mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC Tristate, wie herausfinden?


Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo lieben Mitglieder,

ich möchte bei einem IC herausfinden, welchen der 3 Zustände die 
Datenpins gerade haben (High/Low/Open), 1 und 0 ist klar, aber wie kann 
ich herausfinden, ob mein Port gerade offen ist??? Kann ich dafür die 
(hier im Forum) genannte Schaltung mit den 3 Widerständen und 2 LEDs 
nehmen???
Wäre für jede Antwort dankbar...

MFG Flo

Autor: cbaumann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hatte mal das selbe Problem.
Die Schaltung ist im Anhang.
Nicht besonders elegant, aber es geht.

Ist der Ausgang High, leuchtet das untere LED.
Ist er Low leuchtet das obere.
Wenn er hochohmig ist leuchten beide LEDs.
Der Ausgang muss aber den LED Strom aushalten.
Als Widerstände habe ich 330R verwendet (5V Versorgung).

Alternativ könnte man auch den Ausgang an den Mittelpunkt eines 
hochohmigen
Spannungsteilers klemmen und dann dort die Spannung messen.
1: 5V
0: 0V
Hochohmig: 2,5V

mfg cbaumann

Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antwort,
habs kurz mal getestet,
kann es denn sein, dass mein Voltmeter an einem Pin 0V anzeigt und 
dieser Pin aber laut obiger Schaltung "offen" ist, also beide LEDs 
leuchten???
Vielen Dank schonmal...

schönen gruß Flo

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Du für die untere LED eine eingebaut hast, die mit 0V leuchtet... 
???

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm okay... mein fehler :-I Danke...
ähm und wie kann ich es realisieren, dass mein Mega8 an einem bestimmten 
Pin auf "offen" steht??? Muss ich den als Eingang definieren und ohne 
Pullups betreiben oder wieder ein Denkfehler???

MFG Flo

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss ich den als Eingang definieren und ohne
>Pullups betreiben oder wieder ein Denkfehler???

Bingo !

Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bingo Denkfehler oder Bingo Bingo?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bingo Denkfehler oder Bingo Bingo?

Bingo heisst alles richtig angekreutzt ;)

Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

letzte Frage, also wäre es quasi kein problem, ein IC, welcher 3 
Zustände kennt, mit dem mega8 anzusteuern. Als Ausgang definiert 0/1, 
als Eingang definiert Open... Wenn ich den Megapin also als Eingang 
definiere und diesen mit dem IC verbinde, wird dann an dem IC 
Eingangspin auch open erkannt??? oder toggelt mein Pin dann wild rum?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Pin am AVR als Eingang und PullUp ausgeschaltet ist wirklich hochohmig, 
wird auch ein angeschlossenes IC so bewerten.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wird dann an dem IC Eingangspin auch open erkannt?

An welchem IC ? Bei einer hochohmigen Leitung fängst
du dir sonst was ein. Irgendwas zwischen 0/1. Und ja,
da sind alle Zwischenwerte möglich. Und die ändern sich
ständig.

Autor: Flori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spielt das eine Rolle bei welchem IC??? Ein rf coder. Der codiert quasi 
die anliegenden Pegel an den Datenpins in ein Datenwort und sendet 
diesen dann... Richtig gemessen liegt an den Pins von dem IC bei Open 
und bei orginalfunktionalität etwas mit 0.5V an und sinkt beim messen ab 
bis auf 0.1V
Ist es denn egal, ob der dritte Zustand 0.....5V wenn er hochohmig 
ist??? sowas wie "dont care" oder ist das schon ein definierter 
Zustand???
LG Flo

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Richtig gemessen liegt an den Pins von dem IC bei Open
>und bei orginalfunktionalität etwas mit 0.5V an und sinkt beim messen ab
>bis auf 0.1V

Was heisst richtig gemessen ? Da hast du doch die Antwort
auf deine Frage: Selbst beim messen mit Multimeter kommen
schwankende Werte raus. Open kannst du nur messen wenn
du selbst einen definierten Pegel anlegst. Z.B. 2.5V
mit einem hochohmigen Spannungsteiler der Low- oder Highpegel
vom ATMega nicht stört wenn der auf Ausgang geschaltet ist.

"dont care" heisst "mir doch egal". Definiert ist das nicht ;)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, "dont care" heißt durchaus manchmal auch "Pegel egal, wird sowieso 
ignoriert und nicht ausgewertet.

Eingangspins, die L, H und offen z.B. als Programmierpin benutzen um 
eine Funktion festzulegen, kenne ich und habe ich auch schon benutzt. 
Die kommen mit dem offenen Eingang schon klar. Was da genau als 
Innenschaltung verbaut ist, verrät das Datenblatt nicht immer.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Leitung die nicht elektrisch geführt oder aktiv getrieben wird hat 
nie einen definierten Zustand und ein normaler digitaler Eingang wird 
nichts sinnvolles erkennen können.

ICs die eine Erkennung durchführen ob der Eingang tristate ist oder 
nicht (also quasi einen dritten Zustand kennen) sind mir nicht bekannt. 
Für die normale Funktionalität ist eine solche erkennung zu unsicher und 
zu langsam - ansonsten würde es bestimmt breite Verwendung finden (ein 
Informationszustand mehr, der sozusagen "umsonst" zu erreichen ist würde 
wohl einiges bringen).

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade am rätseln ob man das ganze erkennen kann... Ansätze hätt ich 
schon mal... will mich aber noch nicht blamiern ^^

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grübel, grübel und studier...

Das ist dabei herausgekommen... Die obige Schaltung ein wenig gemodded, 
falls jemand Tristate mit etwas Geschwindigkeit erkennen will...

Für mehr Speed kann man auch das ganze mit ein paar Handgriffen auf 
Logikgatter anstatt des OPV umbaun!


lg jÜrgen

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ICs die eine Erkennung durchführen ob der Eingang tristate ist oder
>nicht (also quasi einen dritten Zustand kennen) sind mir nicht bekannt.
Ich meine in Erinnerung zu haben, dass es die gibt (z.B. bei 
Ethernet-Bausteinen?). Sie werden verwendet zur Konfiguration von 
Einstellungen, also nichts dynamisches.
Der Eingang muss halt nur einen Fensterkomparator besitzen und den Pin 
ohne Beschaltung auf die Mitte ziehen.

@ JÜrgen G.
Wie funktioniert denn dein Vorschlag - oder ich steh auf meiner Leitung 
;-)

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:
> @ JÜrgen G.
> Wie funktioniert denn dein Vorschlag - oder ich steh auf meiner Leitung
> ;-)

Jetzt steh ich selbst kurz auf der Tristate-Leitung ^^

Autor: Lazley Noname (lazley)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle, es funktioniert...
nicht wundern... hab mich kurz registriert, weil selten eine so 
interessante Forumgemeinde gesehen...

@Marius:
Also ich hab die IC Pins auf Masse gezogen, nix passiert...
Ich habe die Pins auf High gezogen nix passiert...
Ich habe mein Controllerport als Eingang definiert und diese Pins mit 
den Eingängen des ICs verbunden und siehe da, es tut sich was...
Folgerung: Es gibt wohl doch solche ICs, die auch einen dritten Zustand 
kennen... Wollts auch nicht wahr haben, aber ist so ;-)

Vielen Dank nochmal an alle...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@ Marius Schmidt: es ist nicht die Rede davon, daß Datenübertragung 
damit gemacht werden soll.
Meist sind es Config-Eingänge, die fest so beschaltet werden. Irgendein 
I2C-IC aus der Rundfunkecke habe ich rumliegen, da werden 3 mögliche I2C 
Adressen auf diese Art festgelegt, war eben kein weiterer Pin mehr 
übrig.

Video-ICs, die Scart-Signale schalten, entscheiden mit der Höhe der 
Schaltspannung an einem Pin, ob auf TV, Scart-FBAS oder Scart RGB 
durchgeschaltet wird.

Es kann also schon einen Grund geben, daß per handgeschmiedeter 
Elektronik umschalten zu wollen, dann hilft eben ein AVR mit 
TrState-Ausgang durchaus, die Welt ist nicht nur schnell und digital. 
;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.