mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verbrauch von 220V verbrauchern messen


Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wie kann ich mit dem avr den Verbrauch von 230V verbrauchern messe ?
udn gleichzeitig den verbarucher ein und auschalten für das ein und
auschaletn hab ich ein solid state relai vorgesehen.

Moritz

Autor: Frank Linde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leistung = Spannung * Strom; die Spannung kennst Du, also mußt Du den
Strom messen; Strom-Meßverfahren gibt es mehrere, z.B. Spannungsabfall
über einem bekannten Widerstand in Reihe mit dem Verbraucher oder
induktiv (Stromzange). Wie immer, bestimmt der Aufwand die Genauigkeit,
Du müßtest uns also noch ein paar Daten liefern, was genau gefordert
ist.

Gruß, Frank

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt drauf an, was für ein Verbraucher und welche Leistung du messen
willst.
Bei rein Ohmscher Last ist es relativ einfach einfach, da genügt es,
die Effektivwerte von Strom und Spannung zu messen und zu
multiplizieren.
Hast du induktive Komponenten im Lastkreis, wirds komplizierter, die
Phasenverschiebung ist zu berücksichtigen, sonst misst du die
Scheinleistung.
Weiteres Problem: Potentialtrennung. Elektrisch ist es das einfachste,
den AVR galvanisch mit dem Netz zu koppeln und den ganzen Kram
schutzisoliert aufzubauen, da gilt es aber vieles zu beachten und ist
deshlab nicht zu empfehlen. Also Messwerte über Optokoppler oder
Übertrager.

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
es soll ne steckdosenlesite werden die ich über ein rs485 netz schalten
kann. Die eingrenzung zwischen ohmischen und induktiven lasten wird
schwer da es für beide genutzt werden soll aber theoretisch würde mir
schon reichen wenn ich sehe ob ein gerät eingeschaltet ist also strom
zieht oder nicht ...

mfg
M.veit

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt ne master-slave steckdose von conrad als bausatz. da wird nur der
spnnungsabfall über einen shunt gemessen, wenn das einen bestimmten
wert überschreitet (opamp komperator) wird ein relais eingeschaltet.
den avr kann man ja locker die aufgabe des komperators zukommen lassen,
den ausgang einfach an das relais.

ein so simples messverfahren, weil du willst ja nur wissen, ist der
eingeschaltet oder nicht? den standbystrom vernachlässigen, also mein
paar mA durchlassen... und erst dann auslösen.

ist allerdings galvanisch mit dem netz gekoppelt, die schaltung

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ja das wäre eigenlich die optimale schaltung ... was ist der anchteil
dadran das es galvanisch ans netz angekoppelt ist ich fidnen das eher
gut ... (sicherheitsaspekt)

mfg
M.Veit

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glvanicshe ankppolung ans ntez ist unsciherer. glvanicshe entkppolung
ist scihrerer (Sihcerhetiststechnsich gesheen)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)
obs verstanden wird?

Autor: anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais

Respekt! 13 R-Fehler in nur 12 Wörtern! ;-) Immerhin hast du zwei
Wörter richtig geschrieben :)

-> Nicht ernst nehmen!

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...so mancher schreibt auch immer noch Komp-E-rator.weiss nicht
wie es dazu kommt.
Meine Oma nennt das Komparator....und ich danke ihr.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfänger hats nicht verstanden....
Ist eben ein Anfänger g

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais
hattes wohl nicht nur einen kugelschreiber, sondern auch nen locher in
der hand beim tippen, was? :)

@edi-edi
naja das mit dem komparator, muss ich mich wohl noch dran gewöhnen :)

um aufs thema zurück zu kommen: die schaltung müsste man jedoch einfach
um einen optokoppler erweitern können und damit die galvanische
trennung herstellen.

soll ich den link zur (bausatz) anleitung heraussuchen?

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi du meinst wohl die Best.Nr. :  130495  ? oder? nur leider kann ich
keien schaltplan finden.

Moritz

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bestellnummer: 192430

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

ich würde gern den transformator wecksparen.
mir geht es darum den standbystrom zu senken.
auf die galvanische trennung kann man verzichten, wenn man ein
kunststoff-gehäuse und anständige taster verwendet, denke ich.

möglich währe vieleicht auch einen avr einzusetzen (weil der kaum strom
brauch) und per goldcap oder knopfzelle zu versorgen
zieht das relais an, wird der goldcap auch wieder geladen.

hab ihr ideen dazu?

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Das gehäuse wo die erkennugn mal eiren soll sit soweiso aus plexi
gefertigt. und das ganze ist per powerline mit dem "server verbunden"
en trafo hab ich demnach auch schon onboard... das soll nicht mein
problem sein.

mfg
M.Veit

Autor: Jangomat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thkais, Dein Einsatz bitte!
(war nämlich wirklich gut)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.