mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TCPIP.Lib


Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Einige von Euch kennen sicher das Easy tcp/ip von Mcselec. Man kann
dieses mit Bascom programmieren, um das ganze einfach zu gestalten
gibt's die TCPIP Library. Doch wo kommt man an diese heran?
Ich habe mal gehört das man dazu einem Bascom Entwickler ein Mail
schicken muss, welcher dann die benötigte Library zurückbekommt.
Da die Mcselec Homepage aber auf Englisch gestaltet ist, denke ich, das
auch die Entwickler 'nur' Englisch verstehen. Mein Problem ist dabei
das ich nach einem halben Jahr Schulenglisch noch nicht die Möglichkeit
habe so was zu schreiben... Und da, soviel ich weiss, die Lib nirgends
zum Download bereitsteht und glaub auch nix kostet(oder doch?) wäre
jemand von Euch so nett mir diese zu schicken? :)
Bascom hab ich bereits und Easy Tcp/ip ist auch schon unterwegs.

Da hab ich auch noch ne zweite Frage und da ich es nicht sinnvoll
finde, einen zweiten Beitrag zu schreiben, nur um eine zweite Frage zu
stellen, schreib ich sie einfach auch noch hier rein.
Der Atmega16 hat ja 8 analog Eingänge. Wie man die unter Bascom
verwendet ist mir klar. Doch ich möchte mir irgendwie einen Wiederstand
zwischen 0 und 320 kohm messen, hab jedoch keine Ahnung wie ich das
anstellen soll, von Analog Technik habe ich noch nicht viel Ahnung. Der
Wiederstand ist übrigens ein Temperaturabhängiger. Ich versuche damit
mein erstes Thermometer zu bauen :)

Nik

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Thema "Analogtechnik" gibt es schon einen Thread:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-63155.html#63312

Es handelt sich dabei umm ein ähnliches Problem...

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke, ich werde mir das mal anschauen.
Auf weitere Antworten freue ich mich aber trotzdem :)

Autor: Kai M. Tegtmeier (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder ganz einfach: schalte einen zweiten Widerstand mit dem
Temperaturfühler in Reihe und das Ganze zwischen 5V und Masse. Dann
noch einen OP als Impedanzwandler hinterher (damit das Signal nicht vom
Eingangswiderstand des AVRs verfälscht wird) und fertig. Wie das
aussieht, siehst Du im angehängten Schaltbild. Da steht auch die
Formel, wie man von der Ausgangsspannung Uaus wieder auf den Widerstand
R kommt.

Viele Grüße aus Buchholz bei Hamburg
Kai Markus

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, danke-ich werd's demnächst mal zusammenbauen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.