mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 µC tauschen


Autor: Daniel S. (daniels)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

hab mein STK bekommen, nun wollte ich den vorhandenen µC gegen meinen 
tauschen(ATMEGA32), nur der andere sitzt so fest drin, den bekomm ich 
nicht raus! Jemand vielleicht ne gute Idee... will da nicht mit gewalt 
rangehen, da ich keinen Lust habe, das Board zu zerstören... Hab's mit 
nem Schraubendreher versucht und ner IC-Zange...

Gruß Daniel

PS. In der Anleitung steht drin auf welchen Sockel man welchen µC 
stecken soll, steht aber nicht explizit drin, auf welchen der ATMega32 
kommt, kann der in den ATMega323 rein, ist ja soweit ich weiss das 
Nachfolgemodell...?!?

Autor: Christopher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So fest kann das Teil doch nicht da drinnen sein, kann man doch einfach 
mit einem Schraubendreher "raushebeln", da geht nichts kaputt ;-)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. wrote:

> hab mein STK bekommen, nun wollte ich den vorhandenen µC gegen meinen
> tauschen(ATMEGA32), nur der andere sitzt so fest drin, den bekomm ich
> nicht raus!

Das geht wohl jedem so. Da musst du durch.

Der Mega32 ist pinkompatibel zum Mega16, kommt also in den gleichen 
Sockel.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab bei meinem per Schraubenziehermethode auch etwas die Plastik des 
Sockels geschaedigt, da hat man echt Angst den ganzen Sockel mit vom 
Board zu ziehen. Wahrscheinlich will Atmel einem einfach die 
Beruehrungsaengste nehmen oder auch den Wiederverkaufswert senken ;-).

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja... laut Anleitung
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
Kapitel 1.2

Wird der gar nicht unterstützt - schau mal im Datenblatt des ATmega32 
nach den Unterschieden zum 323. Bei gleichem Pinout könnt's gehen - will 
ich aber nicht garantieren.

Zum Entfernen des bestehenden Controllers habe ich ziemlich 
kompromisslos 'nen dünnen Schraubenzieher benutzt - sicher nicht die 
beste Lösung.

Gruß
Kai

Autor: Daniel S. (daniels)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin durch... ja, da war kaum ein Schlitz drunter, aber mit der Zange 
etwas fester gedrückt und dann mit dem Schraubendreher gehebelt, dann 
kam er raus :) Naja, ich steck meine einfach nicht so fest rein...

Danke dafür.

Gruß D.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative: Sockel-in-Sockel Methode mit Präzisionsfassung. Erstens 
weil diese Dinger meist eine kleine Lücke lassen in die der Hebel passt. 
Zweitens weil man ihn leicht auswechseln kann wenn ausgelutscht.

Autor: Franz J. (francesco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte, jetzt nicht lachen, das ist ernst gemeint; ich entferne die 
gesteckten Controller (egal welcher Sockel) immer mit einem 
Kaffeelöffel, der ähnlich wie ein Kronkorkenöffner angesetzt wird. Als 
Abstützpunkte dienen entweder die Jumper auf der einen Seite oder die 
Stecker der Portpins auf der anderen Seite. Das funktioniert besser, als 
all die Zangen und Schraubendreher und kaputt geht dabei auch nichts.

Viel Erfolg

francesco

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du den die Beine vor dem Einstecken auch etwas nach innen gebogen? 
Naja nach nen paar Steckzyklen sind die Sockets schon etwas 
ausgeschlackert dann duerfte es einfacher gehen ;). Schraubenzieher geht 
aber aufpassen dass es gleichmaessig passiert sonst verbiegste die Pins

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.