mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pegelanpassung eines Digitalsignales


Autor: Alex C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes Problem habe ich:
Ich habe ein Digitalsignal (0V bis 5V), dass ich auf einen niedrigeren 
Pegel (0V bis 1V) wandeln möchte und dabei sollten die 1V relativ genau 
sein. Ich möchte dies mit einem Spannungsteiler (4k, 1k) machen und 
anschliessend das Signal mittels Schmitt-Tirgger (gibt es sowas für 1V) 
möglichst genau auf 1 V bringen.

Das nächste (und größere) Problem ist, dass ich eine variable Spannung 
von 0V bis 1V habe, die ich zum Low-Pegel meines Digitalsignales (also 
de, GND-Pegel) hinzuaddieren möchte - aber eben nur zum Low-Pegel.
Ich möchte also mit der variablen Spannung den Hub meines digitalen 
Signales einstellen und bei maximaler var. Spannung von 1V soll das 
Digitalsignal eine 1V Gleichspannung sein.

Hat jemand eine Idee wie ich das Lösen könnte?

LG Alex

Autor: Alex C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal:

Es würde auch reichen, wenn ich mit der variablen Spannung die Höhe des 
High-Pegel des Digitalsignales einstellen könnte.
GIbt es ein dig. Gatter, wo man das Referenzsignal des High-Pegel 
vorgibt?

lg

Autor: 6642 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstelle einese Spannungsteilers kann man auch ein Pot nehmen, falls amn 
etwas einstellen will. Was soll der Schmitttrigger bei 1V bringen ?

Autor: Alex C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schmitt-Trigger soll genau 1V bringen um damit ungenaue 
Eingangspegel nach dem Spannungsteiler zu absorbieren.
Wenn also das dig. Signal statt 5V nur 4.8V ist, ist ja auch der Wert 
nach dem Spannungsteiler kleiner und das Schmitt-Trigger soll aber 
trotzdem 1V liefern.

Viel wichtiger ist mir aber wie ich beim 0V-1V digitalem Signal nur zum 
Low-Pegel eine Spannung hinzuaddiere...

lg

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfindest Du gerade die hybride Analog-Digitaltechnik ?

Autor: Michael F. (jiro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder du machst es mit einer op schaltung den du als spannungsaddierer 
schaltest da kanste dir auch den schmitt-trigger sparen must nur hinter 
den op´s die spannung auf max ein volt begrenzen und das nochmal 
invertieren z.b signal 5V+0,5V = -5,5V invertieren = 5,5V auf ein volt 
begrenzen = 1V
signal 0V+0,5V= -0,5 invertieren 0,5V

op´s sind aber nicht umbedingt die schnellsten dinger

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach herrje, was soll denn das?

Zuerst mal was grundsätzliches. Forderungen wie "genau 1V" sind quatsch. 
Wie genau soll "genau" sein? Sind +/- 5% "genau"? +/- 1%? Weiter fehlen 
Angaben wie zum Beispiel wie schnell das Eingangssignal ist.

Aber gut, wenn's denn sein muss spielen wir ein bisschen.

Lösung mit einem µC

Digitales Signal an einen Eingangspin eines µC.

An irgendeine Ausgang des µC (oder diversen Ausgängen) einen DAC.

Entweder per Interrupt auf steigende und fallende Flanken des 
Eingangssignals triggern, oder den Pin pollen.

Dann nichts anderes als (Pseudo-Code):
  wenn eingang high
     DAC auf 1V setzen
  sonst
     DAC auf gewuenschen "low" Pegel (0 - 1 V) setzen
  fertig


Lösung ohne µC

Analoger Umschalter, wie der alte 4066, oder diskret aufgebaut.

Digitales Signal steuert den Schalter

An einem Schaltereingang (wenn Steuersignal High): Konstante 
Spannungsquelle 1V angeschlossen

An einem anderen Schaltereingang (wenn Steuersignal Low): Variable 
Spannungsquelle 0 - 1V angeschlossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.