mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Int0 löst ständig aus


Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Ich habe folgendes Problem...Ich habe einen Zündunterbrecher gebaut der 
Auslöst sobalt eine Steigende Flanke am INT0 pin anliegt. funktioniert 
so lange der motor aus ist auch super nur wenn er an ist, dann löst er 
völlig unkontroliert und von alleine ein INT0-Interrupt aus. Das selbe 
hatte ich schon mal nur mit Pin-einlessen gemacht da ging es...und nun 
mit interrupt nicht mehr ???

Ich vermute mal ganz stark das Die Zündung über die Masse mir da einen 
streich speilt...und den Interrupt ausslöst...NUN ZU MEINER FRAGE :D

Ab wie viel Volt erkennt der AVR eine Steigende Flanke an ?? 2...3...4 
VOLT ???

Den als ich einfach nur den Pin eingelesen habe funtionierte es ja. Oder 
kann ich irgendwas tunn damit das siegnal trotz zündanlage wieder 
brauchbar wird ???

Danke schon ma im vorraus

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir wrote:

> Ab wie viel Volt erkennt der AVR eine Steigende Flanke an ?? 2...3...4
> VOLT ???

RTFM? Wir wissen ja nicht mal welchen AVR du benutzt ^^

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Thema Signal stabilisieren...PULL-UP is verbeaut :D

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JÜrgen G. wrote:
 > RTFM? Wir wissen ja nicht mal welchen AVR du benutzt ^^

Ich benutze einen ATtiny15

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieso siehst du dann nicht im Datenblatt nach?

-->Electrical Charakteristics

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JÜrgen G. wrote:
> Und wieso siehst du dann nicht im Datenblatt nach?
>
> -->Electrical Charakteristics

Das habe ich, doch irgend wie werde ich daraus nicht schlau :( das 
einzige was ich da einordnen würde, wäre das hier

*VIH Input High Voltage Except (XTAL, RESET) 0.6 VCC(2) VCC + 0.5 V*

Das würde ja bedeuten das ein stigende flanke schon ab 0,6V aktzeptiert 
würd oder liege ich da falsch ??? wenn das stimmt, dann is mir klar 
warum das ding da so rumzittert :D oder

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, ich hab einen guten Tag ^^

0,6*Vcc d.h. wenn du 5V Vcc hast ist 3V deine Ansprechgrenze...

Siehe Anhang...

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke !!! daruf wäre ich jetzt nich gekommen...wieder was gelernt :D 
Danke

Nu noch ma eine frage denn du scheinst sehr weise zu sein :D
damit der INT 0 bei steigender flanke erkannt wird muss die spannung 
einmal auf min. 0,3V abfallen und dann wieder auf min 0,6 Volt steigen 
???
Oder reicht es dann schon wenn die Spannung beispielsweise von 5V auf 2V 
abfällt und dann wieder steigt damit ein interrrupt bei steigender 
flanke ausgelöst wird ???

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir wrote:
> Nu noch ma eine frage denn du scheinst sehr weise zu sein :D

LOL

> damit der INT 0 bei steigender flanke erkannt wird muss die spannung
> einmal auf min. 0,3V abfallen und dann wieder auf min 0,6 Volt steigen

Flanke = Zustandsänderung... d.h. er muss vorher "low" gewesen sein wenn 
du eine steigende Flanke haben willst...

Auf mind. 0,3*Vcc (1,5V @ 5Vcc) und dann auf besagte 3V

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Diagramme auf S.73/74 (Schwellspannung und Hystherese) dürften für 
dich eigentlich interessanter sein.

MfG spess

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JÜrgen G. wrote:
> Rene Schir wrote:
>> Nu noch ma eine frage denn du scheinst sehr weise zu sein :D
>
> LOL
>
>> damit der INT 0 bei steigender flanke erkannt wird muss die spannung
>> einmal auf min. 0,3V abfallen und dann wieder auf min 0,6 Volt steigen
>
> Flanke = Zustandsänderung... d.h. er muss vorher "low" gewesen sein wenn
> du eine steigende Flanke haben willst...
>
> Auf mind. 0,3*Vcc (1,5V @ 5Vcc) und dann auf besagte 3V

Auf mind. 0,3*Vcc (1,5V @ 5Vcc) und dann auf besagte 3V ??? 0,3*Vcc 
gleich 1,5V bei 5Vcc.......wie kommt man den darauf ??? ich hätte 
gedacht das damit 0,3volt gemeint sind :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.