mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit RS232 Y-Adapter


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe zwei Atmega128 Schaltungen mit jeweils einem MAX3232 
Levelshifter  über einen RS232 Y-Adapter mit einem PC verbunden. Wenns 
eines der Geräte nun Daten sendet, kommt nur "Salat" beim PC an. Kann 
mir jemand sagen, was ich falsch mache ? Wenn ich die Geräte ohne den 
Adapter direkt anschließe funktioniert alles einwandfrei, ich brauche 
jedoch beide Geräte gleichzeitig.

Viele Grüße,

Tobias

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist ein rs232 y-adapter?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was ist ein rs232 y-adapter?

Sowas gibt es nicht und der OP hat gerade rausgefunden warum nicht. :-)

Fuer solche Spielchen gibt es RS422 oder 485, man kann nicht zwei 
Ausgaenge eines RS232-Wandlers zusammenschalten.

Olaf

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf wrote:
> Fuer solche Spielchen gibt es RS422 oder 485, man kann nicht zwei
> Ausgaenge eines RS232-Wandlers zusammenschalten.

Man kann - wenn man eine Diode und einen Widerstand dazwischen hat. Wenn 
dann noch der Datenaustausch halb-duplex ist, kann man sogar 
gelegentlich Daten sehen.

http://www.lammertbies.nl/comm/cable/RS-232-spy-monitor.html

Autor: Tobias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für die Antworten. In dem Link geht es allerdings 
nur darum bei der Kommunikation "zuzuhören".  Wenn ich zwei Geräte habe, 
die beide senden können sollen, kann ich das dann so verschalten wie in 
dem Bild gezeichnet ? Oder brauche ich da auch noch irgendwo einen 
Widerstand ? Das immer nur ein Gerät gleichzeitig senden kann und sonst 
nur Mist ankommt ist mir klar.

Tobias

Autor: Hans-jürgen Herbert (hjherbert) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for lw.gif
    lw.gif
    3,51 KB, 1190 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Leitungswächter zeigt den Datenverkehr zwischen zwei Geräten an, die 
durch RS232 mitteinander kommunizieren.

Dazu wird eines der lw-Programme auf einem dritten Rechner ausgeführt. 
Dieser dritte Rechner muss zwei serielle Schnittstellen haben, die die 
RS232-Leitung abhören und den Datenverkeht durch RxD und TxD, auf die 
beiden RxD-Kontakte führen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder brauche ich da auch noch irgendwo einen Widerstand ?

Die RS232 arbeitet mit welchen Spannungen? NUN? [STRENG KUCK]

-3 bis -18V fuer 1 und 3 bis 18V fuer 0.

Wie sollen deine Dioden nun die 1en durchlassen?

Das allermindeste was du tun kannst ist in der Tat ein Widerstand
nach den Dioden nach Masse. Damit bekommst du fuer eine 1 dann
regelwidrige 0V. Allerdings kommen damit die meisten RS232 
Schnittstellen
klar, wenn auch nicht alle. .-)

Ich persoenlich verwende aber die Schaltung aus dem letzen Bild,
allerdings mit nur einem Ausgang und einem Schalter mitdem ich mir
aussuchen kann wen ich gerade belausche.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.