mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elementare Frage


Autor: Vitalij K. (kingvita1989)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich z.b DDRD auf Ausgang setze dann ist doch an den PORTD 5v 
spannung oder wie seh ich das kann mir das einer mir DDR und PORT 
erklären, denn so wie ich das verstanden habe müsste dieses programm ja 
laufen tut es aber nicht bzw. nicht so wie ich denke alle drei LEDs 
müssten doch aus sein die ich an PORTD.0 bis PORTD.2 angeschloßen habe 
gegen masse, jedoch leuchten sie alle und NICHT wie ich das programmiert 
habe alle LEDs aus dann LED1 an da PORTD.0 = 0 also 0v

#include <mega8.h>

void main (void)
{
DDRD = 0xFF; // PORTD als Ausgang

while (1)
{
PORTD.0 = 0;  // LED an
}
}

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sind deine LEDs angeschlossen? wo anode und wo kathode?

Autor: Vitalij K. (kingvita1989)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kathode ist am controller angeschloßen genauer gesagt an PORTD.0 bis 
PORTD.2

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ud wo ist dann dein problem? wenn die LED mit anode an +5V und kathode 
am Port hängt, du den port dann auf masse schaltest leuchtet die LED da 
sie zwischen +5V und Masse (0V) hängt. natürlich alles mit 
vorwiderstand. um deine LED auszuschalten musst du eine 1 (also +5V) auf 
den ausgangspin geben

Autor: Vitalij K. (kingvita1989)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das ist mir alles klar nur möchte ich wissen was genau DDRD = 0xFF 
heißt : so wie ich das verstanden habe wird PORTD auf  ausgang gesetzt 
als0 überall 5v und die LEDs leuchten nicht oder?

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"DDRD = 0xFF" bedeutet lediglich das alle portpins von PortD ausgänge 
sind und sonst nix. den zustand der pins veränderst du mit "PORTD.0 = 
0;"
vielleicht würde dir entwas grundlagenwissen und das tutorial 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial) nicht schaden

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Register haben beim Einschalten des Controllers immer einen 
bestimmten Wert.
Bei den IO-Registern (Port-Adressen) ist dieser Wert 0.
Wenn man also das DDR auf 0xFF setzt, liegt am Portpin erst mal eine 0 = 
GND-Pegel an.

Dann leuchten deine LEDs, wenn sie (richtig) zwischen VCC und Portpin 
angeschlossen sind. Wenn sie gegen GND geschaltet sind, leuchten sie 
erst, wenn man eine 1 an den Port schreibt.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

DDRD=FF setzt den Port auf Ausgang. Die Pegel an den Portpins werden mit 
PORTD=XX gesetzt. Ein Blick ins Datenblatt wäre vielleicht nicht 
schlecht.

MfG Spess

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> müssten doch aus sein die ich an PORTD.0 bis PORTD.2 angeschloßen habe
> gegen masse,

> Kathode ist am controller angeschloßen genauer gesagt an PORTD.0 bis
> PORTD.2

Da wird garnichts leuchten. Schalte die Anoden über Widerstände gegen 
+Versorgung oder drehe die LEDs rum.

> Wenn ich z.b DDRD auf Ausgang setze dann ist doch an den PORTD 5v
> spannung oder wie seh ich das kann mir das einer mir DDR und PORT

Das ist falsch. DDRD schaltet nur die Portrichtung um. Der Ausgang ist 
zunächst auf 0.
Erst wenn du den Port setzt, geht der Ausgang auf 1.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.