)
-Wasser steht drinnen, also mitten im Betrieb 
ausgegangen(Wasserstandsschalter funktioniert also)
-Meine Diagnose: Elektrik ist schrott ODER interne Sicherung ist 
rausgeflogen.

-Hab dann doch mal beim INDER-NET nachgeschaut: Der Tipp mit den 
Kohlebürsten erscheint mir äußerst suspekt. Da geben einem Leute in 
anderen nicht so qualifizierten Foren Tipps wie: "Da brauchste nur die 
Kohlebürsten auszuwechseln. Kosten nur ein paar Cent". Der anonyme Tipp 
kommt dann von einem Handwerker der genau weiß dass man das als Laie 
nicht selbstständig hinbekommt. Am Ende hat man dann eine zerlegte 
Waschmaschine vor sich liegen und muss doch den Handwerker rufen.

-Ich hab dann noch mal den Gockel nach Handbüchern gefragt: 
Privileg(ien) 722 Turbo (Waschen+Trocknen=teuer) findet er nicht.

Wer kann mir den entscheidenten Tipp geben: So in der Art: "Machst da 
auf und guck, dann druck da und gehe wieder".

Ich möchte meine Waschmaschine nicht auch noch im Garten beerdigen. 
Nicht weil neben meinem alten Laptop kein Platz mehr unter der alten 
Eiche wäre, sondern weil ich dafür eine größere Schaufel bräuchte, die 
ich nicht habe.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guckst Du hier:
http://www.teamhack.de/
http://www.teamhack.de/download/Elektroniken_und_P...

Hatte mal ein ähnliches Problem.
Lösung: Programmwahlschalter und Programmschaltwerk gereinigt!

Autor: Oliver D. (smasher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenns wirklich an den Kohlebürsten liegt, was ja sein kann, 
tauschen!

Falls du das noch nie gemacht hast, schau mal im Internet, da gibts 
bestimmt ne Anleitung dazu. Ansonsten frag halt nen bekannten 
Elektriker, der von sowas Ahnung hat.


Bevor du natürlich nicht weisst, woran es liegt würde ich erstmal die 
Finger davon lassen.

Autor: obiwan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch vielleicht einmal das flusensieb zu reinigen...

ansonsten empfehle ich dir diese webseite:
h**p://www.waschmaschinendoktor.de/

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

am einfachsten wär, wenn du zum E-Meister um die Ecke gehst und um ein 
Servicehandbuch für das Teil bettelst. (Es geschehn ja noch Wunder)
Chancen: eher schlecht

Grüße,
Markus

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der genau weiß dass man das als Laie nicht selbstständig hinbekommt.

Ob er auch weiss das die Motoren in der WM keine Kohlebürsten haben?

> Ich möchte meine Waschmaschine nicht auch noch im Garten beerdigen.
Das wäre doch immer noch die bessere Lösung, als Dich selbst neben dem 
Notebook zu beerdigen, oder? Das Problem der Schaufel löst sich dann von 
selbst, weil es den Hinterbliebenen anhaftet, aber aus Deiner Sicht 
sollte die Lösung nicht zu favorisieren sein.

Selber fummeln an der WM ist keine Gute Idee und die Toleranzschwelle 
sinkt proportional mit der persönlichen Erfahrung
Zum Anderen ist das Problem vermutlich Komplexer Natur. Ein 
Totalversagen nach 5 Minuten ist ein verlässlicher Indikator für ein 
Problem mit dem Heizsystem. Interne Sicherungen sind da ehr selten, 
abgefackelte Relaiskontakte, die das "Schalt mich aus und lass mich in 
Ruhe" - Syndrom auslösen schon häufiger. In der Regel ist da auch noch 
mit Kollateralschäden zu rechnen. Bei Privileg ist es wie mit dem 
Weibsstück das sich in Deiner Wohnung niedergelassen hat. Wenn die Alte 
es nicht mehr tut, ruf Onkel Otto an und lass eine Neue vorbei bringen, 
die Alte wird auf dem Wege kostenlos entsorgt.

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Motoren in der WM sollen keine Kohlebürsten haben?
Zumindest früher hatte wenigstens Miele welche, ich habe die nämlich 
auch schon getauscht. Man durfte sich allerdings nicht von den 2 Motoren 
auf einer Welle täuschen lassen, von denen nur einer Kohlen hat....

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> der genau weiß dass man das als Laie nicht selbstständig hinbekommt.

> Ob er auch weiss das die Motoren in der WM keine Kohlebürsten haben?

Unsere Waschmaschine hat einen Universalmotor mit Bürsten. Der wird mit 
Gleichstrom betrieben.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/

die ham ziemlich viel Ahnung von Waschmaschinen ich würde auch ne 
verstopfte Luftfalle (ka wie das nochmal bei Waschmaschinen heist) 
tippen

Autor: Dummdödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Onkel Otto wäre der letzte Ausweg. Aber wer ruft schon gern 
die Verwandtschaft an?

Es ist aber lustig wie sich gleich nach meinem Problem ein Horde von 
Service-techniker übers Forum breit macht und mir ein pessimistische 
Bild erzeugen will. Dann die übliche Links zu anderen "Hilfreichen" 
Foren und der Warnung dass das kein Normalsterblicher kann.

Dann der Entscheidente Hinweiß: Waschmaschinen und Kohlebürsten?
In der Waschmaschine ist doch mit einem gewissen Maß an Feuchtigkeit zu 
rechnen. Wer verbaut da noch Kohlebürsten? Damit haben sich einige User 
geoutet.

Aber die Sache mit dem Heizsystem klingt einleuchtend. Leider hab ich 
auf 30 Grad gewaschen.

Das Flusensieb: Standardantwort in anderen Foren. Wer stellt 
Waschmaschinen her die zwar einen Fehler/Problem erkennen, sich dann 
aber komplett tot stellen anstatt einen Fehlercode oder ähnliches 
auszugeben?

Autor: OliverSo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles tot, nichts blinkt oder leuchtet, ist kein gutes Zeichen.

Ich habe gute Erfahrung mit diesem Forum gemacht:
http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/

Oliver

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dummdödel wrote:
> Dann der Entscheidente Hinweiß: Waschmaschinen und Kohlebürsten?
> In der Waschmaschine ist doch mit einem gewissen Maß an Feuchtigkeit zu
> rechnen. Wer verbaut da noch Kohlebürsten? Damit haben sich einige User
> geoutet.

?? Wieso soll das Probleme geben, die sind doch nicht in der Trommel...
Ich denke, wenns beim Motor soviel Feuchtigkeit gibt, daß die 
Kohlebürsten Probleme bekommen, dann sollte aber schleunigst der FI 
auslösen!

Autor: Alexey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal da

www.eserviceinfo.com ob du dir da ne Anleitung ziehen kannst.

Autor: pcbfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dummdödel
die bereits vorgetragenen Tips in Ehren,aber prüf erst mal ob sich
überhaupt was tut.
Also erst mal die Maschine leermachen um den Ursprungszustand wieder 
herzustellen(schöne sauerei).
Warum? nun da gibts ein Druckdose die den Wasserstand meldet und bei zu 
hohem Pegel die Maschine abschalten könnte
(nur ne Vermutung,dünnen Schlauch zur Dose mit Pfeifenreiniger oder
Draht reinigen).
Dann ein anderes Programm wählen und leer starten oder den 
Programmschalter
Schritt für Schritt weiterdrehen bis sich was tut.Auf das Wasserventil,
Laugenpumpe und Heizung hat das nämlich nur in bestimmten Stellungen 
einfluß.
Je nach Programm müßte das Wasserventil öffnen und Frischwasser 
einspülen.
Wenn sich nichts tut kann der Schalter an der Luke(ziemlich 
unzugänglich)
oder der Schalter mit dem die Maschine anlaufen soll defekt sein 
(durchklingeln,vorher die Maschine Stromlos machen)
Sollte bei dem Wiederbelebung sich zeigen das zwar Wasser korrekt 
dosiert
eingespült wird aber der Motor nicht läuft kann das am Motor oder an der 
Steuerung liegen.Wenn`s noch so ein Modell mit mechanischem Drehschalter 
ist kann auch der kleine Antriebsmotor oder das Minigetriebe im Ar..h 
sein.
Wenn diese Teile ein knackendes Geräusch im Steuerblock verursachen
ist wenigstens dieser Teil o.k. Wenn allerdings einer der Kontakte sich 
verabschiedet hat kann man es vertgessen weil eine Reparatur
unwirtschaftlich ist.
Da gibt`s dann keine Einzelersatzteile,nur komplette teure Steuerblöcke.
Bei einer elektronik würde ich mir die Karte mal vorsichtig ausbauen und 
schauen ob irgendwo ein Leiterbahn verdampft ist.
Ein Grund für Defekte am Lukenschalter können z.B.durch zu heftige
Schliessversuche begründet sein.Bei Motordefekten ist die Maschine wohl
zu oft überladen worden,aber wer wiegt schon die Wäsche.
Bei anderen Defekten ist das schlicht Verschleiß.

Ich weiß zwar nicht obs was bringt,aber so würde ich erst mal 
eigendiagnostisch sehen wo der Fehler liegt.

VielGlück

Martin

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber die Sache mit dem Heizsystem klingt einleuchtend. Leider hab ich
> auf 30 Grad gewaschen.

Das Wasser aus Wand hat in der Regel 8 - 12 Grad. 30 Grad und Kalt 
sollte ein Unterscheid sein.

Da ich bei Leibe nicht alle WM-Typen kenne, weiss ich nicht, was die 
Hersteller alle so verbauen. Bei der Waschmaschine meines Nachbarn würde 
ich anhand der Geräuschkulisse auf ein Rolls Royce Triebwerk älterer 
Bauart schließen, anhand der Schleuderzeit jedoch ehr auf einen 2W 
Spaltpolmotor.
Andereseits kann ich fast mit Sicherheit sagen, dass so ein Fehler sich 
vermutlich ehr über wundersame Geräusche oder ein beklagenswertes 
Wasch-Trockenergebnis bemerkbar machen würde, als über einen 
Totalausfall zumal das Fabrikat erahnen lässt, dass man sich unnötige 
Ausgaben in der Produktion gespart hat.
Totalausfälle sind ehr Zeichen von kapitalen Fehlfunktionen.
Da das Wasser noch in der Maschine steht, ist es zumindest nicht der 
Leckmelder.
Da bleibt dann aber eben nicht mehr viel.
Abgefackeltes Schaltwerk ist schon möglich, aber das riecht man in der 
Regel, wenn es nicht gerade ein Raucherhaushalt ist. Sollte es eine 
Maschineninterne Sicherung gewesen sein, würde ich ohne die Messtechnik 
das Stück nicht mehr in Betrieb nehmen. Beispiel aus der Praxis.
Einbaumaschine von S.....s tut nicht.
Hobbyelektroniker schraubt sie auf und findet Sicherung.
Sicherung durch eine 10A Version ersetzt.
Maschine geht wieder.
Elektroniker verschwindet zum Einkaufen.
Kommt gerade noch rechtzeitig zurück um dem Feuerwehrhäuptling noch ein 
Bier ausgeben.
Schadensbilanz: Eine abgefackelte Küche für 12.000 Euro, Renovierung 
Küche, Flur und Nachbarwohnung 18.000 Euro
Warum? Der Heizstab war undicht geworden und hat über Erde einen 
Leckstrom abgeleitet.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Heizstab war undicht geworden und hat über Erde einen
>Leckstrom abgeleitet.

war kein fi-schalter vorhanden?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hätte da noch ein paar Vorschläge:

1.
Kauf Dir ne neue Waschmaschine (Falls das so ein 200-300 Euro Teil vom
Discounter oder Quelle ist und/oder ein Handwerker den Kostenvoranschlag
>= 1/2 Kaufpreis macht)

2.
Ich hatte mal einen Fall, da waren bei der WM am Zuleitungskondensator 
die
Drähte abgefault. Also da wo die 230V LEitung von aussen rein kommt, 
ging das dann gleich auf einen Kondesator. Schau mal die Kontakte an.

3.
Wenn das Teil ne Steuerelektronik hat, dann schau mal die Platine an.
Wenn es da etwas gekokelt hat, dann sind wahrscheinlich Bauteile 
und/oder
Kontakte kaputt. (Wenn da was abgereucht ist -> Neue Maschine Kaufen!
(So eine Elektronik kostet eine menge Geld - teilw. >200-300 Euro)

4.
Die Türverriegelung prüfen. Die haben meistens ein Bimetall drin, damit 
man die Tür nicht währen des Programmdurchlaufs öffnen kann. Wenn der 
Defekt ist
mach die Maschine auch kein Mucks. Die Belegung herauszufinden ist 
allerdings Glückssache ohne Serviceanleitung. Dürften aber nicht mehr 
als 4 Drähte sein.

Autor: Dummdödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maschine geht wieder. War nur ein kleiner Aussetzer in der Elektronik 
bzw. in der Bedienung. Da war noch ein Trockenprogramm drinnen, das 
einfach durch Steckerziehen beendet wurde. Is klar dass das die Maschine 
beim Einschalten bemerkt und sich sicherheitshalber abschaltet.

Mal ne Frage zur 10A-Sicherungs-Story:
Wer irgendwo ein Bauteil aus einem Gerät herausnimmt und durch 
nirgendetwas anderes als das dafür vorgesehene Bauteil ersetzt, braucht 
sich nicht wundern das da was passiert.

Ist mal wieder so eine Panik-Mach-Story?

Hab auch eine:
Hab neulich abends was gekocht (Spaghetti, ist das schon kochen?)
Hab aber vergessen die Platte (Ceran) zum Schluss auszuschalten, sodaß 
sie auf niedrigster Stufe weiterlief. Am nächsten Abend wollte ich 
wieder kochen.  Als ich in die nähe der Platte kam merkte ich dann dass 
da was warm ist und hätte beinahe noch reingegriffen. Nix Passiert.
Hab aber zur Vorsicht die Rauchmelder mit neuen Akkus bestückt.
Demnächst werde ich noch eine WebCam in der Küche installieren. Dann 
kann ich von Arbeit aus sehen, ob die Platte an ist, die Kaffeemaschine 
läuft oder einfach nur die gesamte Bude brennt.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Must du aber eine Feuerfeste Kamera nehmen.

Gruss Helmi

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Kochfeld schaltet die Platten automatisch ab, wenn für einige 
Sekunden kein Topf drauf steht ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.