mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausdehnendes Bauteil


Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es ein Bauteil, was sich bei Spannungszufuhr ausdehnt und sonst 
flach ist?

Würde es gern benutzten, um einen Taster zwischen Taste und Kontakt zu 
"drücken"...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Piezokeramik.

Was aber magst Du mit "Einen Taster zwischen Taste und Kontakt drücken" 
meinen?

Willst Du einen (mechanischen) Taster elektrisch betätigen? Dafür kann 
man ein Relais verwenden, das wird parallel zum Taster angeschlossen.

Oder möchtest Du elektromechanisch den Knopf des Tasters betätigen? Da 
kann ein Elektromagnet helfen.

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will mein Laptop über Funk einschalten, ich komme aber leider nicht 
an die Kontakte des Hauptschalters ran....

Ich würde nur zwischen Taster und Taste ein dünnes Bauteil 
reinbekommen...

Autor: Alexey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein kleiner Piezoaktor könnte das richtige für dich sein, je nachdem 
wieviel Weg der machen muß.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Piezo kann man nahezu vergessen, die machen meist wenige 10µm 
Längenänderung bei einigen cm Länge. Ich würde eher zu einem Hubmagneten 
tendieren.

Autor: Chris (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Märklin werden Piezos
verwendet zum Heben der Abnehmer:
  der ist in Resonanz

Kosten = ?


Mit 3 Piezzos kann man einen Balken bewegen
(gesehen auf Ha.-Messe vor 1-2 Jahren)

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht dass piezos dafür geeignet sind, vor allem weil die 
heben ja ziemlich breit sein werden, oder?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hubmagneten könnten sich negativ auf die HD auswirken...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich will mein Laptop über Funk einschalten, ich komme aber leider nicht
an die Kontakte des Hauptschalters ran....


und wie ist es mit "wake on via LAN" oder "wake on via modem" ?

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wake on lan bzw. wake via modem funktioniert leider nicht (laut Dell bei 
keinem Laptop weltweit), da das Modem und Lan-Karte beide komplett 
ausgeschalten werden.


Das mit dem Taster wird leider nicht funktionieren...

Kennt jemand sonst noch ne Schaltung, mit der man ein Laptop einschalten 
kann?

Leider gibt es die Funktion nicht, dass das Laptop automatisch bei 
AC-Anschluss bootet...

Autor: 6641 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Plastik kann man abhebeln und Draehtchen fuer einen Optoschalter 
anbringen. Denkbat waere auch ein 2 pin steckerchen und ein Reedrelai 
extern, oder sowas.

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will eigentlich ungern an meinem Laptop was rumlöten, weil es erst 
ein halbes jahr alt ist und dann natürlich noch Garantie hat....

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Formgedächtnismetalle. Die wäre dafür eigentlich 
prädestiniert. Nur wird es schwierig (und wohl sehr sehr teuer) sein ein 
solches zu bekommen ;)

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie bekomme ich die formgedächtsnismetalle wieder in die "kleine" 
form?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten2605 wrote:
> und wie bekomme ich die formgedächtsnismetalle wieder in die "kleine"
> form?

Mit kochendem Wasser übergiessen?

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann ich Dir nicht sagen. Habe ich noch nie probiert. Es wird halt 
sehr gerne bei Robotern und in der Medizintechnik verwendet. Sollte 
prinzipiell auch für eine solche Anwendung gehen. Wie gesagt, weiß ich 
aber nicht wie die verfügbarkeit und der Preis sind.

Autor: Florian Rist (Firma: TU Wien) (frist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

> wake on lan bzw. wake via modem funktioniert leider nicht (laut Dell
> bei keinem Laptop weltweit)

Das kann sich aber höchstens auf die Dell Laptops beziehen, mein IBM 
T41p lässt sich problemlos per LAN wecken.

Gibt's für deinen Laptop eine Dockingstation? Die hat vermutlich auch 
einen Schalter um den Laptop einzuschalten, ist jedenfalls bei IBM so. 
Wenn es so was gibt, dann muss es irgendwo eine Leitung an dem großen 
Dockingstationconnector geben, die den Laptop einschaltet - nur wo? Ich 
denke man könnte es riskieren mal der Reihe nach einfach alle über Pins 
über einen kleinen Widerstand (500 Ohm?) an Masse zu ziehen. Vielleicht 
schaltet er sich ja ein.

Grüße
Flo

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Rist wrote:
>> wake on lan bzw. wake via modem funktioniert leider nicht (laut Dell
>> bei keinem Laptop weltweit)
> Das kann sich aber höchstens auf die Dell Laptops beziehen, mein IBM
> T41p lässt sich problemlos per LAN wecken.

Bei Dell:
Im OS UND im BIOS muss Power On by Ring oder Wake on LAN aktiviert sein, 
bzw. überhaupt diese Optionen zur Verfügung stehen.

Autor: Johnny Maxwell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hubmagneten könnten sich negativ auf die HD auswirken...

Was für ein Quatsch.

Autor: Lorenz .. (lorenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Dell-Notebooks sind die wichtigsten PowerManagement-Features im Bios 
nicht sichtbar. Dafür gibts das nette Dell Client Configuration Utility. 
Damit kannst du die von dir benötigten Funktionen freischalten. Versuche 
das mal.

Ansonsten kommst du um die Methode Löten nicht herum. Wenn du nicht an 
den Schalter kommst liegt das wohl eher an dir selbst. Ist teils auch 
verständlich, dass du ein relativ neues Notebook nicht aufmachen willst 
- dann brauchst du aber so ein Einschaltvorhaben erst gar nicht 
realisieren wollen! Die mechanische Variante ist da eher ein übeler 
Pfusch. Wird dich dann in einem Jahr ärgern, wenn du die Taste total 
ausgeleiert hast.

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternatives thermisches Schaltelement - anstelle von Miniaturmotoren,
Hubmagneten, Hydraulik, Pneumatik:
http://www.astrail.de/th.htm

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versteh gar nicht, warum die kompliziertesten Lösungen gesucht 
werden und die einfachste mit Hubmagnet irgendwie nicht recht 
wahrgenommen wird. Für mich wäre dies ohne Zweifel die einfachste und 
sinnvollste Lösung - wenn denn die Aufgabe wirklich lautet, einen Taster 
zu betätigen.

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schauts mit nem Mini Servo aus ? Kleiner Hebelarm auf den Taster 
dran und gut ists.....

Grüße,
Michael

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
 Bei Dell:
Im OS UND im BIOS muss Power On by Ring oder Wake on LAN aktiviert sein,
bzw. überhaupt diese Optionen zur Verfügung stehen. 

Was hat denn das OS mit dem Einschalten des Laptops aus dem Aus-Zustand 
zu tun?

Aber ist auch egal die Funktion ist in den Erweiterten 
Netzwerkeinstellungen auf "both" also IP-Frame und Magic-Packet gesetzt.


Das DCCU (Dell Client Configuration Utility) zeigt bei meinem Laptop 
(Inspiron 15020) leider überall "not supported" an (habe Version 1.2)...

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten2605 wrote:
>
 Bei Dell:
> Im OS UND im BIOS muss Power On by Ring oder Wake on LAN aktiviert sein,
> bzw. überhaupt diese Optionen zur Verfügung stehen. 
>
> Was hat denn das OS mit dem Einschalten des Laptops aus dem Aus-Zustand
> zu tun?
Bei z.B. WOL Link Change gilt IMHO folgendes:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wake_On_LAN
"... In der ACPI-Spezifikation ist festgelegt, dass WOL einen Rechner 
aus den Zuständen S3 (Suspend-to-RAM - STR), S4 (Suspend-to-Disk - STD) 
und S5 (Soft-Off) aufwecken sollte. Unter Windows XP wird WOL für S5 und 
für S3/S4 an unterschiedlichen Stellen in den Eigenschaften der 
Netzwerkkarte (erreichbar über den Geräte-Manager) konfiguriert ..."

Autor: Thorsten2605 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok das heißt mit anderen Worten wenn das in den Eigenschaften nicht 
getrennt voneinander ist tuts nicht?

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde nur zwischen Taster und Taste ein dünnes Bauteil
> reinbekommen...

Hubmagnete? Piezos? Hebel mit Miniservo? Selbst bei einem eher klobigen 
Dell sind da bestenfalls ein, zwei Millimeter Bauhöhe zwischen Taster 
und Taste verfügbar. Nichts gegen Mikrosystemtechnik, aber diese Idee 
ist zum Scheitern verurteilt.

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich denke mal die Idee mit dem Servo war so gedacht, dass dieses den 
Haupschalter von außen betätigt. Damit würde am Gerät keine Änderung 
notwendig. Einzig die Optik ist dann etwas gestört, aber ich denke damit 
kann man in diesem Fall leben.
Gruß

Fred

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt es gibt einfach mehrere Optionen für ein und die selbe Sache. 
Ich habe hier ein D630. Im Bios gibt es den Punkt Power Management und 
da Wake On Lan/WLan ebenso USB Wake Support.

Über welches Notebook reden wir denn?

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich denke mal die Idee mit dem Servo war so gedacht, dass dieses den
> Haupschalter von außen betätigt. Damit würde am Gerät keine Änderung
> notwendig. Einzig die Optik ist dann etwas gestört, aber ich denke damit
> kann man in diesem Fall leben.

Es war halt von "dazwischen" die Rede, zwischen Taster und Taste. 
Dazwischen iss halt kein Platz und darüber iss dann normalerweise das 
Display. Aber egal.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte an ein Servo einen kleinen Arm (Kunststoffstreifen) anbauen, 
der zwischen zwischen Display und Tastatur passt...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte aber sinnfrei sein, ein geschlossenes Notebook anschalten zu 
wollen, oder?

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh in die Systemsteuerung -> Broadcom Advanced Control Suite 2 -> 
Erweitert -> Wake Up Capabilities

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ kannst du auch ASF nutzen da du ja einen 965 Chipsatz hast

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer wrote:
> Es dürfte aber sinnfrei sein, ein geschlossenes Notebook anschalten zu
> wollen, oder?

Folgender Denkansatz: Wenn einer seinen Rechner per Funk anstellen will, 
dann sitzt er (noch) nicht davor. Beliebig sinnfrei isses also nicht. 
Der Kollege schrieb wie gesagt von "dazwischen" und nicht "auf dem 
Schalter". Mal davon abgesehen, ist es doch totaler Humbug eine Mimik 
auf den Taster zu stellen. Die müsste dann ja auch befestigt sein oder 
schwer genug sein, Stichwort Gegenlager.

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum kaufst Du Dir von fischertechnik nicht den Roboter (gibts im gut 
sortierten Fachhandel und nicht an jeder Ecke), damit bastelst Du Dir 
einen motorbetriebenen Arm, der auf die Tasten drückt. Als Startsignal 
für den Roboter machst Du Dir ein kleines Atmel-Board (vielleicht ein 
Butterfly oder Dragon).

Das schont den Notebook, aber leider nicht Deine Kasse.

Nicht so ganz ernst gemeint

Willi

Autor: derwarze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit einem Pizeomotor?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Druckluft!!

Autor: Peter .. (solderingexpert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
derwarze wrote:
> wie wärs mit einem Pizeomotor?
Gute Idee! Ultraschallmotoren / Piezomotoren werden schließlich auch in 
Mobiltelefonen eingesetzt.
http://www.piezomotor.se/pages/waveanim.html#

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.