mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USV die mit 12V läuft


Autor: e500_de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, liebe Forumsgemeinde,

ich weiss, das mein Beitrag hier vielleicht nicht ganz optimal ist weil 
er mit Mikrocontrollern nicht viel am Hut hat aber ich frage trotzdem 
mal:

Kennt jemand eine Online-USV, die mit 12V funktioniert. Leistung je 
größer je lieber, das ist klar aber ist bei 12V bauartbedingt halt auch 
irgendwann schluss.

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Beste Grüsse
Michael

Autor: Thomas Wiesner (wiesi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir spontan ein Bleiakku+Ladegerät+Wechselrichter ein.

Autor: Domschl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr viele haben intern einen 12V Pb-Akku falls du das meinst. Ich 
selbst habe mir eine von APC über Ebay geholt und die funktioniert 
super. Du kannst bei fast allen auch einfach nur einen großen Akku 
dazubasteln für zb. Solaranlagen. Das einzige was du dann machen musst, 
ist den internen Summer auslöten, sonst drehst du nach kurzer Zeit durch 
;)

Autor: e500_de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das ist meine Idee - Wechselrichter fürs WoMo.
Ich habe mir schon einige APC USVs angeschaut. Die haben meist 2x 12v in 
Reihe und dann siehts mit Bordspannung 12V schlecht aus. Zudem starten 
die blöden Dinger nur, wenn Du einmal mit 230V "gezündet" hast.
Welches Modell hast Du denn das wäre interessant?

Autor: Gabriel Wegscheider (gagosoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, da bist Du mit einem einfachen Wechselrichter besser dran als 
mit einer USV. Ich kenne auch nur USVs die zuerst mit 220V gestartet 
erden müssen. Eventuell kann man aus einer 12V USV einen Wechselrichter 
bauen, könnte jedoch teurer und/oder aufwendiger sein als einen 
Wechselrichter zu kaufen.
Welche Leistung willst Du überhaut entnehmen? ...für Rasierer, Radio 
oder doch eher für einen Heizstrahler ;-)

Autor: e500_de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gabriel,

Leistung soll ungefähr 300W Dauer, 500W Spitze sein.

Wie ich auf die USV komme sind folgende Ideen:

- Liefert echten Sinus
- Gebraucht in der Bucht für wenig Geld zu bekommen
  im Vergleich zu Wechselrichtern mit ECHTEM
  Sinus!
- Kann bei Betrieb mit 230V gleich noch die
  Batterien mitladen

Wechselrichter mit "echtem" Sinus sind leider nicht gerade günstig. Da 
kann man für qualitativ gute Modelle schnell ein paar Hunderter liegen 
lassen. USVs namhafetr Hersteller sind aber qualitativ mindestens 
ebenbürtig weil viel öfter verkauft.

Nur schalten die halt meist zwei oder mehr Batterien in Reihe um die 
Spannung zu erhöhen und damit die Ströme zu senken :-(

Grüsse
Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wird schwer werden. Eigentlich kenne ich nur die kleinen Spielzeug-USV, 
die mit 12V laufen. Alles andere nimmt 24V oder mehr (unsere alte 2kVA 
hat 108V).

Ist ja auch logisch, bei 12V werden die Ströme und damit die Verluste 
unnötig groß, wenn man 1V im Wandler verheizt macht das eben bei 12V 
mehr aus als bei 24V oder mehr.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem bei USVs ist, dass diese oft nicht für Dauerbetrieb 
ausgelegt sind, ohne Zusatzkühlung. Müssen die ja auch nicht, denn nach 
spätestens etwa 100Wh sind die Akkus leer, und die USV schaltet ab.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leistung soll ungefähr 300W Dauer, 500W Spitze sein.

Wenn Du eine Dauerlast angibst: wie lange soll die denn erbracht werden?
12V ist m.E. ungünstig. Ein "normaler" Autoakku wird das nicht lange 
mitmachen. Also mußt Du Dir eh etwas einfallen müssen.
Und wenn es schon mehrere Akkus sein sollen, da geh' besser gleich auf 
24V oder höher.

Autor: e500_de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt: Das mit der Dauerlast stimmt so nicht ganz. Online-USVs sind 
permanent in Betrieb und es gibt nichts anderes als "Dauerlast".

@Gast: Die Leistung soll für max. zwei Stunden erbracht werden. Das 
genügt um alle Notebooks wieder vollzuladen und nebenher noch ein wenig 
Fernseh zu schauen.

Im WoMo sind 2 Aufbaubatterien à 100AH verbaut. Die sollten das bringen. 
Zusätzlich eine Solaranlage welche die Batterien tagsüber lädt. Aufgrund 
der Ladung durch Solar und Lichtmaschine ist eine Verschaltung zu 24V 
nicht ohne Tricks mit dicken Trennrelais möglich. Daher auch die Frage 
gezielt nach 12V Typen.

Grüsse
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, das würde ich aber anders machen.

Zum Laden der Notebooks braucht man so 18-20V. Diese würde ich direkt 
aus den 12V erzeugen.
Und die Glotze läuft vielleicht auch mit 12V? Ansonsten wäre nur hierfür 
eine 230V Spannung notwendig.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
e500_de wrote:
> @Benedikt: Das mit der Dauerlast stimmt so nicht ganz. Online-USVs sind
> permanent in Betrieb und es gibt nichts anderes als "Dauerlast".

Ja, ich weiß. Allerdings sind die ganzen USVs von denen bisher geredet 
wurden, keine Online USVs, sondern Offline USV.

Autor: Gabriel Wegscheider (gagosoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie währs mit einem kleinen Generator (Benzin oder Diesel)? Die sind 
auch nicht mehr allzu teuer und "aufladen" kannst Du mit einem Kanister. 
Im WoMo ist das auch eine nicht ganz ungewöhnliche Ausstattung.

Autor: e500_de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast: Klar kann man auch aus 12V 18-20V basteln oder fertig kaufen ABER 
im WoMo kannste schon auch mal 230V gebrauchen also wieso zweimal machen 
;-)

Grüsse
Michael

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für Notebooks gibt es schon für 50 Euro Ladeadapter (mit ordentlich 
Power) [ok, aus der Conrad Apotheke ;) ]

Die neueren USVs mach zwar was sinusmäßiges aber über DSS (digitale 
sinus synthese). Die Teile reagiere allergisch auf 
Phasenanschittsteuerungen und andere nicht PC Lasten !

Für ca. 35 Euro bekommt man zwar ne USV, aber mit Trapezspannung.

Ich würde einen 12V Fernseher empfehlen und kein 230V Teil im WoMo.

Wenn dennoch 230V benötigt werden, dann würde ich die Versorgungsdauer 
von
ca. 1/2-1h über einen Wechselrichter empfehlen. Alles darüber geht 
besser mit nem Generator. Ausserdem muss der Akku ja auch wieder geladen 
werden, andernfalls kommt jeden Tag einmal ein gelber Engel für die 
Starthilfe ;-)
Oder man muss immer den Motor laufen lassen...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:

> Für ca. 35 Euro bekommt man zwar ne USV, aber mit Trapezspannung.

Die alte APC SmartUPS 1400, die ich neulich repariert habe, hat einen
besseren Sinus produziert, als die Netzspannung selbst war.  Ich
habe gestaunt und frage mich (angesichts der Kenntnis der grundlegenden
Schaltungstechnik) schon, wie sie das machen, aber der Oszi lügt nicht.
Der Sinus war auch ziemlich lastunabhängig, zumindest für ohmsche
Lasten.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BEi ner USV für PCs kann man prinzipiell von Rechteck über Trapez bis 
zur Gleichspannung alles anliefern, da die Schaltnetzteile sowieso einen
Brückengleichrichter im Eingang haben, juckt die letzendlich die 
Sinusform, bzw. Nichtsinusform wenig. Aber ein Fernseher, der sich die 
Sync aus der Netzfrequenz zieht, oder diese direkt an die Schaltung für 
den Zeilentrafo weitergibt, wird da etwas allergischer reagieren.

Prinzipiell sollten alle Geräte, die ein Schaltnetzteil haben, mit jeder 
Form von Wechselrichter od. USV klarkommen. Alle anderen Geräte werden 
auf nicht sinusförmige Spannungen mehr oder weniger allergisch 
reagieren!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:

> ... Aber ein Fernseher, der sich die
> Sync aus der Netzfrequenz zieht, oder diese direkt an die Schaltung für
> den Zeilentrafo weitergibt, wird da etwas allergischer reagieren.

Früher[tm], als ich noch fern gesehen habe, haben Fernseher sich auf
die Bild- und Zeilenfrequenz des FBAS-Signals synchronisiert.  Das
war damals[tm] auch notwendig, da ich in einer Gegend gelebt habe, in
der es viele Jahre lang usus war, dass das Netz mit praktisch konstant
49,5 Hz gefahren worden ist.  (Das hat ein oder zwei Prozent am
Energieverbrauch eingespart und hat verhindert, dass die Braunkohlen-
kumpels in Senftenberg und Hoyerswerda im Winter noch für die
Energieversorgung der Ostblockländer zusätzlich mit aufkommen mussten.)
Trotzdem war die Bildwiederholfrequenz 50,0 Hz und die Zeilenfrequenz
wurde auch dort zu Lande als Frequenznormal angesehen.

Ich würde allerdings mal ganz stark vermuten, dass sich auch heute noch
Fernseher auf ihr Signal synchronisieren, ansonsten hättest du u. U.
mal plötzlich den Strich vom Bild in der Mitte statt ganz unten...
Außerdem haben heutige Fernseher allesamt Schaltnetzteile im Eingang,
denen ist also die Kurvenform genauso wurscht wie deinem Computer.

Aber s. o., die Kurvenform, die so eine APC von sich gibt, hat mich
mehr als überrascht.  Ich hatte auch immer angenommen, dass das einfach
nur ein Trapezwandler ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber ein Fernseher, der sich die Sync aus der Netzfrequenz zieht,

Meinst Du vielleicht einen "Netzmonitor"? Der würde Strom, Spannung und 
Frequenz anzeigen, vielleicht auch sogar graphisch aufbereitet, aber 
niemals als Fernseher taugen.
Obwohl die "Frühlingshitparade der dümmlichen Volksmusik" damit 
eventuell im rechten Blick zu sehen sein würde :-)

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mir auch einen APC 1500 Smart-UPS bei eBay gekauft für knapp 
100€ kann ich nur empfehlen die vorherige Mustek USV war dagegen Müll, 
war nur Trapez und da hat das Schaltnetzteil des Fujitsu-Siemens 
Monitors das Pfeifen angefangen, warscheinlich kommt hier die Spule des 
Schaltnetzteil in die Sättigung weil ein Rechteck ja mehr Energie hat 
als ein Sinus und die Spule nicht dafür ausgelegt ist.

Bei meiner APC ist hinter ein Drucktaster womit man die Qualität des 
Sinuses verändern kann, denke das der Wikrungsgraddadurch noch etwas 
gesteigert werden kann auf kosten des Signals.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. wrote:

> Bei meiner APC ist hinter ein Drucktaster womit man die Qualität des
> Sinuses verändern kann, ...

Bist du dir da sicher?  Meiner Meinung nach stellt das Teil nur
die Empfindlichkeit gegen vorübergehende Spannungseinbrüche um.
Das kann man auch über die RS-232-Steuerung umstellen, geht parallel
zu diesem Taster.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sicher bin ich mir habe das in einem Forum gelesen, ich verwende sie 
auch nicht online da ich nicht soviele Dienste auf dem Rechner ausführen 
will.

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Taster kann die Empfindlichkeit in 3 Stufen eingestellt werden, 
ab wann die USV einspringt.
Weiterhin kann man über die APC Software per Seriell- oder 
USB-Verbindung das Gepiepse ausschalten.
Habe auch mehrere USVs aus der Bucht, meist schmeissen die Leute die 
weg, weil diese mit kaputten Batterien nicht mehr starten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.