mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Shoppen in den USA - was?


Autor: Ami (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim aktuellen Dollarkurs kann es ja durchaus lohnend sein, in den USA 
zu shoppen, besonders wenn man sowieso dorthin geht.

Welche Dinge lohnen sich in den USA einzukaufen, was ist eher teurer?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sich lohnt: Klamotten, Computer, Unterhaltungselektronik, 
Navigationsgeräte (GPS), Metalldetektoren ("Schatzsucher"),...

Autor: Zoller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nicht die 20% Aufpreis und mehr beim Zoll vergessen ;-)

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iPod

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iBook

Autor: Einkaeufer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das iPhone gehoert dann nicht dazu. Da gehoert besser in die Tonne. Da 
kann man nicht mal die Batterie auswechseln.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lohnt sich alles nicht, die ersparnis die du da machst legst du als zoll 
wieder drauf, da kannst auch gleich hier kaufen (da kam jetzt mal ein 
großer test im tv)

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>lohnt sich alles nicht, die ersparnis die du da machst legst du als zoll
>wieder drauf

Naja...wie will der Zoll denn erkennen, ob ein iPod nun in den Staaten 
gekauft oder von Deutschland aus mitgebracht wurde?

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Campingartikel sind zB viel guenstiger als in der Schweiz. 500$ fuer ein 
Viersaisonzelt, gegen 1200Fr hier. 120$ fuer Schneeschuhe, 380Fr hier. 
Alles was man am eigenen Zoll vorbei schleppen will sollte natuerlich 
gebraucht ausschauen. Und das Preisschild sollte man vorher wegmachen. 
Hast alles bei der Ausreise schon dabei gehabt. Aber sicher.

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochwas. Bei der Heimreise immer beim roten Zoll durchgehen, nie beim 
Gruenen. Die Zoellner verzollen dir gerne ein paar ueberzahlige Flaschen 
Zinfandel. Auch der ist mit Zoll noch guenstiiger als im Laden.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir ein, Lederjacken sind dort sehr günstig. Kaufen, anziehen, 
glücklich sein...

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir letztes Jahr eine Videokamera gekauft, war ca. 25% 
günstiger als in D. Aber Vorsicht, die Garantiebedingungen sind deutlich 
schlechter. Nur 6 Monate nationale Garantie statt 2 Jahre hier. Also 
schon gleich vor Ort gründlich testen, dann ist das Risiko tragbar. Zoll 
ist kein Problem, wenn man die Kamera aus der Originalverpackung nimmt 
und schon ein paar Filmchen aufnimmt.

Gruss

Mike

Autor: ignacio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>iPod

>iBook

>iPhone



ICaramba

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markenkleider und Schuhe! ...aber da müsste Mann eher die Damen der 
Schöpfung fragen...
Ich kaufe mir jeweils wieder einen Vorrat an DVD- und CD-Rohlingen (100x 
Marken-DVD auf Spindel kosten so ca. $33). Es lohnt sich auch immer, bei 
Walmart vorbeizuschauen. Aus den "Clearing"-Ecken habe ich schon 
manchens Superschnäppchen erstanden. Unterhaltungselektronik, abgesehen 
von Apple-Produkten, ist nicht billiger als hier in der Schweiz. Die 
Ketten Best-Buy, Circuit-City und andere empfand ich sogar als recht 
teuer. Einzig Fry's (nur im Südwesten) hatte ziemlich gute Preise (Stand 
Oktober 2007).
Wer richtig grosses vorhat und sein Gepäck bis zum letzten füllen will, 
kann sich beim Grosshändler Costco eine Jahresmitgliedschaft kaufen 
($50). Diese kann sich schon beim ersten Einkauf lohnen. Allerdings muss 
man Glück haben, ohne Mitgliedskarte am Türsteher vorbeizukommen, um 
sich mal umzuschauen...

Gruss
rayelec

Autor: Hank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, Unterhaltungselektronik lohnt sich fast nicht. Ist hier in der 
Schweiz schon ziemlich günstig!

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Fry's ist gut und guenstig. Die haben Netzwerk Teile zu guten 
Preisen, zumindest das letzte Mal als ich da war. Ein 8 port 10/100 
Switch fuer 18$, solches Zeug, Ein Lan/Lan Router fuer 49$.

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: 6641
> Ja, Fry's ist gut und guenstig. Die haben Netzwerk Teile zu guten
> Preisen, zumindest das letzte Mal als ich da war. Ein 8 port 10/100
> Switch fuer 18$, solches Zeug, Ein Lan/Lan Router fuer 49$.

Das Zeug ist hier aber auch nicht teurer, im Gegenteil sogar billiger.
Ich schätze mal, dass auch damals die Preise vergleichbar waren.

8-Port Switch für 10€:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=30451;

Lan/Lan Router für 21€:
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=61545;

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiss jemand ob in den USA Mobiltelefone günstig sind? Konkret such ich 
das SE W960i, in welchen Läden gibts das?

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den USA habe si andere Frequenzen. Dh um europakompatibel sein zu 
muessen, braucht man mindestens ein Tripple, oder sogar ein 
Quadbandgeraet. Das sind dann die Teureren.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tripple und Quad sind mittlerweile Standard.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja...wie will der Zoll denn erkennen, ob ein iPod nun in den
> Staaten gekauft oder von Deutschland aus mitgebracht wurde?

Na, der Zöllner ist natürlich so doof, der macht sowas zum Ersten mal 
und Du bist der erste USA-Rückkehrer mit iPod in der Tasche...

...ein einfacher Blick auf die Seriennummer reicht, da steht dann nich 
DE012345, sonder US012345 oder so.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon sich schon jemals ein Zöllner für dein Mobiltelefon 
interessiert????? Wohl nicht, oder???

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...ein einfacher Blick auf die Seriennummer reicht, da steht dann
>nich DE012345, sonder US012345 oder so.

Macht doch trotzdem nichts. Woher will er wissen, ob ich das Ding nicht 
schon von meiner letzten USA Reise mitgenommen habe? Dort dann natürlich 
richtig verzollt.

Autor: peter lustig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso kein iphone? super hardware, super interface, findet reißend 
absatz weil es apple und handy und trendy* ist.
leider ist es wohl nicht als mass-storage-device brauchbar, und man wird 
zu itunes gezwungen. aber nach 5 jahren den akku wechseln ist natürlich 
auch schlecht.
kennt jemand was besseres? ich bin auf der suche:

klein, schlicht (kein slider, keine folientastatur, tendenziell 
touch-panel)
kamera nur für notizen (a4 sollte man lesen können)
viel speicher oder kartenslot gut erreichbar
audio-player
mass-storage-device
customizable
stabil (betriebssystem)
mobiles internet, wlan, gps, bluetooth eher nicht notwendig

* ich habe da keinen überblick. warum gibt es da so eine große 
fluktuation, alle 4 wochen ein neues händy?

freue mich über tipps!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hast Du ja eine entsprechende von Dir bei der Einreise in die USA 
ausgefüllte Dokumentation dabei, auf der Du angegeben hast, welche 
Gegenstände Du eingeführt hast, um sie später wieder auszuführen - und 
Dein iPod steht da ebenso drauf wie die fünf iPhones ...

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Lustig

Schau dir doch das SE W960i an. Hat bis auf GPS alles!

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

hab ein Jahr in Kalifornien gelebt. Meine Erfahrungen:

Standardcomputerkomponenten sind da nicht wirklich billiger. Seit der 
Dollar sooo schwach ist vielleicht schon etwas, die Marge wird aber nach 
Zoll sehr gering sein. Un dem Zollmann zu erklaeren, dass du den Intel 
Quadcore aus\Deutschland mit in den Urlaub genommen hast wird schierig.
Was deutlich billiger ist sind Appleprodukte. Da lohnt sich das echt wie 
sau.
Das billgste iBook kostet im deutschen applestore 999Euro, in USA 
1099dollar+tax. Das sind umgerechneg etwa 760euro. Aehnliches gilt fuer 
ipods und co. Ich hab mir damals ein Thinkpad gekauft (deswegen hab ich 
auch keine Umlaute :)). Hat mit $1700 gekostet, das deutsche 
counterpiece waere 2400EUR!! gewesen.
Thema Handys: Ich hab mir (und werde mir auchnie) ein Handy ohne Vertrag 
kaufen. darum kann ich dir gar nicht sagen wieviel eines in USA kostet. 
Was ich dir aber sagen kann, ist, dass ich nicht das Gefuehl hatte, dass 
die Handytechnologie da sonderlich weit vorangeschritten ist. Ich hatte 
mein Sony k750i nach USA mitgenommen. Das Ding ist hier ja ein totales 
Standardding, hat da aber fuer Aufsehen gesorgt. Auch muss ich sagen, 
dass meine Verbindung haeufig schlecht war, obwohl mein Sony ja 
angeblich alle Frequenzen haben sollte. Ich wuerde mir in USA kein Handy 
kaufen wenn ich nicht da leben wuerde.
Was Klamotten angeht: Ich war im Sillicon Valley, was wahrscheinlich 
nach New York das zweitteuerste Pflaster der Staaten ist. Normale 
Klamotten waren nicht exorbitant billig. Es gibt aber diese Outlets, da 
kann man gut einkaufen. Produkte von North Face sind schon einiges 
billiger als hier. Hab mir nen Schalfsack und ne Jacke gekauft, etwa 30% 
billiger. Auch Jeans sind billig zu haben. Leider bin ich ein Riese und 
habe nie eine passende Groesse gefunden
Je nach deinem Alter empfehle ich dir noch Klamotten von Abercrombie & 
Fitch. Das ist eine Jugendmarke, die es hier in Deutschland nicht gibt, 
in USA aber sehr beliebt ist. Die haben stylische Sachen, sind aber 
keine Billigmarke. Dafuer stimmt die Qualit"at. Ich musste meinem Kumpel 
immer was davon mitbringen, weil Abercrombie echt hinterher ist 
inoffiziellen Handel ueber eBay abzumahnen.


Mein Fazit: apple produkte
Kleinelektronik lohnt sich nicht, Klamotten nur bedingt

Ich hab mal den Tipp bekommen, dass man bei der Rueckkehr nach 
Deutschland bloss nicht die Anleitungen der in USA gekauften Geraete 
dabeihaben soll. Sonst kannst du dich nur schwer beim Zoll rausreden.

Autor: hal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir vor 3 Jahren mal einen GPS-Empfänger von Garmin von einem 
Freund mitbringen lassen. In Deutschland war das Teil fast doppelt so 
teuer. Keine Ahnung, wie das heute aussieht.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n Hummer oder eine Harley.

Vieleicht kann man sich auch gerade günstig ein Haus dahinten kaufen.

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vor Weihnachten 2 Band-Shirts (Sonic Youth und Smashing Pumpkins 
- bekommt man hier nicht wirklich) bestellt.
Ich hab für die 2 T-Shirts + Versand nicht viel mehr wie für ein 
aktuelles Shirt z.B. bei EMP gezahlt (hab iwas zwischen 20 und 30 € im 
Kopf).
Und das Paket war innerhalb einer Woche da.
Der Shop hat gerade mal FÜNF Minuten gebraucht das Paket rauszuschicken!
Soweit ich weiß gibts bei Bestellungen eine Grenze, bis zu welchem Wert 
die Waren Zollfrei sind (40€ oder so).

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Levis Jeans nur empfehlen, die kosten dort wenn du Glück hast 
30-35$ und sin echt gute Qualität, ich trage sie täglich schon seit 
Jahren. Klar gehen auch die irgendwann kaputt, aber vergleich mal die 
Jeanspreise hier in Deutschland. Da bekommst du für 30 Euro! gerade mal 
eine gute "Nicht Marken Jeans"

Autor: Geizo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schuhe sind auch gut und guenstig. fuer 70$ gibt sowas was hier 180Fr 
kostet.  Dann gibt's auch noch Outlets, wo Restposten verschachert 
werden, zb nach Weihnachten, dann bezahlt man nochmals die Haelfte.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waren sind bis 22€ zollfrei. www.zoll.de

Autor: Kira (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich euch nur diese Ebook empfehlen
http://www.yourebookshelf.com/product_info.php/inf...

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung! Der Zoll verlangt Nachweise (z.B Rechnungen) die klar belegen 
wo der IPod oder die schöne Armbanduhr gekauft wurden! Man kann übelst 
auf die Nase fallen! Kam letztens eine Reportage zu ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis 410 (?) Euro pro Person darf ohne Anmeldung und Abgaben eingeführt 
werden. Da kann sich ein iPod o.ä. schon lohnen. Muss man die 19% USt 
zahlen, dann eher nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.