mikrocontroller.net

Forum: Platinen Massefläche mit Pad verschmelzen (Target discover)


Autor: Guenter S. (nuecke)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mit Target ein Layout erstellt und dann automatisch die 
Massefläche generieren lassen. Nun ist mir aufgefallen, daß die Pads, 
die auf Masse liegen  weiterhin nur über die dünnen Leiterbahnen mit der 
Massefläche verbunden sind (siehe Anhang). An dieser Stelle sollte 
jedoch das Pad komplett mit der Massefläche verschmelzen, da hier 
grössere Ströme fliessen können. Muss ich das nun alles von Hand 
nacharbeiten oder gibt es in Target eine Einstellung, welche dies 
automatisiert ???

Grüssle
Nuecke

Autor: Stefan S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor dem vollflächigen Anschluss von zu lötenden Pads will ich dich 
warnen, besonders wenn diese nachher auch manuell gelötet werden sollen. 
Beim Erhitzen eines solchen Pads wird die Wärme stark in die umliegende 
Kupferschicht abgeleitet. Das Pad erhitzt sich schlecht und die 
Lötverbindung kann zur sogenannten 'kalten Lötstelle' werden, also die 
Verbindung kommt nicht oder nicht dauerhaft zustande. Deshalb baut man 
einen unterbrochenen Graben um das Pad, die sogenannte 'Wärmefalle'.

Die Stege, die Target lässt, werden von der Dicke der Leiterbahn 
bestimmt, mit der das Signal verlegt werden soll. Das kannst du im 
Schaltplan bereits festlegen: Klicke auf ein grünes Signal doppelt und 
stelle unten die Mindestbreite für zukünftige Leiterbahnen ein. Hast du 
viel Strom auf der Leitung, sollte die Bahn dick verlegt werden. Guck 
mal bei 'Hilfe - Strombelastbarkeit'.

Wenn du das Pad mit mehreren Stegen anschließen willst, kannst du 
nachher diesen Lötpunkt markieren oder auch die ganze Platine 
selektieren und unter dem Menü 'Aktionen - Masseflächen' den Punkt 
'Wärmefallen erzeugen' aufrufen. Dann fügt Target überall noch weitere 
Stege hinzu, wo immer möglich.

Wenn du das Pad, egal wie, trotzdem vollflächig anschließen willst, 
klicke das Pad doppelt und setze einfach dessen Aura auf Null. Hat dein 
Signal viele Lötpunkte, dann benutze den Auswahl-Assi im Menü 
'Bearbeiten'. Wenn alle Pads markiert sind, setze mit der Taste 'ä' 
deren Aura mit einem Schlag auf Null.

Autor: Guenter S. (nuecke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ausführlichen Tips, ich werde das mal Punkt für Punkt 
durchgehen und schauen, was für mich die beste Lösung ist !

Gruß
Nuecke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.